kalksteinfelsen chiao lan stausee khao sok

Wandern, Tauchen und Entspannen. Alle Infos zum Khao Sok Nationalpark

Der Khao Sok Nationalpark ist einer der beliebtesten Nationalparks im Süden von Thailand und steht bei vielen Reisenden auf dem Reiseplan. Auch für mich und meine Familie ist der Khao Sok NP ein tolles Ausflugsziel, speziell für ein verlängertes Wochenende. In diesem Beitrag stelle ich den Park einmal ausführlich vor und beschreibe was Du dort so alles erleben kannst.

 Alle Infos rund um den Khao Sok Nationalpark

Der Khao Sok Nationalpark wurde 1980 ins Leben gerufen und erstreckt sich über eine Fläche von 739km². Das Gebiet des Parks ist durchzogen von dicht bewachsenen Kalksteinhöhenzügen und Felsen, die vor etwa 160 – 200 Millionen Jahren entstanden sind.

Zum Park gehört auch das Klong Saen Wildreservat und der Rajjaprabha Stausee, der mit einer Fläche von 160km² etwa doppelt so groß ist wie der bayerische Chiemsee.

khao sok landschaft

Lage: Der Nationalpark befindet sich rund 175km nördlich von Phuket, 70km nordöstlich von Khao Lak, 40km von Takua Pa und 110km von Surat Thani. Von Phuket aus erfolgt die Anfahrt über Khao Lak und es liegen einige Ausflugsziele  auf dem Weg, die für einen Stopp einladen. Aber auch Khao Lak selbst wäre gut mit einigen Tagen im Nationalpark zu kombinieren.

Anreise: Mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Phuket oder Khao Lak erreichbar.

Es gibt Busverbindungen, die über Khao Sok nach Surat Thani fahren. Aussteigen dann an der Hauptstraße in der Nähe des Nationalparkeingangs. Von Surat Thani mit dem Bus Richtung Khao Lak oder Takua Pa ebenfalls erreichbar.

Hier  Busverbindungen in Thailand prüfen.

Mit dem Mietwagen ist es ebenfalls kein Problem. Weitere Infos zu Mietwägen findest du hier.

Mit dem Taxi von Phuket oder Khao Lak bieten wir einen Transferservice an. Hier gibt es mehr Infos.

Flora und Fauna: Der Regenwald des Khao Sok Nationalpark gilt als einer der ältesten der Welt.  Zahlreiche Pflanzen- und Baumarten wachsen im Park, darunter die Rafflesia, deren Blüte mit bis zu 80cm Durchmesser die größte Blüte der Welt ist.regenwald khao sok nationalparl

Zu den Tierarten gehören neben vielen Schmetterlings- und Vogelarten auch Säugetiere, wie Wildelephanten, einige Hirscharten, Leopard, Bären und Tiger.

Auch den Namensgeber des Energy Drink „Red Bull“ kann man im Park mit etwas Glück an den richtigen Stellen bestaunen. Am häufigsten bekommt man aber v.a. diverse Affenarten, den Nashornvogel, Eisvogel, Fledermäuse und einige Schlangenarten zu Gesicht.

Ausflüge im Park

Der Park ist grob in zwei Bereiche unterteilt. Das Gebiet rund um den Nationalparkeingang und den Chiaow Lan Stausee. Beide bieten unterschiedliche Ausflugsziele, Attraktionen und Übernachtungsmöglichkeiten.

Khao Sok Nationalpark – Haupteingang

Von Khao Lak aus kommend zweigt links eine Straße ab und führt über etwa 2,5 km bis zum Haupteingang des Khao Sok Nationalpark. Vom Parkplatz des Nationalparks beginnen einige gut ausgeschilderte Wanderwege, über die man mehrere Wasserfälle erreicht. Darunter der Bang-Hua-Raet- oder der Bang-Liab-Nam-Wasserfall. Diese können problemlos auch ohne Guide auf eigene Faust erkundet werden. Auch einige Tropfsteinhöhlen gibt es im Park, die sehenswerteste ist die Khang Khao Höhle in der tausende Fledermäuse leben.

Guides können für geführte Touren, sowohl tagsüber als auch für Nachtwanderungen gebucht werden, um auch etwas abgelegenere Orte zu erreichen. Tagestouren und Mehrtagestouren werden auch von diversen Anbieter auf Phuket und in Khao Lak angeboten.

Hier ein Überblick über die von Phuketastic angebotenen Touren in den Khao Sok Nationalpark.

Außerhalb des Nationalparks bieten diverse Anbieter Reifen an, mit denen man gemächlich den Khao Sok River entlang treiben kann. Mit einem guten Guide kann man so vom Fluss aus auch die eine oder andere Schlange und v.a. Affen beobachten. Nach der Regenzeit wird aus der gemächlichen Fahrt allerdings eine recht rasante Angelegenheit mit zahlreichen Stromschnelle.

khao sok river

Übernachten in der Nähe des Nationalparkeingangs

Entlang der Straße, die von der Hauptstraße zum Eingang des Nationalparks führt befinden sich zahlreiche Unterkünfte verschiedener Preisklassen und Ausstattung. Besonders zu empfehlen ist u.a. das Khao Sok Nature Resort* mit seinen Baumhäusern am Fluss.

khao sok nature resort baumhaus

Hier findest du unsere Übersicht mit den Top 10 Hotels & Unterkünften in Khao Sok

Einkaufen, ATM, Essen gehen

Auch wenn die Gegend um den Nationalparkeingang noch weit davon entfernt ist stark touristisch entwickelt zu sein, so gibt es doch ein gutes Angebot für Reisende. Neben einigen kleinen Supermärkten gibt es auch einen Bankautomat und diverse Restaurants und ein paar Bars an denen es abends auch mal ein bisschen länger werden kann. Insgesamt ist die Atmosphäre sehr entspannt.

Chiaow Lan See

Der Chiaow Lan See, oder auch Rajjaphraba Stausee, ist ein 1980 entstandener, riesiger Stausee inmitten spektakulärer Landschaft. Umgeben von steilen Kalksteinfelsen mit über 1000 Inseln erstreckt sich der See über eine Fläche, die etwas doppelt so groß ist wie der Chiemsee.

chiaow lan stausee khao sok

Auf dem See befinden sich zahlreiche Flösse mit kleinen Bambushütten in denen übernachtet werden kann und die Startpunkt für Trekkingtouren in den Dschungel und zu einigen Höhlen sind. Alle Ausflüge auf den See starten vom kleinen Hafen in der Nähe der Staumauer. Mit dem Longtail Boot geht es zunächst über eine große offene Wasserfläche bevor es dann schmäler wird und die Fahrt direkt an den steilen Kalksteinfelsen vorbei führt.

kalksteinfelsen chiao lan stausee khao sok

landschaft khao sok stausee chiaow lan

Eine beliebte und einfach zu erreichende Höhle ist die Pakarang Höhle, die Korallenhöhle, mit vielen Tropfsteinen.
Nur in der Trockenzeit zugänglich ist die Nam Talu Höhle mit einer Länge von etwa 1,7km. Durch die Höhle führt ein Fluss, der aber bei Regen schnell ansteigt und den Ausgang versperren kann. Darum nur mit erfahrenen Anbietern in der Hauptsaison besichtigen!

Mehrtägige Trekkingtouren mit besten Chancen auf wilde Tiere starten meist vom See aus. Aber auch ohne Ausflüge in den Dschungel ist eine Tour auf den See und speziell eine Übernachtung auf einem Floß ein unvergessliches Erlebnis.

Übernachten auf dem Khao Sok Stausee

Es gibt zahlreiche Flöße mit Unterkünften, die fast alle sehr einfach sind. D.h. kleine Bambushütte mit Matratze und evtl. Ventilator. Strom wird über Generatoren erzeugt und ist nur bis max. 23 Uhr verfügbar. Die Toiletten befinden sich fast immer auf einer Anhöhe oberhalb der Flöße und sind nicht immer sauber.

Alle Flöße haben ein Restaurant und bieten für Übernachtungsgäste 3 (einfache) Mahlzeiten an. Auch Kanus stehen meist zur freien Verfügung.

Ein Floß, das ich empfehlen kann ist das Praiwan Raft, mehr Infos hier, das weit abseits in einem Seitenarm liegt. Etwa 60 Minuten Fahrtzeit vom Hafen. Es ist sehr ruhig dort, die Hütten einfach aber gut gepflegt. Von hier aus kann man in etwa 30 Minuten Wanderung die Pakarang Höhle erreichen.

Preise sind mit ca. 2000 Baht pro Nacht und Person inkl. 3 Mahlzeiten nicht billig, aber die Logistik ist auch nicht ganz ohne.

stausee bambus huette floss thailand

floesse khao sok see

praiwan raft khao sok stausee

stausee bambus huette floss thailand

Geführte Mehrtagestouren in den Khao Sok Nationalpark und den Stausee

Wer nicht auf eigene Faust auf den See möchte, sondern sich lieber einem erfahrenen Anbieter anvertraut, dem empfehlen wir diese mehrtägigen Touren von Phuket aus.

Tauchen im Chiaow Lan See

Ein ganz besonderes Erlebnis ist das Tauchen im See. Die spektakuläre Szenerie oberhalb des Sees setzt sich auch unter Wasser fort. Der ganze See ist durchzogen von Höhlensystemen, die mit ihren Tropfsteinen und meist guten Sichtweiten ideal für Höhlentaucher sind. Tech-Tauchschulen aus Phuket und Koh Tao bieten Höhlentauchkurse und geführte Höhlentauchgänge an. In diesem Video gibt es einen Eindruck von der Unterwasserwelt.

Aber auch für Nichthöhlentaucher ist ein Tauchgang ein spezielles Erlebnis. Getaucht wird an felsigen, mit Netzen und Leinen überzogenen Steilwänden, riesigen Bäumen und Felsen. Zudem sind erstaunlich viele Fische im See zu sehen. Gerade an den flacheren Plätzen sind größere Schwärme zu beobachten. Die Sicht ist wechselhaft aber meist nach dem durch Tauchen einer trüben Schicht im flachen Bereich mit bis zu 10-15m recht gut.

Leider ist das Tauchen derzeit nicht erlaubt!

Beste Zeit für einen Besuch des Khao Sok Nationalparks

Grundsätzlich kann der Khao Sok Nationalpark ganzjährig besucht werden. Dies gilt insbesondere für den Stausee. Für Trekkingtouren muss aber beachtet werden, dass viele Wege in der Regenzeit nicht oder nur sehr schwierig begehbar sind und auch einige der Wasserfälle gesperrt werden. Größtes Problem für Trekking in der Regenzeit sind aber die allgegenwärtigen Blutegel. Schönste Zeit ist nach dem Ende der Regenzeit von November bis Januar, wenn die Wasserfälle und Flüsse noch viel Wasser führen und es trocken aber relativ kühl ist. Um die Blüte der Rafflesia zu sehen ist Januar die beste Zeit.

Ausrüstung für Ausflüge in den Khao Sok Nationalpark

Eine umfangreiche Packliste für den Thailandurlaube habe ich bereits vorgestellt. Für Touren in den Nationalpark empfiehlt es sich leicht zu packen und die Ausrüstung auf die Länge und die Art des Aufenthalts abzustimmen.

Wichtig sind v.a. drei Dinge für Wanderungen im Regenwald: ein guter Rucksack*, gute Wanderschuhe und eine wasserdichte Regenjacke. Für Touren die mit Übernachtung sind kann natürlich etwas mehr an Ausrüstung nicht schaden, doch da man da eigentlich immer mit Guide unterwegs ist wird dieser und das Trägerteam meist die schwereren Ausrüstungsgegenstände, wie Zelt, Hängematte und Essen tragen.

Bei den Regenjacken ist darauf zu achten, dass diese eine hohe Wassersäule aufweisen und gleichzeitig atmungsaktiv sind, da sie sonst nicht zu tragen sind. Eine gute Übersicht über diverse Modelle gibt es hier.

Sehr wichtiger Bestandteil der Ausrüstung sind die Wanderschuhe. Auch wenn viele Guides mit Flip Flops unterwegs sind, so macht es mit „richtigen“ Schuhen einfach mehr Spaß. Gute Schuhe für den Dschungel haben ein Profil, so dass man bei nassem Waldboden nicht ins Rutschen kommt, sind wasserfest und atmungsaktiv.

Ich selbst nutze dieses Modell*. Darüber hinaus gilt für längere Touren mit Übernachtung im Dschungel: Ein Satz Kleidung für den Tag, ein trockener, warmer Satz für die Nacht.

Braucht man Malariaprophylaxe für den Khao Sok Nationalpark?

Normalerweise ist keine Prophylaxe notwendig. Ausnahme wären wohl mehrwöchige Touren durch den Dschungel mitten in der Regenzeit. Doch auch dann sind wohl eher die Blutegel ein Problem. Wichtig ist auf jeden Fall der Versuch sich nicht stechen zu lassen. Darum sollte man beim Übernachten in der Nähe des Nationalparkeingang immer mit Moskitonetz schlafen. Auf dem See gibt es keine/kaum Mücken. Zum Thema Malariaprophylaxe verweise ich auch auf mein kürzlich erstelltes Video.

Der Khao Sok Nationalpark ein echtes Erlebnis!

Der Khao Sok Nationalpark ist ein echtes Erlebnis. Landschaftlich ein Traum, ideal zum Abschalten oder für ein paar erlebnisreiche, aktive Tage. Darum gehört für mich ein Abstecher in den Park zumindest für eine Nacht auf jeden Fall zu einer Reise in den Süden von Thailand.

5 Kommentare
  1. Chris
    Chris says:

    Der Chiaow Lan See ist wirklich ein lohnenswertes Ausflugsziel für alle. Ich habe selbst vor zwei Jahren mal von Surat Thani aus einen Abstecher dorthin gemacht und war begeistert. Allein wie sich der See um die Kalksteinfelsen schlängelt ist schon beeindruckend anzusehen. Wir hatte auch eine Tour durch die Höhle gemacht, das war ganzschön abenteuerlich, so riesige Spinnen habe ich noch nie gesehen 🙂 Wer das mitmacht, sollte unbedingt festes Schuhwerk mit dabei haben, denn in Flip-Flops wird es dort ziemlich schnell unangenehm! Umso romantischer ist die Übernachtung in den kleinen Floßhütten, obwohl das Inventar dort wirklich nur aus einer Matratze besteht 🙂

    Grüße aus BKK
    Chris

  2. Dave
    Dave says:

    Sehr schön der Bericht, hätte ich früher gebrauchen können denn wir waren im Februar dort. Hier gibt’s einige Infos die ich so nicht auf die Schnelle recherchieren konnte. Sehr gut! Hab auch nen kleinen Bericht online mit Video, Gruß dave
    http://www.picjungle.de/khao-sok/

  3. Klaus
    Klaus says:

    Hallo Sebastian,

    ich wollte für meine Reise vom 10.-26.11.2014 eine Tour mit Mogli und seiner Frau (Moglis Nature Tours) in den Kao Sok Nationalpark machen.

    Leider hab ich jetzt nur noch einen freien Termin von den beiden genannt bekommen, und müsste meine ganze Reise auf diesen Termin zuschneiden.
    Kennst du noch andere zuverlässige und deutsschsprachige Guides, die einen solchen Ausflug anbieten?

    Liebe Grüße,
    Klaus

  4. Vanessa Hindinger
    Vanessa Hindinger says:

    Hallo, toller Infos !
    Ich will im mai nach Thailand, habe im Web vom Khao Sok Riverside Cottage gelesen,
    kannst Du das empfhelen? Bambushütten, 3 Tage, 3 Mahlzeiten täglich, Kanutour, Dschungelwanderung und Elefantenreiten für etwa 130.- ? Sind das angemessene Preise für Thailand oder viel zu günstig/teuer (Fake-Alarm) ?
    Kann jmd etwas ähnliches empfehlen ?
    LG

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Auch zum Wandern und für Trekking-Touren eignet sich Thailand. Die meisten fahren dafür in den Norden nach Chiang Mai oder Chiang Rai und von dort in die umliegenden Berge. Aber auch der Süden hat einiges zu bieten, zum Beispiel den Khao Sok Nationalpark. […]

Kommentare sind deaktiviert.