Die 10 Fehler beim ersten Phuket Urlaub

10 Fehler beim ersten Phuket Urlaub

Für die meisten von uns gibt es nur einen großen Urlaub pro Jahr und wer würde es uns verübeln, wenn wir möchten, das er perfekt wird. Da wir alle viel und lange Arbeiten um uns 3 bis 4 Wochen eine kleine Auszeit zu gönnen, lesen wir uns die Augen wund im Internet. Leider bringt das recht schnell Frust, da viele zwar wissen wohin es gehen soll, aber von den vielen Informationen und den gerne auch kursierenden Horrorgeschichten aus dem Internet schlichtweg überfordert sind.

Doch das ist alles halb so wild. Wir haben einige der besten Tipps zusammengestellt, mit denen ihr die gröbsten Fehler und Fettnäpfchen beim ersten Phuket Urlaub vermeidet.

Lest Euch unsere Tipps gut durch, denn wir sind uns sicher das wir dadurch Euren ersten Urlaub auf Phuket zu einer schönen Erinnerung machen.

1. Taxis

taxi fahren thailand reisetipps

Wohl eines der meist diskutierten Themen auf Phuket und auch für uns ein sehr wichtiger Punkt ist das Thema Taxipreise und die sog. Taximafia.
Aus diesem Anlass haben wir bereits dazu einen 3-Teiligen Artikel veröffentlicht, der recht umfassend das Problem von alles Seiten beleuchtet. Benutze kein Taxi auf Phuket bevor Du diesen Artikel gelesen hast.


2. Hotel

Bei einem Phuket Urlaub hat man die Qual der Wahl, wenn es um das richtige Hotel geht. So unterschiedlich wie die Geschmäcker sind auch die Ansprüche ans Hotel und die Urlausbudgets. Eine pauschale Empfehlung abzugeben ist da nahezu unmöglich.

Wer ein Hotel allerdings rein nach dem Preis bucht, der wird selten glücklich. Ebenso wer ein Hotel nur nach dem Namen bucht und dann das gebuchte Luxushotel nicht verlässt und dabei nichts von Land und Leuten mitbekommt.

Aufgrund der Größe von Phuket bietet es sich durchaus an, 2 oder 3 Hotels in verschiedenen Regionen und Preisklassen der Insel zu buchen. Z.B. ein Luxushotel in der Einsamkeit des Nordens der Insel und eines näher am Geschehen von Kata, Karon und Patong.

Hier findest du unsere Übersichte der diversen Strände für weiter Informationen. Wohin auf Phuket? Welches ist der beste Strand für mich?

Wer in der „Regenzeit“ (Low Season) nach Phuket reist, sollte keinesfalls ein Hotel ohne Pool buchen, denn sonst könnte unter Umständen der Badespaß viel zu kurz kommen. In der „Regenzeit“ ist das Meer rund um Phuket oftmals sehr rau. Das heißt dass es Tage gibt an denen das Baden im Meer gefährlich ist.

Auch Familien die mit Kindern reisen sollten auf einen Pool nicht verzichten nur weil das Zimmer pro Nacht etwas günstiger ist.

Hier geht es zu der Top 10 der günstigen Hotels auf Phuket
Hier geht es zu der Top 10 der Luxushotels auf Phuket
Hier geht es zu den beliebtesten Hotels der Phuketastic Leser


3. Roller fahren

roller mieten phuket

Was bietet sich in Thailand mehr an als Transportmittel als der allseits beliebte Roller. Das stimmt absolut, aber es gibt einiges zu beachten, und das kann man nicht oft genug wiederholen.

Leider ist es so dass speziell Phuket als gefährliches Plaster gilt, was das Rollerfahren angeht. Und das beruht auf ein paar ganz einfachen Gegebenheiten.

  1. Linksverkehr
  2. Alle Mietroller in Thailand haben mindestens 125ccm, und fahren somit bis zu 100km/h
  3. Viele Ungeübte Fahrer auf den Straßen (Touristen)
  4. Viele Fahren unter Alkohol und Drogen
  5. Gewöhnungsbedürftige Fahrweise der Einheimischen

Viele Touristen die Thailand das erste Mal besuchen, stehen unweigerlich irgendwann der Frage gegenüber „Wie kommen wir von A nach B ohne Taxi“ und spätestens da kommen die Mietroller ins Gespräch. Sie sind günstig (Mietpreise zwischen ca. 150 und 350 Baht (ca. 3 und 10€) pro Tag), sparsam und kommen an jedem Stau vorbei.

In Thailand ist es normal das man mit dem Roller zwischen dem Verkehr fährt, das heißt jeder nutzt jede Lücke um schnellstmöglich von A nach B zu kommen. Hierbei wird dann eben sehr schnell mal die Spur gewechselt und meistens ohne blinken. Viele haben damit wirklich ein großen Problem, denn das ist so gar nicht der „European Style“ den wir alle jeden Tag hier in Europa erleben. Dazu kommt der ungewohnte Linksverkehr, schnell ist es passiert dass man, aus reiner Gewohnheit, mal in die falsche Richtung will.

All das ist normal, aber eben auch sehr gefährlich.

Man muss auch wissen dass es keine Versicherung der Roller gibt, die Schäden am Fahrzeug abdeckt! Versichert ist lediglich die medizinische Erstversorgung im Falle eines Unfalls. Hat man einen Unfall zahlt man somit immer die Reparatur des Rollers, mit etwas Pech auch noch die vom Unfallgegner.

Also wenn man sich einen Roller mietet, immer erst auf ruhigen Nebenstraßen etwas üben bevor man sich in den richtigen Verkehr wagt.

Tut Euch selber einen Gefallen und tragt immer einen Helm. Die es in Thailand vom Vermieter gibt sind zwar absolut nicht sicher, aber besser als gar keinen auf zu haben. Im Übrigen gibt es eine Helmpflicht in Thailand und wird man ohne erwischt kostet das 500 Baht Strafe.

Alkohol am Steuer? Gibt es von uns ein ganz klares, NEIN lasst es sein. Auf den Straßen von Phuket spielt Ihr, auch ohne Alkohol am Steuer, mit Eurem Leben und mit dem Leben Eurer Lieben. Das gleiche gilt für Drogen, lasst es sein. Im Übrigen kurz erwähnt, in Thailand gibt es noch immer die Todesstrafe. Noch Fragen?

Wer aktiv am Straßenverkehr teilnehmen möchte sollte sich mal eine halbe Stunde an die Straße stellen und sehr aufmerksam den Verkehr beobachten. Sehr interessant kann ich Euch sagen. Ernsthaft, macht das mal und schaut Euch an wie die Thais fahren dann wisst Ihr auch was ich mit Punkt 5 gemeint hatte. Wenn Ihr das dann alles abgewägt habt und noch immer fahren wollt, na dann los.

Dazu muss gesagt werden, dass trotz allem der größte Teil der Urlauber und Einheimischen ohne große Probleme am Straßenverkehr teilnimmt und man durch vorsichtiges, vorausschauendes Fahren, weit links bereits die größten Probleme vermeiden kann.


4. Strand

Wer immer zum gleichen Starnd geht, beraubt sich selbst der Erfahrung das jeder Strand etwas tolles zu bieten hat. Auf Phuket gibt es 36 Strände und 3 – 5 liegen auch immer irgendwie in der Nähe Eures Hotels.

Wir haben auch eine Karte bei Googe Maps für Euch vorbereitet, wo Ihr Strände, Restaurants u.s.w. findet. Die meisten Einträge stammen von Phuketastic lesern. Hier geht es zur Karte.

Hier geht es zu unserem Artikel Wohin auf Phuket? Welches ist der beste Strand für mich?


5. Essen

Phat-Thai

Thailand ist nicht nur für Sonne, Strand und freundliche Menschen bekannt, Nein auch das Essen ist für viele einer der wichtigsten Gründe wieder nach Thailand zu kommen. Leider gibt es aber auch viele Reisende denen das doch teilweise recht scharfe Essen nicht so gut bekommt, oder sie mögen es einfach nicht. Aber deswegen sollte man sich nicht nur auf ein bis zwei Gerichte beschränken, denn mit etwas Händen und Füßen, oder auch im eglischen kann man dem Kellner oder der Kellnerin im Restaurant sagen das man es nicht ganz so scharf mag.

  1. etwas oder leicht scharf = Pedt Nit Noi
  2. nicht scharf = Mai Ped
  3.  sehr scharf = Pedt Maak Maak oder Thaistyle (verstehen 90% der Kellner/innen)

Damit stehen Euch dann auch alle anderen Gerichte zur Auswahl und der ewige Khao Phad Gai oder Pad Thai kann erstmal wieder warten, bist Ihr Lust auf ihn habt.

Hier geht es zu unseren Artikeln Restaurants für den perfekten Sonnenuntergang, Seafood Restaurants an der Promenade von Rawai und Restaurantempfehlungen der Phuketastic-Leser


6. Eis und Hygiene

Kaltes Wasser

Bestimmt kennst du die Tipps, dass man in Thailand kein Eis ins Glas nehmen sollte und nichts an den Garküchen essen, sowie Salate meiden sollte. Dies sind gut gemeinte Tipps, die vor einem verdorbenen Magen schützen sollen. Leider aber eher unbrauchbar. Aufgrund des heissen Klimas gedeihen natürlich Keime hier deutlich besser als in der Heimat. Allerdings nicht nur an Garküchen und Salaten, sondern grundsätzlich überall.

Und unserer Erfahrung nach erwischt es mit Durchfall und Erbrechen fast immer die Urlauber, die am vorsichtigsten sind. Wer dagegen alles und überall mal probiert, der hat am seltensten Probleme. Vielleicht weil er sich von Anfang an den fremden Keimen aussetzt.

Jedenfalls gibt es in Thailand keinen Rundumschutz gegen einen verdorbenen Magen, gerade bei scharfem Essen muss der Magen noch nicht einmal verdorben sein, damit es am nächsten Morgen ein zweites Mal brennt:)

Beim Eis ist es so, dass man bedenklos alles Eis im Glas akzeptieren kann, dass wie eine Röhre geformt ist. Diese Röhren gibt es in klein und dünn, sowie in groß und breit. Beide sind aus Trinkwasser erzeugt und bedenkenlos genießbar. Anders ist es mit Crushed Ice, das als reines Kühleis in Kühltruhen verwendet wird. Dies ist nicht gereinigt und sollte nicht konsumiert werden.

Wer einen empfindlichen Magen oder Hals hat, sollte evtl auf Eis besser verzichten, da die starken Temperaturunterschiede bei heißem Wetter durchaus auf den Magen und den Hals gehen können.


7. Sonnenschutz

sonnenschutz

Wir alle lieben sie, wir alle brauchen sie, die Sonne und gerade in den Europäischen Ländern fällt der Sommer doch leider immer öfter ins Wasser. Somit versuchen wir in den wenigen Wochen unseres Urlaubs so viel Sonne wie möglich zu bekommen. Absolut verständlich, aber trotz allem Wohlbefinden übertreiben es auch viele und dann kommt der Sonnenbrand und die Schmerzen.

Aber hier in Thailand drehen die Uhren eben anders und im Gegensatz zu Europa braucht man hier auch bei stark bewölktem Himmel einen Sonnenschutz. Noch intensiver ist die Sonneneinstrahlung natürlich am Meer, beim Baden und Schnorcheln. Oftmals reichen dann 30 Minuten ohne Sonnenschutz für einen leichten Sonnenbrand aus. Wer den ganzen Tag am Meer oder auf dem Roller verbringt, der sollte sich auf jeden Fall gut einschmieren.

Also immer für ausreichend Sonnenschutz sorgen und das ist ganz besonders wichtig bei Kindern. Deren Haut ist viel empfindlicher als die eines Erwachsenen.


8. Unhöflichkeit

Anschreien

Thais mögen es gar nicht wenn man sie anschreit oder sich aggressiv und lautstark beschwert. So ruhig und zurückhalten die meisten Thais sind, umso heftiger reagieren sie darauf, wenn das Maß bei ihnen überschritten wird. Man kann mit Thais diskutieren und das alles bis zu einer gewissen Grenze ausweiten, aber tut Euch selbst einen gefallen und überschreitet diese Grenze nicht. Erstens ist es unhöflich und zweitens kann es dramatische Ausmaße annehmen. Das ist von uns sehr ernst gemeint und wirklich nur ein gut gemeinter Rat.

In Thailand sind schon Ausländer gestorben weil sie jemanden angeschrien haben. Auch auf Beleidigungen, wie Vogel oder den Mittelfinger  zeigen oder lautes Hupen sollte man tunlichst verzichten, denn auch das könnte schlimm enden.


9. Shoppen

Weekend Market

Man sollte sich über eines im klaren sein, in Thailand ist nicht alles Billig, oder besser gesagt, nicht alles was man kaufen kann ist auch ein Schnäppchen.

Eines der wichtigsten Dinge beim Shoppen auf den Märkten ist das Handeln, das sogar gewünscht ist und auch erwartet wird.

Wer nicht handelt zahlt definitiv zu viel. Allerdings hat das Handeln auch seine Grenzen. Auf den meisten Märkten, wenn Preise ausgeschrieben sind, z.B. auf dem Wochenendmarkt in Phuket, sind die Preise nur noch um ca. 10-15% verhandelbar. Sind dagegen keine Preise ausgewiesen, wird der Preis von den Händlern meist deutlich höher angesetzt und es kann stärker gehandelt werden.

Aber bitte nicht bis zum äußersten Ausreizen und immer freundlich bleiben.

In Supermärkten, Einkaufszentren und sonstigen offiziellen Geschäften ist Handeln nicht möglich. Die Preise dort sind wie bei uns auch Festpreise.

Weitere Infos zum Shopping auf Phuket.


10. Korekte Bekleidung

Kleiderordnung

Man kann fast überall in Thailand in kurzen Hosen und Träger-Shirt rumlaufen und eintreten, aber bitte nicht wenn Ihr in einen Tempel geht.

  1. Schuhe aus (gilt für alle und jeden)
  2. Schultern bedecken (Gilt für Mann und Frau)
  3. Knie bedecken (Gilt nur für Frauen)
  4. Nicht auf die Eingangsschwelle treten (Gilt für alle und jeden)
  5. Nicht Küssen im Tempel
  6. Nicht laut sein
  7. Keine Buddha Staturen anfassen oder gar auf den Kopf fassen

Hier geht es zu unserem Artikel Wat Chalong der bedeutendste Tempel auf Phuket darin findet ihr auch diverse Tipps zum richtigen Verhalten in Tempeln in Thailand.

Auch außerhalb von Tempeln sollte man ein klein wenig auf die eigene Bekleidung achten. Die bereits erwähnten Träger Shirts sind zwar okay, werden von den Thais nicht gerne gesehen. Noch weniger allerdings mögen sie es, wenn man komplett oben ohne (das gilt auch für Männer), abseits der Strände unterwegs ist. Häufig sieht man in den touristischen Gebieten Urlauber, die ohne T-Shirt in Einkaufszentren, Restaurants oder gar Banken herumlaufen. Die höflichen Thais sagen normalerweise nichts dazu, aber um ehrlich zu sein, so verabscheuen sie dieses Verhalten zutiefst.

Ein Hinweis noch zur Bekleidung:

Schuhe sollten vor dem Betreten von Häusern, Tempeln, aber auch von vielen kleineren Shops ausgezogen werden. Am besten immer darauf achten ob vor dem Gebäude das ihr gerade betreten wollt bereits Schuhe liegen oder ein entsprechendes Schild angebracht ist. Ist dies der Fall, dann ebenfalls die eigenen Schuhe ausziehen.

Welche Tipps für den ersten Phuket Urlaub hast du noch?

Das waren unsere Tipps und Gedanken um die gröbsten Fehler und Fettnäpfchen im ersten Phuket Urlaub zu vermeiden. Was hast du noch auf Lager? Hinterlasse gerne einen Kommentar mit deinen Erfahrungen.

Alle Infos zu Khao Laks Hauptstränden

Alle Strände von Khao Lak – Welches ist der beste für den Urlaub?

Khao Lak wird seit den 70ern von Touristen bereist. Am Anfang waren es die Backpacker und Tauchfreaks die auf die Similan Inseln wollten, dann allmählich kamen die Pauschaltouristen. Khao Lak liegt 80 km nördlich von Phuket und ist nun eine aufstrebende Touristenregion Continue reading

11 Geheimtipps in Bangkok – Ausflugsziele, die nicht jeder kennt

Du suchst Ausflugsziele in Bangkok, die nicht jeder kennt? Wir zeigen dir hier 11 Geheimtipps in Thailands Hauptstadt, die sich tatsächlich lohnen. Continue reading

10 Fehler beim ersten Phuket Urlaub

Die 10 Fehler beim ersten Phuket Urlaub

Wir haben einige der besten Tipps zusammengestellt, mit denen ihr die gröbsten Fehler und Fettnäpfchen beim ersten Phuket Urlaub vermeidet.

Continue reading

1 Antwort
  1. Steev
    Steev says:

    Blind vor Liebe sollte vielleicht auch noch mit aufgenommen werden. Viele verlieben sich Hals über Kopf in eine Thai (was ja auch nichts falsches ist!), aber viele schalten einfach den Verstand aus. Kommt vielleicht von der starken Sonne ;). Aber wenn man einer Dame aus einer Bar anschließend den halben Monatslohn sendet, nur damit sie bei einem bleibt, da müssten normal die Alarmglocken Leuten. In Deutschland macht das ja auch keiner. Ich kann daher nur raten, etwas auf der Hut zu sein in Sachen Thailand Liebe…

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.