buddhastatuen im wat phra mahathat nakhon sri thammarat

Ein echter Geheimtipp im Süden von Thailand – Nakhon Sri Thammarat

buddhastatuen im wat phra mahathat nakhon sri thammarat

Nakhon was bitte?

Den wenigsten Thailand Reisenden ist Nakhon Sri Thammarat ein Begriff. Die Provinz im Süden Thailands ist ein nahezu weisser Fleck auf der touristischen Landkarte. Ein echter Geheimtipp!

Ein Geheimtipp den ich seit Jahren jedem empfehle, der mich nach einem Reisetipp für Thailand fragt.

Doch warum eigentlich?

Meine Frau stammt aus Nakhon! Aber das ist natürlich nicht der Grund;-)

Nakhon Sri Thammarat hat von vielem etwas zu bieten, was es an Attraktionen in anderen thailändischen Provinzen auch gibt. Aber alles auf einmal. Es gibt Berge, Wasserfälle, Höhlen, Tempel, Strände und vieles andere was viele Reisende nach Thailand zieht.

Was es nicht gibt in Nakhon Sri Thammarat ist ausschweifendes Nachtleben, riesige Shopping Komplexe und eine ausgeprägte touristische Infrastruktur.

Natürlich gibt es auch dort einige Hotels*, Guesthäuser und kleinere Reisebüros. Doch insgesamt ist der Tourismus dort in weiten Teilen noch kaum vorhanden.

In diesem Beitrag stelle ich Dir die Provinz kurz vor, gebe 3 gute Gründe warum sie eine Reise wert ist und wie Du hin kommst.

Ein kleiner Überblick über die Provinz Nakhon Sri Thammarat

Nakhon Sri Thammarat, von den Einheimischen nur Nakhon genannt, ist eine Provinz an der Golfküste im Süden Thailands. Etwa 780km südlich von Bangkok. Die Provinz beginnt südlich von Surat Thani vor dessen Küste Koh Samui liegt. An den Stränden im Norden von Nakhon befindet man sich in Blickweite von Koh Samui.

Nakhon Sri Thammarat ist aufgeteilt in 23 Distrikte (Landkreise) und grenzt an Surat Thani, Krabi, Patthalung und Trang. Von Phuket aus sind es etwa 350km in die Provinzhauptstadt.

Die Stadt und Region Nakhon Sri Thammarat ist auch historisch von Bedeutung und war einst Mittelpunkt des Königreich Ligor. Dieses Königreich war ähnlich eigenständig und mit eigener Kultur, vergleichbar mit dem besser bekannten nordthailändischen Lannareich. Zu späteren Zeiten, bis ins  12./13. Jahrhundert war Nakhon ein wichtiger Handelsstützpunkt und wurde dann in die Thaireiche von Sukhothai und später Ayuthaya einverleibt und war ein Vasallenstaat.

Heute ist die Stadt Nakhon Sri Thammarat u.a. ein Handelszentrum für Silber- und Goldschmiedearbeiten. Aber auch Landwirtschaft spielt eine wichtige Rolle und es gibt grosse Anbaugebiete für Obst, Kautschuk und Palmöl.

3 gute Gründe warum Nakhon Sri Thammarat eine Reise wert ist

Die Provinz wird zwar nicht von allzu vielen Reisenden besucht aber wer sich auf den Weg macht, der wird für seine „Mühe“ belohnt. Im folgenden gebe ich einen kleinen Überblick darüber was Dich in Nakhon erwartet und warum sich ein Abstecher in diesen Teil Thailands lohnt.

1. Wat Phra Mahathat

wat phra mahathat nakhon sri thammarat

Der Wat Phra Mahathat Woramaha Viharn, von Einheimischen nur Wat Prathat genannt, ist einer der ältesten Tempel Thailands und zählt zu den bedeutendsten Tempel des Landes. (Weitere Informationen auf Wikipedia.)

Tempel gibt es in Thailand nun wirklich nicht wenige aber der Wat Pra Mahathat ist etwas Besonderes mit den unzähligen weissen (durch die Verwitterung teilweise weiss-grauen ) Chedis, die den riesigen 74m hohen weissen Chedi umgeben, der das Zentrum des Tempels bildet.

buddhastatuen im wat phra mahathat nakhon sri thammarat

Im Viharn Phra Song Ma, dem Tempelhaus direkt unterhalb des grossen Chedis gibt es einen Aufgang der direkt zum Chedi führt. Dieser Aufgang ist allerdings nur zu besonderen buddhistischen Feiertagen geöffnet. Etwa zum Fest des 10. Monats, wenn Gläubige den Chedi 3x umrunden und mit orangenen Tüchern einhüllen.

prozession 10 monat fest nakhon sri thammarat

Rund um die Anlage befindet sich eine überdachte Galerie mit unzähligen Buddhastatuen, Elefantenköpfen und einem Walskelett. Ausserdem gibt es ein interessantes Museum mit allerlei Fundstücken, Münzen und Bildern aus der Geschichte des Tempels und Nakhon Sri Thammarat.

Lage und Anfahrt:

Der Wat Phra Mahathat befindet sich in der gleichnamigen Provinzhauptstadt Nakhon Sri Thammarats und ist von dort problemlos und günstig mit Taxi oder öffentlichem Bus erreichbar.

Öffnungszeiten:

Täglich von 8 – 17 Uhr
Der Eintritt für den Tempel ist frei.Das jährliche Ngan Duean Sip – Fest des 10. Monats findet Anfang Oktober statt.

Übernachtung:

In der Stadt Nakhon Sri Thammarat gibt es zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten. Hier eine Übersicht von 21 Hotels und Gästhäusern auf Agoda*.

Persönlich kann ich das Ligor City Hotel* und das ganz neue @24Boutique Hotel* empfehlen, in dem ich erst Anfang Oktober war. Hier ein Bild von unserem Zimmer für 790 Baht pro Nacht inkl. Frühstück für 2 Personen.

@24 boutique hotel nakhon sri thammarat

2. Khao Luang Nationalpark

kiriwong village nakhon sri thammarat hin ha nan tha wasserfall

Auf dem Gebiet der Provinz Nakhon Sri Thammarat befinden sich mehrere Nationalparks. Der bekannteste und grösste ist der Khao Luang Nationalpark. Namensgeber des Parks ist der mit 1835m höchste Berg Südthailands.

Der Nationalpark bietet  zahlreiche Wasserfälle, darunter einer der schönsten Thailands, der Krung Chin Wasserfall. Aber auch der Phromlok und Kharom Wasserfall sind einen Abstecher wert.

krung chin wasserfall khao luang nationalpark

Rund um die Wasserfälle gibt es einige schöne Wanderwege durch den Dschungel.

khao luang nationalpark thailand

Der höchste Gipfel und einige weitere Gipfel des Khao Luang Nationalparks können in mindestens 3 – tägigen Touren bestiegen werden. Dabei wird in Hängematten und Zelten übernachtet. Diese Touren sind für trainierte Entdecker ein echtes Erlebnis! In diesem Beitrag beschreibe ich detailliert meine Erfahrungen.

Lage und Anfahrt:

Der Khao Luang Nationalpark erstreckt sich über mehrere Distrikte (Landkreise) der Provinz. Auch die Wasserfälle und Nationalparkzentren sind über eine relativ grosse Fläche verteilt. Somit ist ein eigenes Fahrzeug sinnvoll.

Treks zum Khao Luang werden u.a. vom kleinen Dorf Khiriwong organisiert, das auch für sich einen Besuch und Übernachtung lohnt.

Beste Reisezeit:

Idealerweise nach dem Ende der dortigen Regenzeit von Januar bis Juni, wenn die Wege trocken aber die Flüsse noch ausreichend Wasser für die Wasserfälle führen.

Weitere Informationen (auf englisch) auf der offiziellen Seite der Nationalparkverwaltung von Thailand.

Unterkünfte:

Unterkünfte in Zelten und einfachen Bungalows gibt es über die Nationalparkverwaltung und im Dorf Khiriwong. Informationen zu Unterkünften in Homestays gibt es im Community Center Tel.: (+66) 0 7530 9010

3. Strände von Khanom und Sichon

Kilometerlange Sandstrände fast ohne Touristen und das in Sichtweite einer der bekanntesten Inseln Thailands. Genau das bieten die Strände von Khanom und Sichon im Norden von Nakhon Sri Thammarat.

Khanom, der nördlichste Landkreis von Nakhon etwa 100km von der Provinzhauptstadt entfernt ist nur wenige Kilometer südlich von Don Sak Pier, von wo die Fähren nach Koh Samui und Koh Phangan starten.

had nai plao khanom beach nakhon sri thammarat

In Khanom liegen mehrere traumhafte, kilometerlange Sandstrände. Darunter die etwas bekannteren Naiplao Beach und Nadan Beach. Diese sind die einzigen, die bisher für den Tourismus etwas erschlossen wurden und Unterkünfte sind fast ausschliesslich hier zu finden.

Dennoch sind die Strände fast menschenleer. Vermutlich da die meisten Urlauber hier Thais sind, die einfach nicht gerne am Strand liegen.

Vor der Küste leben hier pinke Delfine, die bei Bootstouren beobachtet werden können.

khao plai dam beach nakhon sri thammarat khanom

Südlich von Khanom schliesst der Landkreis Sichon an in dem es ebenfalls mehrere, meist unerschlossene Strände gibt. Einer der Strände an dem es Unterkünfte gibt ist der Hin Ngam Beach südlich der Distrikthauptstadt Sichon.

Lage und Anfahrt:

Entweder von Surat Thani oder von Nakhon Sri Thammarat in beiden Städten gibt es einen Flughafen, der von Bangkok aus angeflogen wird, einen Bahnhof und natürlich Busbahnhöfe. Khanom ist von Surat Thani aus etwas näher, Sichon von Nakhon aus.

Beste Reisezeit:

Auch hier ist die beste Reisezeit nach Ende des Monsunregens ab Januar bis Juni/Juli.

Unterkünfte:

Die Übernachtungsmöglichkeiten befinden sich vor allem in Nähe der oben genannten Strände. Eine Auswahl an Unterkünften in Khanom gibt es hier auf Agoda* ab 340 Baht. Persönlich kenne ich das Racha Khiri Resort* das einzige 5*Sterne Hotel am Ort, habe zwar nicht dort übernachtet aber eine Führung erhalten, und das Talkoo Beach Resort*, das preiswerte, aber sehr schöne Unterkünfte bietet und direkt am Strand liegt.

In Sichon war ich schon im Sichon Cabana* untergebracht und kann es wirklich empfehlen. Direkte Strandlage und sonst kaum jemand zu sehen. Wochenenden und Thaiferien sollte man aber vermeiden, da es dann in der Karaoke laut wird.

Weitere Tipps für die (An-) Reise nach Nakhon Sri Thammarat

Nakhon Sri Thammarat wird idealerweise mit weiteren Stopps oder einer Rundreise durch Thailand kombiniert, da die Anreise ohnehin über andere Städte erfolgt.

Die Provinz ist von Bangkok mit dem Flugzeug (1 Stunde), Bus(12 Stunden) oder Nachtzug(ca 15 Stunden) erreichbar. Von Südthailand, etwa von Phuket (5 Stunden) oder Krabi (2,5 Stunden) aus gibt es regelmässige Busverbindungen in die Hauptstadt.

Die weiteren Ziele können von dort mit dem Taxi oder lokalen Bussen einfach erreicht werden.

Nakhon Sri Thammarat ist bislang touristisch sehr wenig erschlossen. Entsprechend gibt es einiges worauf sich der Reisende einstellen sollte:

  • Englisch wird nur von sehr, sehr wenigen Menschen gesprochen, selbst in Hotels und Resorts. Einfache Thaikenntnisse sind hier wirklich von Vorteil.
  • Das Angebot an westlichen Speisen oder auf Touristen angepassten Thaigerichten ist gering
  • Unterkünfte und Servicelevel entsprechen nicht immer den Vorstellungen westlicher Reisender
  • Die Toleranz für unangepasste Kleidung in Tempeln ist nicht so hoch wie in touristischen Hochburgen.
  • Oben ohne am Strand bei Frauen oder auch Männer ohne T-Shirts abseits der Strände ist ein No-Go

Interesse an Reisen nach Nakhon Sri Thammarat?

Wer sich für Orte und Strände abseits der ausgetretenen Pfade begeistern kann der kommt hier voll auf seine Kosten. Ich selbst bin regelmässig in Nakhon, da wir dort Familie haben und immer wieder aufs neue begeistert.

Natürlich ist es nicht jedermanns Sache solche Orte auf eigene Faust zu besuchen und Touren dorthin zu planen. Einen zuverlässigen Ansprechspartner vor Ort zu haben, der sowohl die eigene als auch die Landessprache spricht ist dann ein grosser Vorteil.

Falls Du Interesse an Reisen nach Nakhon Sri Thammarat hast und Hilfe bei der Planung oder Durchführung brauchst dann nimm einfach mit mir Kontakt auf.

Warst Du schon in Nakhon Sri Thammarat? Klingt die Region interessant für Dich?

2 Kommentare
  1. Jahjojo
    Jahjojo says:

    Sehr schöner und informativer Beitrag !
    Ich werde im nächsten Jahr von Mai bis Juni wieder in Nakhon sein und mich dann mal
    bei dir melden ;-))

Trackbacks & Pingbacks

  1. Wireless Talk #7: Sebastian vom Tauchlehrer zum Online Entrepreneur sagt:

    […] ist eine meiner absoluten Ecken die Gegend um Nakhon Sri Thammarat, die 350 km östlich von Phuket liegt. Also an der Festlandküste, etwas südlich von Koh Samui, […]

Kommentare sind deaktiviert.