Die besten Tipps für den Urlaub auf Koh Samui

Koh Samui gilt als „die“ Urlaubsinsel in Asien. Die ganze Welt reist inzwischen hierher aber viele Menschen haben der Insel inzwischen auch für immer den Rücken gekehrt, weil sie nicht mehr „so ist wie früher.“

Aber wo auf der Welt ist das noch so?

Klar, Samui ist nicht mehr die Insel wie vor über 20 Jahren. Einfache Strandhütten ohne Strom gibt es nicht mehr. Heute stehen dort schicke Ressorts und viele Restaurants, die internationale Küche anbieten. Aber es gibt sie noch, die Idylle aus vergangenen Zeiten, da sich die Touristenströme in der Hauptsache auf die Umgebung von Chaweng konzentrieren. Wer Koh Samui kennt, badet in stillen Buchten, fährt durch im Wind rauschende Palmenhaine, isst in etwas versteckten Strandrestaurants und genießt aber auch das neue edle Ambiente der Luxusressorts. Auch für Backpacker gibt es nach wie vor günstige und schöne Plätze auf Samui mit einfachen Holzbungalows und Ventilator.

Sogar direkt am Strand!

Die besten Tipps für den Urlaub auf Koh Samui

Ankunft am Koh Samui Airport

Koh Samuis Airport ist berühmt. Der schönste der Welt soll er sein. Alles ist offen und luftig gestaltet und sehr schön angelegt. Hier kommst du an, wenn du mit dem Flugzeug anreist. Mehrmals am Tag gibt es Flüge von Bangkok, Phuket, Hongkong und anderen Destination nach Koh Samui.

Da Samuis Airport von Bangkok Air gebaut wurde und dieser Airline gehört, wird er auch nur von Bangkok Air angeflogen. Entsprechend sind die Flugpreise. Unter 100€ pro Strecke (Bangkok – Samui) gibt es kaum Flüge. Wer in der Hochsaison August / September und Dezember / Januar) mit dem Flugzeug nach Samui möchte sollte rechtzeitig buchen. Du wärst nicht der Erste, der seinen Anschlussflug in Bangkok verpasst, weil es kurzfristig keine Tickets mehr gibt.

Empfehlenswert ist es auch, die Umsteigezeiten nicht zu knapp zu bemessen. Bei schlechtem Wetter, vor allem während der Monsunzeit, kann es passieren, das von Samui aus kein Flugzeug startet oder nur mit großer Verspätung. Falls alles ausgebucht ist, ist es möglich bei Bangkok Air „Stand by“ mitzukommen. Stelle dich aber darauf ein, dass du eventuell einige Stunden warten musst oder erst am nächsten Tag fliegst. Billiger wird es deswegen aber nicht, der volle Flugpreis wird fällig.

Transport von und zum Samui Airport

Gleich hinter der Immigration und der Gepäckausgabe befindet sich eine kleine Empfangshalle.

Dort kannst du Geld wechseln und dir eine Telefonkarte für Thailand besorgen. Außerdem findest du zwei Counter. Einen zum Buchen von Ausflügen und Hotels auf Samui und einen anderen für den Transport vom Airport zu deinem Ziel auf Samui. Du hast die Wahl zwischen Minibussen oder Limusinenservice. Ich empfehle dir hier dein Transferticket zu kaufen, die Preise sind fix und alles ist übersichtlich und gut organisiert.

Die Minibusse fahren verschiedene Stationen an und kosten etwa 100 Bath und du fährst zusammen mit anderen gerade angekommenen Urlaubern. Das ist die günstigste Variante.

Solltest du aber in der Nebensaison ankommen, kann es vorkommen dass die Minibusse nicht alle Stationen auf Samui anfahren, da es nicht genug Gäste gibt. Nach Chaweng oder Bophut meistens kein Problem, aber schon Lamai Beach wird da zur Geduldsprobe. Mir selbst blieb dann gelegentlich auch nichts anderes übrig als viel Geld für den Limusinenservice auszugeben.

Der Limusinenservice kostet etwa 800 Bath (Airport – Lamai Beach). Meist sind das große Pickups von Privatleuten und du bis der einzige Fahrgast. Das ist der schnellste und komfortabelste Weg zum Ziel zu kommen.

TAXI

Natürlich gibt es am Airport in Samui auch Taxis, die dich zu deinem Ziel in Samui bringen können. Ich rate dir allerdings davon ab. Wie in Phuket gibt es hier eine Taximafia. Samuis Taximafia hält die Anzahl der Taxis gering und die Preise hoch. Obwohl groß Taxi-Meter auf dem Taxi steht, wollen die Fahrer das natürlich nicht einschalten. Wenn es denn ein Taxi sein muss, immer vorher den Preis verhandeln. Preise von und vor allem zum Airport variieren. Wenn du spät abends ankommst, kann es extrem teuer werden.

Mietwagen

Per Mietwagen kommst du auch weg. Mietwagen kosten so ab 700 Bath am Tag.
Ob es ratsam ist, sich auf Samui einen Mietwagen zu nehmen muss jeder selbst entscheiden. Samui ist klein, alles ist bequem per Sammeltaxi oder Moped zu erreichen. Der Straßenverkehr auf Samui ist chaotisch, gerade im Bereich um den Flughafen, Chaweng und Bophut. Verkehrsregeln werden permanent missachtet, Unfälle sind an der Tagesordnung und wenn du einen hast, garantiere ich dir, dass du immer Schuld haben wirst, auch wenn du es nicht bist. Egal ob nun der andere Schuld war oder nicht.Wenn du einen Unfall mit einem Thai hast, als Ausländer zahlst du! Immer! (Phuketastic Hinweis: Ganz so drastisch wie der Autor würden wir das nicht sehen, wir haben hier durchaus andere Erfahrungen gemacht!)

Wenn es also unbedingt ein Mietwagen sein soll, beachte, dass er absolut vollkaskoversichert ist. Das erspart dir zumindest großen Ärger mit dem Vermieter.

Alles rund um Mietwagen und Autofahren in Thailand findest du in diesem Beitrag, inkl Mietwagenpreisvergleich!

Sammeltaxis
Die Songthaews gibt es auch auf Samui. Die Fahrt kostet zwischen 20 und 60 Bath. Es gibt verschiedenen Routen, die aber ganz deutlich am Songthaew abzulesen sind. Songthaews sind eine günstige und entspannte Art und Weise die Insel entlang der Hauptverkehrsstraßen Samuis zu erkunden. Zusammen mit den Einheimischen bist du unterwegs, und du kannst jederzeit ein- bzw. Aussteigen. Einfach an der Klingelschnur ziehen oder aufs Dach klopfen, schon hält der Fahrer an.
Songthaews fahren fast rund um die Uhr, rund um die Insel, aber nicht zum Airport. Nach 19 Uhr wird es etwas teurer, eventuell mit dem Fahrer vorher den Preis aushandeln.

Mopeds und Motorräder
Überall auf Samui kannst du kleine Mopeds oder auch größere Motorräder (Big Bikes) mieten.
Eine Moped gib es ab 150 Bath pro Tag, ein Big Bike ab 700 Bath am Tag. Als Neuling und Pauschalreisender empfehle ich dir dein Moped im Hotel oder Ressort deiner Wahl zu mieten. Kostet ein bisschen mehr ist aber problemloser.
Wer sich auf Samui auskennt hat seine „Spezialisten“bei denen er sein Moped mietet. In der Regel verlangen die Vermieter außerhalb der Ressorts und Hotels den Reisepass als Pfand, für den Fall, dass du das Moped beschädigst oder es gestohlen wird. Den Pass bekommst du erst dann zurück, wenn du den Schaden bezahlt hast. (Phuketastic Hinweis: Wir empfehlen auf KEINEN FALL! den Reisepass aus der Hand zu geben!!)

Noch einen Hinweis zu deiner Sicherheit. Die Ringroad in Samui ist gefährlich. Fahre auf dem Motorrad mit Helm, fahre vorsichtig und fahre nicht, wenn du alkoholisiert bist. Vor allem Nachts sei äußerst vorsichtig. Betrunkene Thais rasen dann mit ihren großen Pickups über die Ringroad und treffen wortwörtlich auf betrunkenen Touristen mit ihren Bikes. Täglich sterben im Schnitt zwei Touristen auf dieser Straße. Vermeide es bitte dazu zu gehören.

Party und feiern ist eine super Sache in Samui, aber wenn du betrunken bist, lasse dich vom Taxi oder Freunden nach Hause fahren. Lieber von der Taximafia über den Tisch gezogen werden, als mit zerschmettertem Schädel im Straßengraben liegen.

Ankunft per Fähre

Koh Samui erreichst du vom Festland per Fähre. Von Surat Thani aus fahren mehrere Fähren Samui an. Der Hafen der Stadt Surat Thani heißt Bandong. Am einfachsten ist es, in Surat Thani ein Busticket nach Samui zu kaufen, da ist die Fähre im Fahrpreis schon mit drin. Die Seatran-Expresslinie (nur Fußgänger) fährt dreimal täglich zwischen der Stadt und Nathon auf Samui um 7 Uhr, 12.30 Uhr und 15.30 Uhr.
Mit dem Auto nimmst du die Fähre in Don Sak.

Wer zu Fuß ist kommt so gut wie immer mit. Dann kommst du allerdings nicht in Nathon raus, sondern am Fähranleger in Lipa Noi. Die Kosten für die Fähren sind gering, etwa ab 150 Bath Bei schönem Wetter, ruhiger See und knappem Budget auf jeden Fall empfehlenswert. Wenn der Monsun über den Golf von Thailand fegt und die Wellen hoch schlagen, würde ich es allerdings lassen. Gerade die Expressfähren bieten keine Möglichkeit während der Fahrt nach draußen zu gehen um einmal Luft zu schnappen, wenn sich ein Großteil der Fahrgäste wegen Seekrankheit im Inneren der Fähre übergibt.

Von Nathon oder Lipa Noi ist es noch ein ganzes Stück bis zu den den Stränden von Lamai oder Chaweng. Direkt am Pier gibt es aber jede Menge Angebote von Minibusfahrten zum jeweiligen Wunschziel auf Samui.

 

Flughafen Koh Samui

Samui Airport

Samui Ring Road

Samui Ringroad

Wohin in Samui?

Ich unterteile Samui in vier Kategorie. Laut, Familie, Leise(r) und „Gar nix los“

Laut
Das ist Chaweng Beach mit der Ark Bar, Green Mango, Sound Club und dem berühmten Reggae Pub. Chaweng ist laut, stickig, teuer und stinkt oft zum Himmel, weil die Kanalisation der Stadt nicht mehr Herr wird mit den Abwässern der Tourismusindustrie. Jedes Jahr verbringen mehr Touristen ihren Urlaub in Chaweng als ganz Samui Einwohner hat.

Tagsüber wird der Strand von Liegestühlen und Pauschaltouristen belagert, nachts überziehen Reihen von Tischen der Restaurants den feinen Sandstrand und locken zum Dinner, während aus der Ark Bar die Beats aus dem Subwofer herüber donnern, die das Partyvolk auf die Nacht im Entertainmentviertel vorbereitet.

Sei kurzem gibt es in Chaweng auch ein großes Shoppingcenter, so wie wir es aus Bangkok kennen.
Chaweng bietet hunderte von Möglichkeiten an Shopping, Restaurants und Bars. Chaweng ist der „Ballermann Asiens“ (und damit Patong auf Phuket sehr ähnlich) und wer Ruhe und Natur sucht, sollte diese Ecke der Insel meiden.

Hier findest du Hotels in Chaweng Beach

Familie

Das ist Bophut, Bang Rak und Maenam. Gleich um die Ecke von Chaweng. Entertainment? Kaum bis nichts. Pauschalurlaub wie er sein soll. Jede Menge neue Ressorts, von Luxus bis erschwinglich. 14 Tage Samui all inklusive, hier findest du es. Bophut hat sich in den letzten Jahren zum Mekka des Pauschaltourismus entwickelt. Nahe am Airport, akzeptabler Strand und etwas abseits von Chaweng. Wer Abends Unterhaltung möchte, hat es nicht weit nach Chaweng.

Maenam ist für reinen Strandurlaub da auf jeden Fall die bessere Wahl. Ein sehr schöner palmengesäumter Strand, goldgelber Sand, schöne Ressorts und ruhig. Wer Ruhe sucht ist hier gut aufgehoben und für Familien gibt es viele schöne Ressorts zum Urlaub machen. Wenn du in Maenam wohnst aber hin und wieder doch mal ein wenig Abwechslung und Nightlife suchst, musst du schon ein ganzes Stück fahren um nach Chaweng zu kommen.

Hier findest du Hotels in Maenam Beach

Leise(r)

Das ist Lamai Beach. Vier Kilometer Sandstrand, palmengesäumt, aber nicht so weiß und fein wie der Strand in Chaweng. Für mich auf Samui mein Lieblingsstrand. In Lamai geht’s viel ruhiger zu. Klar, auch hier gibt es inzwischen Luxusressorts, aber Lamai Beach ist beschaulich geblieben. Kein Big Entertainment wie in Chaweng aber auch nicht so ruhig wie in Maenam, Abends, so ab 23 Uhr ist der Strand wie leergefegt, keine Beachclubs, keine offenen Restaurants, einzig das Barviertel bietet noch etwas Unterhaltung und Poolbillard.

Hier findest du Hotels in Lamai Beach

Gar nix los

Hinter Hua Thanon. Abseits der Ringroad, da beginnt das Samui der Einheimischen. Im Dschungel wie wir hier sagen. Ruhig und beschaulich, kaum Straßenverkehr und wirklich gar nix mehr los. In Hua Thanon, auf dem Weg nach Nathon, biege links ab zum Aquarium. Dort beginnt es, das idyllische, ruhige und soweit man das noch sagen kann unverfälschte Samui.

Kleine Strandbars und Restaurants, stille Kokospalmenhaine, in denen der Wind durch die Palmwedel rauscht, stille Buchten zum Baden, Fischerboote und die freundlichen Einwohner Samuis. Da kommst du mit den geführten Touren der großen Reiseveranstalter nicht hin. Dafür brauchst du ein Moped oder einen Mietwagen oder besser noch Freunde aus Samui, die dich mitnehmen.

Hier findest du Hotels in Hua Thanon

 

Kleiner Strand nahe Nathon

Kleiner Strand nahe Nathon

Bophut Beach

Bophut Beach Koh samui

Chaweng Beach

CHAWENG

Ausflüge und Sehenswürdigkeiten

Es gibt unzählige Ausflugsangebote wie Tauchen, Elefantentrekking und die berühmt berüchtigten Sightseeing-Rundtouren.

Achtung bei den Rundtouren über die Insel. Die meisten davon sind ihr Geld nicht wert. Die wenigen Sehenswürdigkeiten, die es gibt, kannst du locker auf eigene Faust mit dem Moped, dem Songthaews oder Mietwagen erkunden!

Typische Touristenattraktion sind:

  • Großvater und Großmutterfelsen (Hin Ta und Hin Yai)
  • Fishermans Village
  • Wasserfall Nummer 1
  • Big Buddha

Diese Plätze sind gekennzeichnet von Souveniershops voller Touristenkitsch, teuren Restaurants und überzogenen Preisen in den Shops. Natürlich fehlen nicht die üblichen Elefantentouren, Monkey-Shows und Inselrundreisen.. Von den Inselrundreisen rate ich ab. Die meiste Zeit verbringst du nur im Minibus, triffst immer nur auf andere „Minibus-Touristen“ und die wirkliche Schönheit Samuis bleibt dir verborgen.

Als Alternative jetzt hier meine persönliche Samui-Rundtour für Dich, ganz Subjektiv natürlich 😉

Miete ein Auto oder ein Moped packe früh morgens die Badesachen ein und los geht es.

Big Buddha
Das Wahrzeichen Samuis. Die 12 m hohe Buddha-Statue ist das meistbesuchte Ausflugsziel der Insel. Dementsprechend ist dort viel los. Am frühen Morgen ist es dort aber noch ruhig. Steige hinauf zur Buddha Statue und genieße den schönen Blick über das Meer.

Chaweng Beach
Am frühen Morgen ist der Strand noch schön ruhig. Auch in der Beach-Road ist noch nichts vom Trubel des restlichen Tages zu spüren. Suche dir ein nettes Café, mache eine Pause mit einem zweiten Frühstück

Lamai Beach – Erster Badestop!
Fahre die Lamai-Beachroad entlang und am McDonalds links in die Seitenstraße zum Strand. Für´s Auto gibt es da einen kleinen Parkplatz (kostet ein paar Bath), das Moped parkst du am Straßenrand. Direkt am Bikini Restaurant geht’s runter zum Strand. Etwas rechts davon beim Ressort Lamai In 99 gibt es schöne Schattenplätze unter Palmen. Leckeres Mittagessen gibt es im Bikini Restaurant.
Mache auch einen Spaziergang den Strand entlang. Je weiter du nach Süden kommst, um so ruhiger wird es und du wirst einige schöne kleine Beachrestaurants entdecken.

Hin Ta und Hin Yai, der Großvater und Großmutterfelsen. Samuis heimliches Wahrzeichen.
Musst du gesehen haben, auch wenn es dort sehr touristisch zugeht.

Laem Sor Pagode und Thong Krut
Kurz hinter Hua Thanon biegst du links ab in Richtung Samui Aquarium. Kurz vor dem Aquarium dann rechts abbiegen und der Straße folgen. Auf dem Weg zur Pagode kommst du durch das ruhige Samui der Einheimischen. Die Pagode liegt etwas abseits der Straße direkt am Strand. Der Strand dort ist nicht unbedingt zum Baden geeignet. Etwas weiter die Hauptstraße entlang kommst du nach Thong Krut. Tim und Jaa´s „Hemingways on the Beach“ ist dort einer meiner Lieblingsplätze. Ein kleines Restaurant an einem ursprünglichen Strand. Unglaublich leckeres Essen und herrliche Aussicht.

Lipa Noi Beach – Zweiter Badestop

Lipa Noi Beach ist eine große geschwungene Bucht, mit feinem Sandstrand und flachem Wasser. Der Strand ist wegen des flachen Wassers auch bei Thais sehr beliebt. Hier kannst du bleiben bis die Sonne am Horizont untergeht, oder zur Air Bar fahren.

Air Bar
Fahre von Lipa Noi aus zurück in Richtung Laem Sor Pagoda und am Elefant-Gate weiter zum Intercontinental Hotel in Talin Ngam. Etwas unterhalb des 5 Sterne Hotels, dass auf einem Hügel am Meer liegt, parkst du dein Auto oder Moped auf dem Hotelparkplatz. Du wirst vom Parkplatz mit einem Hotelshuttle zur Rezeption gefahren. Geh an der Rezeption vorbei, hinunter zur Bar.

Dort angekommen erwartet dich der fantastischste Ausblick Samuis. Von dort oben hast du einen unglaublichen Blick über den Golf von Thailand, hinüber nach Surath Thani, während du bei leiser Chill-Out-Music zuschaust, wie die Fähren von und nach Samui über das Meer ziehen. Suchst du einen Platz für ein romantisches Date, dann ist das hier meine Empfehlung für dich. Das ist dein Platz zum Herz erweichen. Glaub´s mir, es funktioniert, ich habe es selbst ausprobiert.

 

Big Buddha Koh Samui

Big Buddha Koh Samui

Koh Samui Viewpoint

Koh Samui Viewpoint

Koh Samui Shortcut Road

Koh Samui Shortcut Road

Nathon
Bei Lipa Noi triffst du wieder auf die Ringroad von Samui und landest schließlich in Nathon, Samuis Hauptstadt. Du solltest dort nicht in der Mittagszeit ankommen. Dann sind die meisten Läden geschlossen und es bleiben dir nur ein paar Restaurants und Cafés zum verweilen. Nathon lädt zum shoppen und bummeln ein. Die Preise sind hier günstiger als in den Touristenecken. In Nathon ist auch der Fähranleger für die Autofähre nach Surat Thani.

Ring Road nach Maenam
Hinter Nathon geht es auf der Ringroad weiter in Richtung Maenam Beach. Hier führt die Straße lange direkt an der Küste entlang und du findest am Straßenrand viele kleine einladende Cafés und Restaurants mit schönem Blick über das Meer.

Maenam – Badestop Nummer 3

Maenam Beach ist mit der schönste Strand von Koh Samui. Goldgelber Sand, palmengesäumt und viele Schöne Ressorts, die auch für Familien geeignet sind. Maenam ist ruhig. Kein Nightlife, kaum Bierbars und wer gerne seine Urlaubstage entspannt nur am Strand verbringen möchte ist hier gut aufgehoben. Wenn du nun die Ringroad weiterfährst, kommst du schließlich wieder in Bophut raus. Kurz davor geht es zum Fishermans Village. Das alte Fischerdorf wurde sehr schön restauriert und du findest hier viel schöne Bars und Restaurants. Da Fishermans Village eine Touristenattraktion ist, sind die Preis entsprechen gehoben, aber es ist trotzdem sehr schön dort einmal gemütlich durch die Straße zu schlendern.

Short Cut Road
Die Abkürzung quer durch die Insel. Von Maenam aus kannst du die Short Cut Road quer durch die Insel in Richtung Lamai fahren. Die Straße führt durch das mit Dschungel und Palmenhainen bewachsenen Herz von Samui. Urwaldfeeling pur, zirpende Zikaden, Wasserfälle, tropische Gärten und immer wieder fantastische Aussichten auf die Landschaft von Samui.

Namuang Wasserfall Nr. 2
Der schönere unter den Wasserfällen Samuis liegt direkt an der Ringroad von Hua Thanon nach Nathon. Allerdings musst du vom Parkplatz aus einen halbstündigen Fußmarsch durch den Dschungel machen. Heiß und schwül ist der Weg dahin, aber am Ende des Weges lockt ein kühles Bad am Fuße des Wasserfalls. Es gibt noch den Wasserfall Namuang Nr.1. an dem du direkt parken kannst. Allerdings treffen sich dort auch alle Touristenausflüge und er ist lange nicht so schön wie Wasserfall Nr.2

 

Airbar Sonnenuntergang

Airbar Sonnenuntergang Koh Samui

Lamai Beach

Lamai Beach

Hin Ta Großvater Felsen

Hin Ta Grossvater Felsen Koh Samui

Essen gehen auf Samui

Es gibt eine unglaubliche Anzahl an Restaurants auf Samui. Von Fast Food bis Luxusrestaurant. Alles ist zu haben. Leider entspricht die Qualität des Essens nicht immer dem Preis, der dafür verlangt wird. Grundsätzlich solltest du wenn möglich, nicht in den Touristenrestaurants essen gehen. Es gibt einige sehr gute Ausnahmen, aber die Qualität des thailändischen Essens ist meistens besser zum wesentlich geringeren Preis. Hier nun eine Auflistung meine Lieblingsrestaurants in Samui, wo Qualität und Leistung stimmen.

1 – The Cliff

Liegt direkt am „Strand“ zwischen Chaweng und Lamai mit unglaublichen Blick auf den Ozean. Das Essen ist sehr gut. Versuche die Scallops oder ein Steak.

2 – The Shack

Das beste Steak in Koh Samui. Geführt von einem Amerikaner, der dafür sorgt, dass jedes Steak von höchster Qualität ist. Befindet sich im Fischermans Village

3 – Oceans 11

Bekannt als das beste Restaurant in Koh Samui. Befindet sich in Bophut. Oceans 11 hat begrenzte Sitzplätze und einen Platz gibt nur mit Reservierung. Versuche das Lamm.

4 – Sala Thai

Thailändische Küche zum Verlieben. Mitten im Zentrum von Lamai. Schaut eher aus wie ein typischer Touristenladen ist aber auch bei den Thais sehr beliebt. Die Austern sind echt lecker und probiere den gegrillten Snapper zusammen mit einem Glas weißen Hauswein.

5 – Sabeinglae Restaurant

Etwas außerhalb von Lamai in Richtung Hua Thanon. Ein großes Restaurant für thailändische Küche. Beliebt und bekannt bei Einheimischen wie Zugereisten. Hervorragendes Essen zu normalen Preisen direkt am Strand. Dort kannst du dir deinen Fisch oder die Garnele in einem Aquarium aussuchen und absolut frisch zubereiten lassen.

Wie gesagt es gibt unglaublich viele Restaurants auf Samui, aber die oben genanten sind meine persönlichen Favoriten. Ansonsten bin ich sehr gerne in den kleinen thailändischen Garküchen und Restaurants direkt an der Straße.

An der Ringroad in Lamai bin ich regelmäßig bei Madam „O“. Ihr kleines Thairestaurant liegt etwas unscheinbar auf der rechten Seite der Ringroad in Richtung Hua Thanon, links vom Seven Eleven Markt und der Saroch Pharmacy. Fragt einfach danach, Madam „O“ kennen viele hier. Das Khao Pad Gai ist umwerfend.

Und falls du dann doch mal so richtig Heißhunger auf deutsche Hausmannskost bekommst, gibts jetzt den ultimativen Tipp.
Das „Sieben Schwaben Restaurant“ in Lamai. Sauerbraten, Spätzle und Gurkensalat satt. Lass dich nicht abschrecken, weder vom Namen noch vom Ambiente. Das Restaurant liegt direkt am Strand, ist baulich ein langer blauer Schlauch und erinnert eher an eine zu lang gewordene Garage. Aber dort bist du garantiert unter Insidern ;). Ist allerdings unregelmäßig geöffnet, aber wenn es offen ist, frage ob es Sauerbraten gibt, du wirst es nicht bereuen!

Unterkünfte auf Samui

Du willst Party? Suche etwas in Chaweng
Du willst Familienurlaub? Suche etwas in Bophut oder Maenam
Du willst Strand, Ruhe und etwas Entertainment. Gehe nach Lamai
Du stehst auf Luxus und außergewöhnliches Ambiente? Talin Ngam ist DIE Nobelmeile in Samui

Die Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten ist überwältigend. Von der einfachen Backpackerbude bis zum Luxushotel für mindestens 350 Euro die Nacht ist alles vorhanden.

Hier findest du einen Überblick über alle Hotels auf Koh Samui

Nightlife

Chaweng Beach
Die Partylocation auf Samui. Ark Bar, Green Mango, Sound Club. Das sind die unangefochtenen Top 3 und auch genau in dieser Reihenfolge gehst du dort hin. Dort wird die Nacht zum Tage. Chaweng ist der „Ballermann“ Asiens mit all seinen schönen und weniger schönen Begleiterscheinungen.

Lamai Beach
Nightlife in Lamai beschränkt sich ausschließlich auf einige Bierbars, manche mit schönen Pool-Tables zum Billard spielen und dem „Fusion Club.“ Die Restaurants schließen um 23 Uhr, die Bars ab 2 Uhr Nachts, der Rest von uns, der noch wach ist trifft sich ab 3 Uhr zum Tanzen im Fusion Club, geht um 5 Uhr morgens ins „One“ (eine kleine Thaidisco um die Ecke), und bei Sonnenaufgang zum Frühstück beim Schweizer.

Okay, das war es, was ich dir so in Kürze auf den Weg für ein paar tolle Tage in Samui mitgeben möchte. Viel Spaß beim Erkunden der Insel und bis bald auf Samui,

Jürgen Kendzior

Jürgen Kendzior

Gastautor

Jürgen Kendzior ist seit mehr als 25 Jahren als Fotograf und Kameramann in der Welt unterwegs. Koh Samui ist sein zweites Zuhause. Er arbeitete als Freelancer für internationale Produktionen im Bereich Film, Foto, Fernsehen und Showbiz. Als Dozent unterrichtet er zum Thema Fotografie, und mit seinem Blog „Horizon Blues“ (auf seiner Website carmanah.is) hilft er allen, die gerne Fotografieren, das beste Foto ihres Lebens zu machen.