packliste für thailand urlaub

Die ultimative Packliste für den Thailand Urlaub

thailand urlaub reise packliste koffer

Der Flug ist gebucht, die Reiseplanung steht. Nur noch wenige Tage bevor es los geht.

So langsam geht es ans packen.

Und genau dann stellt sich die Frage:

Was mitnehmen auf die Thailandreise?

So pauschal lässt sich das gar nicht sagen.

Es gibt die einen, die für jede Eventualität vorbereitet sein wollen.
Und es gibt andere, die reisen mit einem leeren Koffer an und kaufen alles vor Ort.

Und das ist die Packliste ja auch abhängig von einigen anderen Faktoren:

  • persönliche Vorliebe
  • Reisezeit (Hochsaison, Regenzeit)
  • Region (z.B. Berge im Norden, Meer im Süden)
  • Reiseart (organisierte Rundreise, Reiner Badeurlaub, Backpacking)
  • sportliche Aktivitäten (Tauchen, Trekking, Golf etc)
  • Alleine, Paar, mit Kindern

Dennoch gibt es viele Gemeinsamkeiten, Unverzichtbares und Wichtiges. All dies und viel mehr findest Du in meiner Packliste für die Thailandreise.

Die ultimative Packliste für den Thailand Urlaub

Aus eigener Erfahrung, aus Beobachtung und Gesprächen mit Reisenden habe ich auf dieser Seite eine allgemeine Packliste für den Thailandurlaub zusammengestellt. Diese Packliste ist grundsätzlich für alle Thailandreisenden geeignet und kann entsprechend erweitert werden. Backpacker haben vermutlich noch etwas andere Prioritäten und reisen mit weniger Gepäck. Für Backpacker und Individualreisende empfehle ich zur Vorbereitung der Reise den tollen Reiseführer von Stefan Diener, Faszination Thailand*

Doch jetzt ohne weitere Umschweife zum wichtigsten Begleiter auf der Reise:

Koffer, Reisetaschen und Rucksäcke

Ob Rucksack oder Koffer ist abhängig von persönlichen Vorlieben, aber auch von der Art der Reise. Hier habe ich mir einige Gedanken dazu gemacht. Besonders, bei Rundreisen mit häufig wechselnden Aufenthaltsorten und diversen Transportmitteln ist ein Rucksack praktischer. Bei einem reinen Strandurlaub von zwei Wochen auf Phuket oder Samui spielt es weniger eine Rolle, aber ein Koffer bietet wohl mehr Platz, auch um evtl. Einkäufe vor Ort zu verstauen.

Persönlich nutze ich, wenn ich geschäftlich unterwegs bin einen Samsonite Hardschalenkoffer*, der mir auch bei anderen Reisen gute Dienste geleistet hat und einen Notebook Trolley* fürs Handgepäck. Ich bevorzuge bei Koffern auf jeden Fall die Modelle mit vier Rollen.

Für kurze Wochenendtrips innerhalb von Thailand haben wir als Familie einen kleineren Samsonite Koffer*, der auch als Handgepäck durchgeht, und je einen Dakine Rucksack*. Gute Dienste leistet auch der kleine Drybag von Xcase* für Ausflüge zu Wasserfällen oder mit dem Boot.

Für Backpacking Trips in Thailand und anderen Ländern Südostasiens habe ich mir vor einiger Zeit den Rucksack Aspen Mount Cook* mit 65l  gekauft und bin damit sehr zufrieden.

Als Tauchtasche habe ich seit Jahren den PorterBag von Scubapro*, der mich noch nie im Stich gelassen hat.

Papiere & Unterlagen

  • Reisepass (noch mind. 6 Monate gültig)
  • Bei Aufenthalt länger als 4 Wochen oder mehrfach Einreisen Visum beantragen
  • Flugtickets*
  • Buchungsunterlagen von Hotel, Mietwagen, Transfers
  • Nachweis der Auslandskrankenversicherung
  • Reiserücktrittsversicherung
  • EU Karten-Führerschein, oder noch besser internationaler Führerschein
  • evtl. Tauchschein
  • evtl. Tauchversicherungsnachweis
  • Notfallnummern (z.B. Bank, Kreditkarte, Versicherung)

Von wichtigen Unterlagen ist es sinnvoll Kopien anzufertigen und diese separat aufzubewahren, so dass man im Notfall alles beisammen hat.

Geld & Finanzen

  • Kreditkarte (ich empfehle die kostenlose DKB Visakarte*)
  • EC Karte mit Maestro Zeichen
  • Bargeld zum Wechseln
  • Zugangscode fürs Online-Banking
  • evtl. TAN Liste oder TAN Generator*
  • Notfallnummern von Bank und Kreditkartenunternehmen

Grundsätzlich ist es an fast allen Bankautomaten in Thailand möglich Geld mit einer Maestro EC Karte abzuheben, gegen Gebühr von ca. 3,50 Euro pro Abhebung. Mit der kostenlosen VISA-Karte der DKB* werden diese Gebühren auf Anfrage sogar rückerstattet. Einen detaillierten Erfahrungsbericht gibt es hier.

Bargeld würde ich nicht für die gesamte Reisedauer mitnehmen. Aber 150-200 Euro in bar dabei zu haben, die man am Flughafen gegen Thaibaht tauschen kann sind sinnvoll.

Kleidung & Schuhe

  • Unterwäsche
  • T-Shirts, Hemden, Tops
  • kurze Hosen, Shorts
  • leichte, lange Hose
  • Röcke, Kleider
  • Badehose, Bikini/Badeanzug
  • Sarong* Tuch für Frauen
  • Boardshorts
  • Socken
  • Flip Flops*
  • ein paar feste Schuhe
  • Sport- oder  Trekkingschuhe, z.B. für Trekking, Dschungeltour etc
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenbrille*
  • ein Pullover, je nach Reisezeit und -Ziel

Grundsätzlich braucht es nicht viel Kleidung für Thailand. Das Klima ist ganzjährig warm bis heiss. Ausnahme sind die Berge im Norden und einige im Süden, z.B.der Khao Luang Peak). Dort kann es im Dezember, Januar doch sehr kühl werden. Nachts fallen die Temperaturen auch mal unter 10C.

Für Tempelbesuche, den Königspalast oder auch um einmal fein essen zu gehen ist „anständige“ Kleidung angebracht. Bestimmte Bars, wie die Skybars in Bangkok akzeptieren keine Flip Flops und Shorts. Hier ist es für Herren also durchaus angebracht eine lange Hose, ein Hemd und feste Schuhe im Gepäck zu haben.

Wer nur eine kleine Trekkingtour unternimmt braucht nicht unbedingt zusätzlich Wanderschuhe mitzubringen. Normale Sportschuhe sollten vollkommen ausreichen, wie meine derzeitigen Laufschuhe*, mit denen ich auch schon einige Dschungelhügel bezwungen habe. Für mehrtägige Trekkingtouren in den Bergen oder gar echte Gipfelbesteigungen eignen sich leichte, halbhohe Trekkingschuke, wie dieser hier von Camel Active*, den ich selbst nutze.

Hygiene & Medikamente

Natürlich lassen sich die meisten Sachen auch vor Ort kaufen. Insbesondere, Medikamente für die Reiseapotheke, Insektenspray und  Sonnencreme gibt es auch in Thailand. Aber auch alles andere zur Körperpflege gibt es in Thailand. Wer also ein Gewichtsproblem haben sollte kann hier gut einsparen. Beachtet werden muss aber, dass diese Produkte in Thailand nicht günstiger sind als in der Heimat, sondern vielfach eher eine Spur teurer.

Technische Ausrüstung

Was man tatsächlich braucht ist hier natürlich abhängig von den persönliche Vorlieben und Bedürfnissen. Ich persönlich habe auf Reisen immer mein Notebook, meine CANON EOS 1100* und mein iPhone 6S* dabei. Mittlerweile filme ich auch sehr gerne mit meiner GoPro, auch wenn ich immer noch totaler Anfänger bin.

Auch mein Kindle* habe ich unterwegs lieben gelernt. Wichtig für Thailand ist auf jeden Fall ein Reiseadapter, so dass auch garantiert alle Geräte geladen werden können. Wer viele elektronische Geräte dabei hat, die alle geladen und angeschlossen werden müssen ist evtl. eine Steckdosenleiste* hilfreich. Denn viele Hotelzimmer und Guesthäuser in Thailand haben zu wenig Steckdosen.

Reiseführer & Urlaubslektüre

  • Das Handbuch für den ersten Phuket Urlaub – Sebastian Prestele
    Schamlose Werbung für meinen eigenen Phuket Reiseführer;-)
  • Phuket auf eigene Faust entdecken – Sebastian Prestele
    Und natürlich auch mein zweiter Reiseführer…
  • Faszination Thailand* – Stefan Diener
    Umfangreicher Reiseführer von einem bekannten Reiseblogger speziell für Individualreisende
  • Thailand Reiseführer* – Stefan Loose
    Wohl der bekannteste deutsche Reiseführer für Thailand!
  • Thailand der Süden* – Stefan Loose
    Vom gleichen Autor, aber speziell für Südthailand.
  • Kulturschock Thailand*  – Rainer Krack
    Eine tolle Einführung in die so andere Kultur, Denk- und Lebensweise der Thais. Ein MUSS, für alle Thailand reisenden!
  • Typisch Thai* – Diverse Autoren
    Tolles Buch in dem das Alltagsleben in Thailand vorgestellt wird. Hier bekommt der Leser einen Einblick in die Kultur und Denkweise der Thais.
  • Lonely Planet Thailand* – China Williams
    Die Backpacker Bibel gibt es natürlich auch für Thailand und bietet umfassende Informationen, insbesondere, aber nicht nur für Backpacker.
  • Kauderwelsch: Thai*– Martin Lutterjohann
    Ein hilfreiches kleines Buch, mit vielen Wörtern und Sätzen zum Nachschlagen und darauf zeigen.
  • Thaikurs für Anfänger – Sebastian Prestele
    Falls du vorab oder auf der Reise etwas Thai lernen möchtest, dann empfehle ich meinen Thaikurs im Taschenbuchformat mit MP3 Audios
  • Bestseller Bücher auf Amazon*
    Die beliebtesten Bücher auf Amazon zum Stöbern
  • Thailändische Wörterliste für den UrlaubGibt es zum Gratis-Download in diesem Beitrag

Empfehlenswerte Bücher mit Thailand und Asien Bezug:

Tools, Werkzeuge & Zubehör

Die Ausstattung ist natürlich individuell an die eigenen Bedürfnisse, die Reisezeit und die Reiseroute anzupassen. Nicht alles auf dieser Liste ist zwingend notwendig, aber es sollte doch gute Anhaltspunkte geben, was Du für einen Thailandurlaub brauchst.

7 Kommentare
  1. Jens
    Jens says:

    danke für diese perfekte Liste ! ich würde auch mein teures Smartphone zu Hause lassen , lenkt unnötig ab !

  2. Dietmar Hoffmann
    Dietmar Hoffmann says:

    Hallo Sebastian.
    Ich persönlich nehme immer ein Bremsscheibenschloss für das gemietete Motorrad oder den Roller mit.
    DIes ist vielleicht zu speziell für viele Normalos; aber absolut sinnvoll bei Anmietung eines Zweirades.
    Alternativ leistet ein normales kleines Vorhängeschloss auch seine Dienste, gibt es ja in jedem Supermarkt vor Ort…

    Beste Wünsche für Dich und deine Familie im Jahr 2014 wünscht
    DIetmar

  3. Henriette
    Henriette says:

    Hallo,
    wir fliegen (mein mann und kind) nächste woche nach Bangkok und danach weiter nach Koh ´Samui.
    Meine Frage jetzt,sollt ich meinen Sohn (5jahre) Typhus impfen lassen??

    Bitte um schnelle Antwort danke!

  4. Sebastian
    Sebastian says:

    Ich denke nicht, dass es eine gesonderte Impfung gegen Typhus braucht. Der beste Schutz ist die Prophylaxe. D.h. kein Leitungswasser trinken, Zaehneputzen ist aber ok. Bei rohen Lebensmitteln etwas vorsichtig sein. Ansonsten sollte man da eigentlich keine Probleme bekommen.

    Viel Spass in Thailand,
    Sebastian

  5. Nicknoi
    Nicknoi says:

    Das einzige was man wirklich braucht ist der Pass und Geld. In einem solchen Einkaufsparadies und wirklich sehr guter medizinischer Versorgung ist alles andere Ballast.

  6. Vivian
    Vivian says:

    Hallo Zusammen,

    eine Taschenlampe empfehle ich noch! An manchen Ecken gibt es keine ausreichende Beleuchtung und ab einer gewissen Uhrzeit wird auch alles dicht gemacht! Die zu erwerbenden Taschenlampen in Thailand sind teilweise nicht ausreichend! Der Lichstrahl ist viel zu schwach!

    Tip: Bei Roller- oder Automietung unbedingt darauf achten, dass nicht der originale Reisepass abgegeben wird! Hier reicht eine Kopie des Reisepasses oder eine Kopie vom Personalausweis!!

    Weintrinker aufgepasst: Ich habe bisher noch keinen Laden gesehen, der Wein verkauft! Aus Erzählungen weiß ich, dass dieser schwer zu besorgen ist und nur sehr überteuert verkauft wird! Packt euch am Besten eine Flasche mit ein!
    Dasselbe gilt für Nutella!

    Tip: In Thalind gibt es Handyshops – Hier kann man Thailändische Telefonkarten kaufen und in ein Simlock freies Handy stecken. Das Guthaben wird nach belieben auf die Karte geladen! Hier spart man eine Menge Geld!

  7. Alexandra
    Alexandra says:

    Hi, wir haben im August mit Kindern (6&9) 2 Wochen Phuket gebucht.Was hältst du von einer
    Hepatitis Impfung?
    Gruß aus dem verschneiten Schwabenländle

Kommentare sind deaktiviert.