welche auswirkungen hat der tod des königs für thailand urlauber

Welche Auswirkungen hat der Tod des Königs für Thailand Urlauber?

thailand könig tod urlaubAm 13.10.2016 starb, nach langer Krankheit, der Vater der Nation, König Bhumibol Adulyadej, der thailändische König.

König Bhumibol war ein vom Volk geliebter Monarch, der in seinen 70 Jahren auf dem Thron unglaublich viel für die thailändische Bevölkerung getan hat. Die Nachricht seines Todes hat die Nation erschüttert. Und die thailändische Bevölkerung ist zutiefst betroffen und trauert aufrichtig um ihren König.

In seiner Ansprache an das Volk am 13.10.sprach Premierminister Prayuth von der „größten Tragödie im Leben aller Thais im ganzen Land, seit dem Tod von seiner Majestät Rama VIII am 9. Juni Buddh 2489 (1946).“ (Quelle Thailand Tip)

Er sagte weiter:

“Auch wenn wir in einer Zeit der Trauer mit Tränen auf allen unseren Gesichter sind, muss die Liebe zu Thailand und Seiner verstorbenen Majestät König Bhumibol fortgesetzt werden. Sein Wunsch war es immer, zu sehen dass sein Reich wächst und gedeiht und sein Volk glücklich, nett und freundlich ist“.

„Glauben Sie keine Gerüchte, deren Quellen sie nicht kennen. Zusammen mit der Regierung fordern wir die geliebten Menschen in Thailand auf, sich für ein Jahr in Trauer zu leiden. Die Offizielle Stellen sollten ihre Flaggen für eine Zeitdauer von 30 Tagen auf Halbmast hissen“

Doch was bedeutet das konkret für Urlauber?

Die Regierung hat eine einjährige Staatstrauer festgelegt und für 30 Tage darum gebeten besondere Rücksicht zu nehmen und Feiern und Veranstaltungen abzusagen.

Veranstaltungen & Parties

Inzwischen wurden zahlreiche Veranstaltungen und Parties abgesagt. Dazu zählen die kommende Fullmoon Party auf Koh Phangan, wie auch die diesjährigen Loy Krathong und Yi Peng Feiern.

Hier eine Liste mit allen abgesagten Veranstaltungen.

Darüber hinaus haben aber die meisten Restaurants, Bars, Einkaufscenter, Kinos usw ganz normal geöffnet.

Alkohol

Es gibt kein Verbot Alkohol auszuschenken oder zu konsumieren.
Alkohol wird wie bisher in den normalen Verkaufszeiten zwischen 11-14 Uhr und 17-24 Uhr in Supermärkten verkauft.

Parties und Veranstaltungen in Bars, Restaurants und Clubs sind für 30 Tage (bis Mitte November) nicht gestattet und somit ist das Nachtleben insgesamt etwas gedämpfter.
In Ruhe ein Bier oder Sunset Cocktail trinken zu gehen ist aber nach wie vor möglich.

Ausflüge & Tagestouren

Ausflüge & Tagestouren finden wie gewohnt statt. Auch sonst sind Tempel, Museen und Sehenswürdigkeiten geöffnet. Einzige Ausnahmen sind der Königspalast und Wat Phra Kaew in Bangkok, die derzeit geschlossen sind.

Insgesamt sind also keine Einschränkungen für Urlauber zu erwarten und der Urlaub kann ganz normal stattfinden.

Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass viele Thais aufrichtig trauern und schwarz gekleidet sind.

Dresscode für Urlauber

Niemand erwartet von Urlaubern, dass sie in Trauerbekleidung ihren Urlaub verbringen. Dennoch sollte zumindest in den nächsten Tagen etwas mehr wert darauf gelegt werden, welche Farben und Kleidung man beim Besuch von öffentlichen Plätzen, Tempel und anderen Orten mit vielen Einheimischen wählt.

Sicherheit in Thailand

Es wurde immer wieder vermutet, dass das Ableben des Königs ein Machtvakuum erzeugen würde das zu Spannungen führt. Auch wenn dies durchaus möglich ist und es nicht auszuschließen ist, dass die schwelenden Konflikte wieder aufkeimen.

So ist doch eines hervorzuheben: Thailand trauert!

Jetzt ist sicherlich nicht die Zeit um sich zu streiten. Und das dürften alle Thais respektieren.

Aus diesem Grund sind Konflikte derzeit äußerst unwahrscheinlich.

Wie ist die Situation auf Phuket?

Viele Thais tragen schwarze Kleidung oder sind zumindest dezenter gekleidetet als sonst. Die Fahnen wehen auf Halbmast.

Aber davon abgesehen geht das Leben auch hier weiter. Eine Einschränkung im täglichen Leben oder für den Urlaub ist nicht zu spüren.

Welche Empfehlungen haben wir für Thailand Urlauber?

Kommt nach Thailand! Verbringt euren Urlaub hier wie gewohnt. Genießt den Strand, die thailändische Küche, die zahlreichen Ausflüge und die Gastfreundschaft der Menschen.
Niemand verbietet es hier eine gute Zeit zu haben, zu lachen und das Leben zu genießen. Aber zeigt einfach Verständnis und Respekt, wenn es dann vielleicht doch zu einer kleinen Einschränkung kommen sollte.