Strände in Patongs Umgebung

Heute wollen wir Euch 5 Strände in der näheren Umgebung von Patong vorstellen. Man kann sie recht leicht mit der Motorroller erreichen und wird die teils etwas abenteuerlichen Anfahrten nicht bereuen. Abenteuerlich, nicht weil gefährlich, aber doch über teilweise etwas kuriose Straßen und Wege erreichbar. Der Paradise Beach stellt dabei eine Ausnahme da, und ungeübte Fahrer sollten vorsichtig sein bei der Anfahrt. Auch der Relax Beach ist eine Ausnahme, weil er leider nicht öffentlich zugänglich ist, und wir dachten ihr solltet aber trotzdem etwas über ihn erfahren.

Erklärung zur Verwirrung bei den Namen der Strände

Tri Trang Beach, Tri Tra Beach, Paradise Beach, Freedom Beach, Relax Beach … welcher ist welcher? Jedes Mal, wenn wir ein Foto von einem dieser Strände veröffentlichen, beginnen die endlosen Diskussionen und ich denke es ist noch immer sehr verwirrend.
Ähnlichkeiten bei den Namen, haben der Tatsache, dass einige dieser Strände bis vor kurzem sehr schwer zu erreichen waren auch nicht geholfen. Diese 5 Strände sind um die Halbinsel südlich von Patong Beach angesiedelt und wir wollen versuchen etwas Licht in die Sache zu bringen!

Sobald man die südliche Brücke von Patong passiert und vorbei am Amari Coral Beach Resort fährt und Ihr das Merlin Beach Resort erreicht seid Ihr am? Richtig geraten, am Merlin Beach oder Tri Trang Beach. Direkt gegenüber ist der Tri Tra Beach (siehe Bild unten). Und genau hier entsteht wahrscheinlich die Verwirrung, denn auch bei Google Maps ist Tri Tra Beach falsch benannt bzw. gar nicht benannt. Manchmal wird der Tri Tra Beach, Emerald Beach, und manchmal auch Crystal Beach benannt. Es geht aber immer um den gleichen Strand um den Tri Tra Beach.

Paradise Beach, Freedom Beach und Relax Beach sind die anderen 3 Strände über die wir hier ja auch Informationen liefern, wobei der Relax Beach zu 100% nicht öffentlich zugängig ist.


Beaches Patong

Paradise Beach

Paradise Beach ist einer der attraktivsten der vielen wunderbaren Strände Phukets, der viel zu bieten hat. Er ist mit 150 Metern Länge sehr klein bietet aber einen tollen Blick direkt auf die Bucht von Patong. Der Strand selbst ist kaum 150 Meter lang und hat einen kleinen Nachbar Strand der durch einen Weg durch die Felsen erreicht werden kann.

Paradise Beach verfügt über Schatten spendende Palmen und tropische Mandelbäume. Es gibt große Granitfelsen an beiden Enden des Strandes und ein Korallenriff ist in etwa 100 Meter Entfernung, was sich fantastisch zum Schnorcheln anbietet. Paradise Beach befindet sich auf einem privaten Grundstück und deshalb ist der Zugang kostenpflichtig und kostet 500 Baht pro Person. (Eintrittspreis inkl. Sonnenliege und Schirm, Handtuch, Dusche und Schnorchelzeug). Außerdem gibt es von Patong aus einen kostenlosen Shuttlebus der täglich ab 9:30 Uhr jede Stunde zum und vom Strand aus fährt.

Route A
Ocean Plasa – Police Box – Patong Bay Garden Resort – Jungceylon – Paradise Beach

Route B
Ocean Plasa – Police Box – Patong Bay Garden Resort – JJ Plaza – Paradise Beach

Paradise Beach Website für mehr Informationen

Was gibt es vor Ort

Paradise Beach verfügt über einen mittelgroßes Restaurant das preislich ganz okay ist. Strandbesucher haben eine gute Auswahl an thailändischen und internationalen Gerichten, von Tintenfisch BBQ (ca. 70 Baht pro 100g) zu gebratener Krabbe mit gelbem Curry (ca. 80 Baht pro 100g), Club-Sandwich (ca. 150 Baht), gebratener Fisch mit Ingwer (ca. 80 Baht pro 100g) zu Spaghetti Meeresfrüchte (ca. 180 Baht), Phad Thai ( Huhn / Schwein / Rind bei 80 Baht) und mehr. Hier gibt es etwas für jeden Geschmack. Sie können auch eine Mahlzeit und Getränke von Ihrem Liegestuhl bestellen oder an den Tischen im Freien essen.

Anfahrt zum Paradise Beach

Wie oben schon erwähnt gibt es ja den kostenlosen Shuttlebus von und nach Patong. Wer aber mit dem Roller oder mit dem Auto zum Paradise Beach möchte, fährt einfach die Patong Beach Road in Richtung Süden, also nicht zur Bangla Road sondern weg von ihr. Immer geradeaus bis ihr die Schranke vom Amari Resort seht, dort nach links auf die Thawewong Road und diese folgt ihr bis zum bitteren Ende. Gegen Ende geht es Berg auf und Berg ab und die Straße wird immer schmaler, keine Sorge das ist der richtige Weg. Am Ende habt ihr es dann geschafft und ihr seid am Paradise Beach.
Dieser Weg ist wirklich mit Vorsicht zu genießen und ist nichts für ungeübte Rollerfahrer. Wir weisen aus guten Gründen darauf hin, damit Euer Ausflug nicht mit Frust und Verletzungen endet.

Eintritt

500 Baht pro Person. (Eintrittspreis inkl. Sonnenliege und Schirm, Handtuch, Dusche und Schnorchelzeug) (Preis ohne Gewähr)


Paradise Beach

Paradise Beach

Paradise Beach

Paradise Beach

Tri Trang Beach (Merlin Beach)

Tri Trang Beach ist überraschend der am wenigsten bekannte aller vier Strände, es sei denn, man residiert im Merlin Beach Resort, denn in diesem ​​Fall gehört dieser schöne Sandstreifen ganz Ihnen allein. Jeder andere Urlauber würde den kleinen Feldweg, entlang des Hotels verpassen, der zum Strand führt.

Der Strand selbst ist wirklich erstklassig zum Sonnenbaden, zum Schwimmen ist er eigentlich nicht geeignet, weil etliche Korallentrümmer die Bucht säumen. Die Verletzungsgefahr ist wirklich sehr hoch, weshalb auch Gäste vom Merlin Beach Resort den Pool zum Schwimmen vorziehen. Auf dem grasbewachsenen Hügel am südlichen Ende des Strandes, bringt dich eine Treppe zu den zwei sehr einladenden Bar Restaurants, von denen du die Bucht aus der Vogelperspektive sehen kannst.

Was gibt es vor Ort

Leider gibt es, für nicht Hotelgäste, nicht viel außer reichlich Sonne und die beiden Bar-Restaurants an diesem Strand.

Anfahrt zum Tri Trang Beach

Links vom Merlin Beach Resort gibt es eine schmale Straße der man einfach nur folgt und nach wenigen Augenblicken den Strand erreicht. (Angabe ohne Gewähr)


Tri Trang Beach (Merlin Beach)

Tri Trang Beach

Tri Trang Beach

Tri Tra Beach (Emerald Beach or Crystal Beach)

Unter den vier Stränden ist der Tri Tra Beach ohne Zweifel der längste und der auch der schönste von den vier Stränden. Der einzige Nachteil, bei Ebbe erscheint ein etwas felsiger Bereich das früher einmal ein Korallenriff war. Zum Glück gibt es bei Flut mehr als genug Sandflächen um gut schwimmen zu können.

Er war für lange Zeit ein sehr ruhiger und leerer Strand und viele Einheimische kamen während der Woche und am Wochenende zum Grillen und relaxen. Es gab aber schon immer ein Restaurant und ein Dutzend Strandkörbe. Der Tsunami von 2004 hat diesen Bereich schwer getroffen, und viele der großen Kasuarinen (Baumart) wurden von der riesigen Welle vernichtet und es wurden stattdessen Palmen gepflanzt. Nichts macht ein Foto mehr tropisch aussehender als ein paar Kokospalmen.

Der Ort hat sich in einer „guten“ Art und Weise verändert. Besucher können ihr Mittagessen sogar in fünf kleinen Restaurants genießen und drei von ihnen sind bis 21.00 Uhr geöffnet. Um Fotos von einen Sonnenuntergang an diesem Strand zu machen ist er eher ungeeignet, weil die Sonne hinter dem Kap verschwindet, aber die Farbe der Morgenröte ist oft wunderschön und man bekommt eindrucksvolle Bilder.

Was gibt es vor Ort

Menschen die sich voller Energie fühlen, können sich ein Kajak mieten. Verfügbar ist die eher traditionelle gelbe Kunststoff-Version, oder man kann auch eine dieser schicken neuen transparenten Version ausleihen in der man die Fische unter sich beobachten kann.

Man kann sogar am Strand übernachten! Das Patong Bay Garden Resort hat ein Dutzend von kleinen Holzbungalows direkt am Strand. Sie sind klein und einfach gehalten aber gut ausgestattet. Was könnte schöner sein als mit einem Drink in der Hand auf dem Balkon zu sitzen mit freien Blick auf die Sterne und Patong Beach. Weitere Einrichtungen sind zwei große ‚Salas‘ für genussvolle Massagen am Strand, Toiletten und offene Duschen.

Anfahrt zum Paradise Beach

Entweder man stellt seinen Roller oder das Auto am Merlin Resort ab und läuft dann noch ein Stück zum Strand, oder man folgt der Straße am Merlin Resort vorbei weiter, bis rechts der Strand zu sehen ist und stellt seinen Roller dort ab. Für Autos ist das eher ungeeignet.


Nicht verwirren lassen, bei Google Maps wird leider der falsche Name angezeigt. Das ist der Tri Tra Beach nicht der Tri Trang Beach.

Tri Tra Beach

Tri Tra Beach

Tri Tra Beach

Freedom Beach

Freedom Beach ist ein exklusives Juwel an Phukets Westküste, der 300 m lange Streifen aus weißem Sand liegt in einer herrlichen Bucht, übersäht von Granitfelsen und umgeben von Hügeln die mit dichten und üppigen Dschungel bedeckt sind. Im Wesentlichen kommt die Exklusivität vom Freedom Beach, weil er eher schwer zugänglich ist.

Das flache Wasser an beiden Enden des Strandes hat eine hervorragende Unterwasserfauna und Flora. Es gibt keine Jet-Skis oder andere laute Meeresfreizeitangebote am Freedom Beach und die einzigen hörbaren Motoren sind die der Longtailboote, die Besucher bringen und wieder abholen. Neben Sonnenbaden sind die beliebtesten Aktivitäten am Freedom Beach Schnorcheln, Beach-Fußball und Beach-Volleyball.

Anfahrt zum Freedom Beach

Leider ist der Freedom Beach noch immer nicht ausgeschildert. Von Patong kommend fährt man auf der Hauptstrasse 4233 in Richtung Karon Beach. Auf dem Patong Hill (noch vor der Abzweigung zum Hotel Le Meridien) geht rechts eine Schotterpiste ab. Nach ca 2 km geht’s dann nur noch zu Fuss 10 Min. steil nach unten, besser keine Flipflops sondern festes Schuhwerk.

Longtailboote, die an der Anlegestelle am südlichen Ende von Patong Beach geparkt sind kosten zwischen 1.100 bis 1.500 Baht für die Hin- und Rückfahrt – und um ehrlich zu sein, machen die den Preis entsprechend, wie sie Lust haben. Da die Fahrt zum Freedom Beach nur 10 Minuten dauert, ist dies eine eklatante Abzocke, aber es ist der einzige Weg für Menschen nicht fit genug sind, den Strand mit dem Auto zu erreichen und dann noch den Abstieg zu überstehen.

Eintritt

Leider wird seit einiger Zeit am Freedom Beach Eintritt verlangt. Letzter Stand aus dem Februar 2016 sind 200 Baht. (Preis ohne Gewähr)


Freedom Beach

freedom

freedom

freedom

Relax Beach / Karon Noi Beach (Le Meridien Phuket Beach Resort)

Der Relax Beach oder Karon Noi Beach (wie ich vor einigen Tagen gelernt habe) gehört absolut in die Sammlung der besten Strände auf Phuket und die meisten Besucher kennen ihn nicht, obwohl viele ihn auf der Fahrt von Karon nach Patong bewundern. Er liegt versteckt, aber idyllisch gelegen, in einer Bucht zwischen Karon Beach und Patong und ist der Privatstrand des Le Meridien Phuket Beach Resort der aktuell auch nicht öffentlich zugänglich ist.

Was bietet das Hotel

Das Hotel ist riesig leider schon etwas veraltet, aber es hat einige großartige erwähnenswerte Dinge, wie zwei übergroßen Pools, alle Zimmer haben Meerblick und mehrere Restaurants die für das leibliche Wohl sorgen. Wassersport ist einer der großen Stärken des Le Meridien Phuket, mit Hobie Cats, Kajaks und Windsurfen kann man sich den ganzen Tag vertreiben. Einige Jet-Ski stehen für die Gäste auch zur Verfügung, aber Strand ist breit genug so dass sie nicht wirklich stören.

Wenn Sie aktiv sind können Sie sich ja im Bogenschießen versuchen, das macht Spaß und ist auch für Anfänger geeignet. Das hauseigene Fitness-Center ist einer der größten und am besten ausgestatteten auf Phuket. Auch Squash-Courts gibt es die voll Klimatisiert sind. Außerdem gibt es 4 Tennis Außenplätze die Sie jederzeit ausprobieren können und natürlich einen sehr großen Wellnessbereich zum Relaxen.

Das Le Meridien Phuket Beach Resort ist auch hervorragend für Familien geeignet und ideal für Tagungen und besondere Anlässe. Seine Nähe zu Patong und Karon machen es zu einer guten Wahl, wenn auch der Spaß am Nachtleben nicht zu kurz kommen soll!

Mehr Infos und Preise auf Booking.com!

Mehr Infos und Preise auf Agonda!

Anfahrt zum Relax Beach / Le Meridien Phuket Beach Resort

Ein Besuch des Relax Beach ist nur im Zusammenhang mit einer Hotelbuchung möglich, weil der Strand seit Jahren durch das Le Meridien Resort blockiert wird und das sehr erfolgreich. Man kann zwar mit dem Boot von Karon Beach zum Strand fahren, aber erwarten sie kein herzliches Willkommen.

Ein treuer Phuketastic Leser hat uns für diesen Beitrag ein paar Bilder zur Verfügung gestellt und wir bedanken uns herzlich bei Stefan Kaar für die tollen Aufnahmen. Im Übrigen hat Stefan sich zutritt verschaffen können indem er einfach freundlich lächelte und an den Wachposten des Le Meridien vorbei fuhr. Seiner Aussage nach war das nur ein einmaliges Vergnügen, denn bei einem erneuten Versuch wurde er aufgehalten. Er berichtete uns aber das er sehr freundlich darauf hingewiesen wurde das es sich doch um einen Privatstrand handelt und der Zutritt nur für Hotelgäste sei. Naja immerhin kam er einmal in den Genuss diesen schönen Strand besuchen zu können.


Relax Beach (Le Meridien Phuket Beach Resort)

Relax Beach

Le Meridien 1

Le Meridien 2

 

Relax Beach by Stefan Kaar

Relax Beach by Stefan Kaar

Um wirklich etwas von Phuket zu erleben ist es deshalb empfehlenswert sich ein Fahrzeug zu besorgen, oder Phuket im Rahmen einer privaten Tagestour, über Phuketastic Travel zu erkunden und erleben. Wir übernehmen für Euch gerne die Planung einer individuellen Tour.