yanui beach phuket 2

6 Strände im Süden von Phuket – Alle Strände auf Phuket Teil 1

nai harn beach sonnenuntergang

Die allermeisten Urlauber kommen wohl wegen der Strände nach Phuket. Und da Phuket hat  einige zu bieten.

Neben den bekannten und teilweise auch sehr überlaufenen Stränden gibt es zahlreiche weitere Strände, die eher selten besucht werden.

Komischerweise habe ich das Thema Strände auf dem Blog bisher sehr vernachlässigt. Und das muss nachgeholt werden.

Darum starte ich heute eine neue Artikelserie in der ich über die nächsten Wochen alle Strände auf Phuket vorstellen werde.
Heute geht es los mit dem ersten Teil, in dem ich die Strände ganz im Süden vorstelle, und danach wird jeden Montag ein neuer Beitrag erscheinen.

Um nichts zu verpassen solltest Du also meinen Newsletter abonnieren, siehe rechts in der Seitenleiste, oder mir auf Facebook folgen.

Hier geht es zu allen bereits erschienen Teilen:

Teil 1 – 6 Strände im Süden von Phuket
Teil 2 – Die Strände der Chalong Bucht
Teil 3 – Kata Noi, Kata, und Karon
Teil 4 – Die Strände am Cape Panwa
Teil 5 – Unbekannte Strände östlich von Phuket Town
Teil 6 – Einsame Strände im Norden von Phuket

Der tiefe Süden von Phuket

In diesem Beitrag stelle ich 6 Strände vor, die sich im tiefsten Süden von Phuket befinden. Die Gegend ist nach ihren beiden größten Stränden benannt: Rawai und Nai Harn. Doch neben diesen gibt es noch einige weitere, die teilweise etwas versteckter liegen, aber genau aus diesem Grund weniger besucht werden.

Neben den Stränden befinden sich auch einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Insel im Süden von Phuket, die auf einer Tagestour besichtigt werden können.

Auf der folgenden Karte siehst Du die vorgestellten Strände und ihre Lage:

Strände auf Phuket auf einer größeren Karte anzeigen

Es handelt sich um:

  • Nai Harn Beach
  • Ao Sane Beach
  • Yanui Beach
  • Rawai Beach
  • Laem Ka Beach
  • Nui Beach

Der Nai Harn Beach –  schon lange kein Geheimtipp mehr, aber toll für Familien

Früher einmal galt der Nai Harn Beach als Geheimtipp abseits der touristischen Hochburgen wie Kata, Karon und Patong. Wer nach einem ruhigen Traumstrand suchte wurde hier fündig.

Diese Zeiten sind leider vorbei.

In der Hochsaison stehen auch hier die Liegestühle in mehreren Reihen, wenn auch nicht voll besetzt, und selbst das südlich Ende an dem vor einigen Jahren noch nichts los war ist mittlerweile voll.

Das hat natürlich einen Grund, denn Nai Harn ist ganz einfach der schönste Strand im Süden von Phuket!

Eine schöne grosse Bucht eingerahmt von Felsen und bewaldeten Hügeln. Es gibt zahlreiche Restaurants und kleine Shops, in unmittelbarer Nähe des Strandes und Nai Harn ist einfach mit dem spottbilligen Inselbus von Phuket Town erreichbar.

Auch bei Seglern ist die Bucht ein sehr beliebter Ankerplatz.

Der Strand ist ideal für Familien.

Der größte Teil des Strandes ist eine breiter Streifen aus feinem Sand. Doch im südlichen Teil gibt es eine Lagune, die mit Süßwasser aus dem nahen Nai Harn See gespeist wird. Dort ist das Wasser flach genug, dass auch kleine Kinder spielen können. Problematisch wird das nur, wenn sich die Lagune je nach Gezeiten-stand mit dem Meer verbindet und zu einem kleinen Fluss wird.

Im Hinterland des Nai Harn Beach gibt es auch einen Tempel und den besagten See. Gegenüber vom Tempel gelangt man über eine Brücke auf eine kleine Insel im See. Dort gibt es einen Kinderspielplatz, der durch die zahlreichen Kasuarinen Bäume immer im Schatten liegt.

Beste Zeit für einen Strandbesuch in Nai Harn

Am schönsten ist es ab 17 Uhr. Dann ist der Strand nicht mehr so voll. Die Liegestühle werden nach und nach weg geräumt und es kommen viele Einheimische an den Strand.Und die Sonnenuntergänge sind hier meist vom Feinsten.

Nai Harn in der Nebensaison

In der Nebensaison ist der Strand deutlich ruhiger, aber auch nicht windgeschützt. Da es an einigen Stellen zu starken Rissströmungen kommen kann gilt es nur in den abgesperrten Bereichen zu schwimmen.

Das südliche Ende bietet meist sehr gute Bedingungen zum Wellenreiten.

nai harn beach lagune

nai harn beach strand phuket

nai harn beach

Ao Sane Beach – kleiner versteckter Nachbar des Nai Harn Beach

Lange war der Ao Sane Beach nur wenigen Eingeweihten ein Begriff. Die Zufahrt durch die Tiefgarage des Royal Phuket Yacht Club schreckte die meisten Besucher ab. Doch mittlerweile hat sich herum gesprochen, was sich hinter der Garage und der 1,5km langen schmalen Küstenstraße verbirgt.

Ein kleiner, Sandstrand eingerahmt von zahlreichen Felsen und Bäumen.

Noch immer ist der Strand eine Oase der Ruhe im Gegensatz zum nahen Nai Harn Beach. Doch auch hier hat sich einiges getan, wie ich letztes Jahr feststellen musste.

Guter Strand zum schnorcheln und sogar tauchen

Vor dem Strand gibt es ein kleines Hartkorallenriff, das sich bis etwa 12m Tiefe erstreckt. Im flachen Bereich und um die vielen Felsen lässt sich sehr gut schnorcheln. Mit der kleinen Tauchbasis vor Ort oder  auch mit eigener Ausrüstung kann dort auch getaucht werden.

Einkehren am Strand

Direkt am Strand gibt es ein Restaurant in dem man mit den Füssen im Sand thailändische Küche oder einige Snacks und kalte Getränke bestellen kann.

Ao Sane in der Nebensaison

Der Strand kann nur an Tagen ohne Wind und Welle gefahrlos besucht werden.

Jungle Beach

Ein kleines Stück weiter die Küste entlang befindet sich noch ein weiterer toller, kleiner Strand. Der Jungle Beach. Dies ist der private Strand des Baan Krating*, einem sehr empfehlenswerten Resort.

ao sane strand phuket nai harn

ao sane strand phuket nai harn

Yanui Beach – ungewöhnliche Form, schön zum Schnorcheln. Aber schnell voll…

Der Yanui Beach liegt zwischen Nai Harn und dem südlichsten Punkt von Phuket, Laem Promthep. Die Strasse führt direkt daran vorbei und es wäre einfach den Strand zu übersehen, wenn nicht so viele geparkte Fahrzeuge darauf hinweisen würden.

Der Strand ist klein, mit schönem Sand und einem felsigen Kap. Gegenüber liegt eine kleine Insel.

Es ist sehr schön zum schnorcheln. Und Kindern gefällt es hier außerordentlich gut.

Allerdings ist es eben auch sehr schnell voll, so dass es schwierig werden kann einen schattigen Platz zu finden.

Beste Zeit für einen Besuch: Am frühen Morgen oder späten Nachmittag, wenn nicht so viel los ist.

Es gibt einige Stände und ein Restaurant in unmittelbarer Nähe, so dass für Verpflegung gesorgt ist.

yanui beach phuket 2

Rawai Beach – nicht gut zum Schwimmen, umso besser zum Essen!

Der Strand von Rawai ist lang und bietet tolle Blicke auf die umliegenden Inseln. Allerdings ist das Wasser sehr flach und der Strand nicht zum Schwimmen geeignet. Dafür lohnt sich ein Abstecher in einem der zahlreichen Restaurants.

Hier einige Empfehlungen:

Essen bei den Seezigeunern

Von Chalong kommend folgt man der langen Gerade bis zum Anschlag. Vor dem dortigen Pier gibt es einige Parkplätze. Links führt eine kleine Straße an zahlreichen Ständen vorbei ins Seezigeunerdorf. Diese haben in den letzten Jahren begonnen Kapital aus dem zunehmenden Tourismus zu schlagen und bieten eine recht ungewöhnliche Erfahrung an.

Auf der einen Straßenseite wird an Marktständen frischer Fisch und Meeresfrüchte verkauft, der dann in einem der gegenüberliegenden Restaurants zubereitet wird. D.h. man sucht sich seine Garnelen, Muscheln und Fische aus und bringt diese ins Restaurant.

Nikita’s

In der Kurve zur Strandpromenade links ist seit vielen Jahren das Nikitas. Dort sitzt man mit den Füssen im Sand oder unter dem Dach. Es gibt gutes Thai Essen, Pizza und Snacks. V.a. aber ist es ein toller Ort für einen kühlen Drink oder Cocktail. Die Margaritas sind sehr zu empfehlen!

Sala Loi

Direkt neben Nikita’s ist Sala Loi das erste Thai Restaurant an der Promenade. Beliebt bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen ist es seit Jahren eines unserer liebsten Restaurants, in das wir regelmäßig wiederkehren. Besonders gut: Miang Kham und Moo Satan Prik!

Bambus Restaurant’s am südlichen Ende

An der Beachroad entlang Richtung Laem Promthep fahren und ganz am Ende links am Strand weiter in die kleine Straße einbiegen. Dort gibt es mehrere Restaurants bei denen man in kleinen Baumbusterrassen direkt über dem Meer sitzt. Entweder auf dem Boden oder am Tisch. Der Blick ist fantastisch. Das Essen sehr gut. Und die Preise im Rahmen.

essen gehen in rawai beach phuket

Laem Ka Beach – schöner Schnorchelstrand an der Ostküste

Die schönsten Strände Phukets liegen alle an der Westküste. Dennoch gibt es auch ein paar gute Strände an der Ostküste. Laem Ka zählt definitiv dazu.

Der Strand ist von Chalong aus kurz vor Rawai Beach. Die Einfahrt eine unscheinbare Straße gegenüber dem Phuket Seashell Museum. Eingerahmt von einigen grossen Felsen ist er sehr gut zum schorcheln geeignet. Durch die Lage an der Ostküste ist der Strand auch in der Nebensaison geschützt.

Laem Ka hat keinen direkten Blick auf den Sonnenuntergang ist dafür am frühen morgen umso schöner. Vermeiden sollte man hier aber auf jeden Fall die Zeit gegen 16 Uhr, wenn zahlreiche Speedboat von nahegelegenen Inseln zurückkehren und Horden von meist asiatischen Touristen den Strand überschwemmen.

laem ka beach phuket

laem ka beach phuket

Nui Beach – schwierige Anfahrt und Eintrittsgebühr. Aber es lohnt sich!

Der Nui Beach (hier habe ich schonmal darüber geschrieben) liegt zwischen Nai Harn und Kata. Kurz vor dem Karon Viewpoint geht links (von Nai Harn kommen) eine Schotterstraße ab. Nach etwa 1km wird die Straße sehr steil. Es ist möglich mit dem Roller dort herunter zu fahren, aber das kann u.U. problematisch werden, spätestens auf dem Weg nach oben. Nur für geübte Fahrer!

Alternativ kann man auch laufen. Ich habe das mit meinem 3-jährigen Sohn auf den Schultern plus Rucksack in Flip Flops gemacht. Es geht, ist aber eine ordentliche Schinderei…

Unten angekommen belohnt eine tolle Bucht, mit feinstem Sandstrand für die Mühe. Doch vorher wird eine Eintrittsgebühr von 250 Baht fällig. Dafür gibt es ein Getränk und eine Liege.Es gibt eine Bar und ein kleines Restaurant. Die Preise sind allerdings unverhältnismäßig hoch.

Der Strand ist herrlich und es ist nie voll dort. An den zahlreichen Felsen kann zudem schön geschnorchelt werden.

In der Nebensaison ist das Restaurant nicht besetzt, so dass man auch ohne Eintrittsgebühr zum Strand kommt. Allerdings ist die Piste nach Regen nicht befahrbar.

Aktueller Hinweis von Phuketastic Leser Tockel:

„Die Schotterpiste wurde jüngst gescrappt und ist im trockenen Zustand auch mit normalen Autos befahrbar,allerdings unter größter Vorsicht,da an einigen Stellen große Felsbrocken in der Straße umfahren werden müssen.Und auf gar keinen Fall unten an der Schranke weiterfahren,sondern dort Parken!!!!Ab da gehts nur noch mit 4 Wheel und Geländegang,wir mußten schon einige da rausziehen!“

nui beach phuket

nui beach phuket

Das war der erste Teil in der neuen Serie – Alle Strände von Phuket. Im Teil 2 dreht sich alles um die Strände der südlichen Ostküste Phukets. Von Chalong bis Cape Panwa.

Welche der hier vorgestellten Strände kennst Du bereits? Welchen magst Du besonders?

Phuketastic - Die Experten für den Phuket Urlaub Wir bieten ausgesuchte Touren und Ausflüge, Transfers und Mietfahrzeuge. Zudem haben wir zwei Phuket Reiseführer veröffentlicht. "Das Handbuch für den ersten Phuket Urlaub" und "Phuket auf eigene Faust entdecken" Viel Spaß auf Phuket!

4 Antworten
  1. Tockel
    Tockel says:

    Hi Basti,
    wieder mal ein toller Bericht,allerdings solltest Du für die Anfahrt zur Nui Beach noch auf folgendes hinweisen:
    Die Schotterpiste wurde jüngst gescrappt und ist im trockenen Zustand auch mit normalen Autos befahrbar,allerdings unter größter Vorsicht,da an einigen Stellen große Felsbrocken in der Straße umfahren werden müssen.Und auf gar keinen Fall unten an der Schranke weiterfahren,sondern dort Parken!!!!Ab da gehts nur noch mit 4 Wheel und Geländegang,wir mußten schon einige da rausziehen!

  2. Ingo Dienhardt
    Ingo Dienhardt says:

    Super-Infos fuer Touris und auch hier ueberwiegend oder gar dauernd lebende Auslaender. Wann kommt den der 2. Teil? Freue mich schon darauf.

Kommentare sind deaktiviert.