Mit einem Mietwagen oder Motoroller Phuket entdecken

Um Phuket wirklich zu erleben und auch die kleinen, versteckten Orte abseits der touristischen Hotspots zu entdecken ist ein eigenes Fahrzeug ideal. Mit eigenem Fahrzeug bist Du deutlich flexibler und unabhängig von den (leider) oftmals sehr teuren Taxen. Auch viele Ausflugsziele lassen sich so hervorragend auf eigene Faust besuchen.

 

 

Mietwagen von renommierten, internationalen Anbietern

Wenn Du lieber 100% auf Nummer sicher gehen willst und keinen Selbstbehalt wünscht dann empfehlen wir einen der international operierenden und anerkannten Anbieter, wie Hertz, Avis, Budget usw.

Der Vorteil bei der Automiete mittels eines der großen Anbieters im Vergleich zu den vielen kleinen, privaten Anbietern ist die deutlich höhere Sicherheit. So wird dabei auf die Einbehaltung des Reisepasses verzichtet. Auch kann meist eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung gebucht werden.

Weiterer Vorteil ist, dass der Wagen meist auch an anderen Orten abgegeben werden kann, als er angenommen wurde. Ideal für Rundreisen durch Thailand auf eigene Faust.

Prüfe hier die Preise und Verfügbarkeit von Mietwagen auf Phuket

 

Roller mieten auf Phuket

Motorroller bzw Mopeds gibt es auf Phuket an jeder Ecke zu mieten. Das ganze geht vollkommen problemlos und meist auch ohne Vorlage eines Führerscheins.

Aufpassen muss man, da viele der Vermieter den Reisepass als Pfand einbehalten wollen. Davon können wir nur dringend abraten!

Besser ist es eine Barkaution auszuhandeln oder evtl über die Hotelrezeption einen Roller zu mieten. Dort sind eure An-/Abreisedaten sowie eure Pass- und Kreditkartendaten bereits bekannt.

Darum wird dort in aller Regel von einer Kaution abgesehen.

Das Problem mit dem Einbehalten von hohen Kautionen oder gar des Reisepasses ist, dass im Falle eines Schadens am Roller der Vermieter immer am längeren Hebel sitzt.

Gerade bei Straßenhändler besteht somit die Gefahr abgezockt zu werden.

Worauf man beim Roller mieten noch achten sollte

Motorroller in Thailand haben mindestens 110ccm, meist 125ccm. Somit ist der deutsche Autoführerschein offiziell nicht ausreichend um mit diesen Fahrzeugen fahren zu dürfen.

Benötigt würde also tatsächlich ein Motorradführerschein bzw um ganz genau zu sein, sogar ein internationaler Motorradführerschein.

In der Praxis wird dieser aber nie verlangt. Weder von Vermietern noch von der Polizei im Falle von Verkehrskontrollen.

Wichtig wäre der internationale Führerschein nur im Falle eines Unfalls wegen des Versicherungsschutzes.

Hier ist es aber so, dass die meisten thailändischen Motorroller keine Versicherung für Schäden am Fahrzeug besitzen!

Diese Versicherung gibt es in Thailand zwar, als Kaskoversicherungen, aber 99% aller Roller in Thailand haben nur die gesetzliche Pflichtversicherung, diese deckt bis zu 15.000 Baht der Behandlungskosten eines Personenschadens im Falle eines Unfalls.

Sachschäden sind dabei nicht mitversichert!

Insofern wird bei Schäden am Roller immer eine Bezahlung für den Schäden verlangt.

Und das meist unabhängig davon wer Schuld hat.

Dies sollte man wissen bevor man auf einen Mietroller steigt.

Empfehlungen für Rollervermieter in Phuket

Wir von Phuketastic bieten leider keine Mietroller an!