Alle Infos rund um die Phang Nga Bucht

phang nga buch ansicht

Ein Beitrag von Phuketastic Autor Horst Lebuda

Hand aufs Herz, wer wollte nicht schon mal, wie James Bond, an einen der schönsten Plätze der Welt sein? Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, was ich empfand als ich den Film James Bond 007 „Der Mann mit dem goldenen Colt“ das erste Mal gesehen hatte. Ich war beeindruckt von der Schönheit Thailands, auch wenn es in dem Film teilweise falsch dargestellt wird.

Es geht um Phang Nga das viel, viel mehr ist als nur James Bond Island. Phang Nga ist eine Provinz Thailands unmittelbar nördlich von Phuket und bietet sich als leicht erreichbares Ausflugsziel an. Die bedeutendsten Attraktionen der Provinz Phang Nga hängen mit den außergewöhnlichen geologischen Formationen der Gegend zusammen. Diese haben eine Vielzahl von Inseln, Höhlen und bizarren Felsformationen hervorgebracht, von denen die spektakulärsten in den Marine-Nationalparks Phang Nga Bay, Similan Islands und Surin Islands zu bewundern sind.

Phang Nga Bay

Khao Phing Kan

Die Phang Nga Bay (Bucht), die im Jahre 1981 zum Marine-Nationalpark erklärt wurde, umfasst etwa 404 Quadratkilometer Küsten- und Seegebiete. Entlang der Küstenlinie der Bucht finden sich Mangrovenwälder.

Aber die größte Attraktion dieses Meeres-Nationalparks ist die mit über 100 meist seltsam geformten Inseln und Inselchen gesprenkelte Bucht selbst. Diese teils bizarr geformten Kalksteininseln sind mit einem Gewirr von Kletterpflanzen und Büschen überzogen und meist unbewohnt. Einige erheben sich steil und schroff aus dem Wasser, andere erscheinen buckelig oder gezackt. Alle zusammen bilden sie ein wirklich beeindruckendes Naturschauspiel.
Auf einigen der Inseln gibt es beachtliche Sehenswürdigkeiten wie etwa auf Khao Khian, wo prähistorische Steinbilder auf den Klippen zu besichtigen sind, sehenswert ist auch die Panyi Insel, wo sich ein auf Stelzen gebautes moslemisches Fischerdorf befindet, die Phanak Insel mit ihren schönen Höhlen und die „James Bond Insel“, die als Drehort für den Film „Der Mann mit dem goldenen Colt“ berühmt wurde. Mehrere Veranstalter organisieren Ausflüge zu diesen und zahlreichen anderen Inseln. Abfahrtsorte sind der Zollpier (Tha Dan) auf dem Festland von Phang Nga oder Phuket.

Im Landesinneren sind die Höhlen, Wasserfälle, Tempel und die archäologische Stätten von Ban Thung Tuek sehenswert. Durch ihre geologisch außergewöhnlichen Landschaften ist Phang Nga eine Provinz für Entdecker und auch einige der besten Stellen Thailands für das Gerätetauchen finden sich hier. Aber es finden sich auch idyllische Buchten und Resorts, in denen der Urlauber ruhige Ferien inmitten einer atemberaubend schönen Natur verbringen können.

 

phang nga bucht von oben

Klima der Phang Nga Bucht

Die Regenzeit währt, wie in Phuket, von von Mai bis zum Oktober. Aber auch in dieser Zeit kommt an den meisten Tagen auch für einige Stunden die Sonne heraus. Die beste Zeit für eine Reise nach Phang-Nga sind die Monate Dezember bis März.

Ausflüge und Touren

Sea Canoeing

Eine der besten und umweltverträglichsten Möglichkeiten um die natürliche Schönheit der Bucht zu erleben ist das Sea Canoe.

Dabei wird mit speziellen Kanus um und durch die Kalksteinfelsen gepaddelt.

Viele der Felsen sind ausgehöhlt und erlauben es, dass mit dem Kanu unten durch gefahren werden kann. Dabei kommst du sehr nahe an die Stalagtiten und Stalagmiten, die sich im Laufe der Jahrtausende durch die Brandung gebildet haben, fährst in kleine Innenräume und Höhlen.

Alle Infos zum „Sea Canoe“ findest Du hier.

sea canoe


 

sea canoe cave

sea canoe cave

sea canoe cave drawings

June Bahtra Tour

Schöner ist aber eine Tour mit der chinesischen Segeldschunke „June Bahtra“. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Erleben der wunderschönen Landschaft und einem exzellenten Service und Essen an Bord. Auch ein Besuch des James Bond Felsen und dem Stelzendorf Koh Panyi steht auf dem Programm. Allerdings mit weniger Hektik und ausreichend Zeit, um sich in Ruhe umzusehen.

Alle Infos zur Tour mit der „June Bahtra“ findest Du hier.

Jun Bahtra Tour


 

sea canoe cave

phang nga bay tour deutsch

james bond tour deutsch

Typische Stopps bei den meisten Phang Nga Bucht Touren

Koh Hong Insel

Diese Insel bildet fast einen Kreis und man kann an einer Seite an einem Felsen entlang ins Innere fahren und ist komplett von Natur umgeben. Wenn die Boote dann den Motor ausstellen, fühlt man die Ruhe und Schönheit der Natur.


Tham Lod Höhle (Insel Koh Talu)

Diese Insel hat eine sehr große Tropfsteinhöhle durch die man sogar mit etwas größeren Booten hindurchfahren kann. Die Höhle ist mit Stalaktiten besetzt und eindrucksvoll.


Höhlenmalereien

Diese Berghöhle zeigt Felsenmalerei von verschiedenen Tieren wie Fischen, Wassereidechsen und Delphinen und ist wahrscheinlich 3.000 Jahre alt.


Mangrovenwälder

Zum Ökosystem der Phang Nga Bay gehören die Mangrovenwälder. Die Mangroven können in Meerwasser leben und wachsen. In ihren Wurzeln leben Muscheln, Krabben und Fische. Außerdem bieten die Wurzeln jungen Fischen und anderen Meeresbewohnern Schutz.


Koh Panyee

Floating Village (Sea Gypsy Island) Mitten im Wasser erscheint plötzlich ein ganzes Dorf auf Stelzen gebaut. Hier gibt es sogar eine Schule und ein Fußballfeld. Die Bewohner sind muslimische Zigeuner, die sich auf die Touristen eingestellt haben. Hier wird in der Regel das Mittagessen für die Touren serviert, das meist im Tour Preis enthalten ist. Man legt dort an einem der mindestens 10 großen Restaurants an und speist dann gemeinsam mit allen Tour Gästen in einer Art „Open Air Großraumrestaurant“. Die Speisen werden zum Teilen auf den Tisch gestellt.

Hinterher hat man noch Zeit sich auf der Stelzeninsel umzusehen. Die Bewohner versuchen allerhand Kitsch in den Souvenirläden und Ständen an den Mann zu bringen. Dieser Punkt der Tour ist eigentlich nicht sehr sehenswert und ein wenig nervig. Wer aber einen Blick hinter die Kulissen wagt und sich z.B. auf die Suche nach der Schule und dem Fussballstadion macht, der bekommt einen Einblick in das doch sehr ursprüngliche Leben der Menschen hier.

Gerade im Rahmen von privaten Touren, wenn man ohne Zeitdruck ist und vielleicht am frühen Vormittag oder späten Nachmittag auf die Insel kommt zeigt sich das normale Leben ohne Touristen.

Informationen zum Film

Die Dreharbeiten begannen am 6. November 1973 in Hongkong mit Aufnahmen am Wrack der RMS Queen Elizabeth. Roger Moores Szenen wurden mit einem Double aufgenommen, er selbst begann erst im April 1974 mit den Dreharbeiten

Falls du den Film nicht kennst oder nochmal sehen möchtest. Schau mal hier.

Drehorte in Thailand

Im Film lebt der Profikiller Scaramanga (Christopher Lee), der Mann mit goldenem Colt, angeblich auf einer Privatinsel im Chinesischen Meer, tatsächlich handelt es sich aber um James Bond Island (Khao Phing Kan) in Phang Nga.

Vor der Insel ragt eine etwa 30 Meter hohe Felsnadel aus dem Wasser. Sie heißt Ko Tapu. Heutzutage besser bekannt als „James-Bond-Felsen“. Mit dem Dreh des Films „Der Mann mit dem goldenen Colt“ hat die die damals noch idyllische Gegend ihre Jungfräulichkeit verloren.

Scharen von Touristen strömen jedes Jahr zu dem Schauplatz und bewundern die Felsformation und -inselchen im Meer. Die Folge: An den „James-Bond-Felsen“ dürfen Touristenboote seit 1998 nicht mehr heranfahren. Denn die Kalksteinformation ist von Erosion und Müll bedroht.

 

phang nga james bond island

Die Phang Nga Bucht – Ein Must See Ausflug bei einem Phuket / Khao Lak Urlaub

Ein Besuch der Phang Nga Bucht sollte wirklich zu jedem Phuket Urlaub gehören. Auch von Khao Lak aus ist die Bucht und die Sehenswürdigkeiten sehr gut erreichbar. Es gibt eine Vielzahl von Touren dorthin, viele sind nicht sonderlich zu empfehlen, da reine Massenabfertigungen.

Empfehlenswert sind u.a. die von uns genannten: Sea Canoe und die Dschunkentour mit der June Bahtra. Oder aber die Phang Nga Bucht im Rahmen einer privaten Tour mit einem gecharterten Motorboot oder Longtail Boot zu besichtigen.