Mit dem Multikopter nach Phuket

Ein Beitrag von Phuketastic Autor Horst Lebuda

Dieses Thema wird immer aktueller, deswegen wollen auch wir Euch einige wichtige Informationen zum Thema Multikopter (Drohne) fliegen in Thailand weitergeben. Solltet Ihr euch trotzdem unsicher sein solltet Ihr auf jeden Fall mit der Deutschen Botschaft in Bangkok in Verbindung treten. Dort wissen die sicher über alles Bescheid.

Die Adresse und Kontaktdaten findet Ihr am Ende dieses Beitrags.

Nach vielen Spekulationen ist es nun doch erlaubt, in Thailand mit einem Multikopter (Drohne) zu fliegen. Grundsätzlich wird in zwei Kategorien unterschieden:

KATEGORIE 1: Verwendet für Hobby oder andere Freizeitgestaltung wie Unterhaltung oder Sport.
KATEGORIE 2: Verwendet für TV-Nachrichten, Film und Veröffentlichung usw.

Wenn Du einen Multikopter (Drohne) der Kategorie 1, die weniger als zwei Kilo wiegt und Du 18 Jahre oder älter bist, als dann brauchst Du keine Berechtigung vom Thailändischen Ministerium für Verkehr um zu fliegen. Aber, Du musst die folgenden Regeln befolgen:

Vor dem Flug

  1. Sicherstellen, dass der Multikopter (Drohne) und Fernsteuerung ist in einem guten Einwandfreien technischen Zustand ist um zu fliegen
  2. Du hast die Erlaubnis vom Eigentümer des Grundstücks, wo Du fliegen willst
  3. Du hast die Lage, Umwelt und den Luftraum überprüft in dem Du fliegen willst
  4. Du hast einen Notfallplan für den Fall eines Unfalls

Während des Fluges

  1. Es ist verboten, in einer Art und Weise zu fliegen, die Schaden für das Leben, das Eigentum und den Frieden von anderen verursachen kann.
  2. Es ist verboten, in Sperrzonen zu fliegen, wie in „Aeronautical Information Publication – Thailand“ beschrieben und sowie innerhalb und in der Nähe von Regierungsgebäuden und Krankenhäusern, es sei denn Du hast eine schriftliche Erlaubnis bekommen.
  3. Die Starts- und Landungen dürfen nicht durch irgendetwas behindert werden
  4. Du musst den Multikopter (Drohne) immer und zu jeder Zeit in Sichtweite halten und verlasse dich nicht auf dem Monitor (Smartphone, Tablet oder andere Geräte)
  5. Du darfst nur zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang fliegen, wenn der Multikopter (Drohne) deutlich zu erkennen ist
  6. Es ist verboten, in oder in der Nähe von Wolken zu fliegen
  7. Es ist verboten, innerhalb von neun (9) Kilometern eines Flughafens oder in der Flugbahn von startenden oder landenden Flugzeugen zu fliegen, wenn Du keine Erlaubnis von der Flugverkehrskontrolle hast.
  8. Es ist verboten, mehr als neunzig (90) Meter über dem Boden zu fliegen.
  9. Es ist verboten, über Städte, Dörfer, Gemeinden oder Gebiete zu fliegen, wo Menschen versammelt sind.
  10. nicht in der Nähe anderer Flugzeuge fliegen die von Piloten geflogen werden
  11. nicht die Persönlichkeitsrechte anderer verletzen
  12. belästige nie andere mit deinem Fliegen dazu gehört auch das Propellergeräusch deines Multikopters
  13. Montiere nichts gefährliches wie Laser an deinen Multikopter (Drohne)
  14. Es ist verboten, näher als 30 Meter zu Personen, Fahrzeugen oder Gebäuden zu fliegen

Das fliegen mit einem Multikopter (Drohne) in und an historischen Parks, Städten, Orten und Tempelanlagen unterliegen der Genehmigungspflicht. Die Genehmigung  kostet laut Touristeninformation zwischen 3.000 und 10.000 Baht, je nach Ort. Dieses gilt für gesamt Thailand.
Wenn dein Multikopter (Drohne) in der Kategorie 1 ist, aber mehr als zwei Kilo wiegt, aber weniger als 25 Kilo, musst Du mindestens 20 Jahre alt sein, keine Bedrohung für die nationale Sicherheit und nie inhaftiert gewesen sein.

Du musst auch eine Lizenz vom Generaldirektor der Abteilung für Zivilluftfahrt zum Fliegen haben. Du musst den Regeln folgen, wie oben beschrieben, sondern darüber hinaus musst Du mehr Wissen über Multikopter (Drohnen) Wartung, Sicherheit und Flugregeln haben und nachweisen. Du musst eine Notfallausrüstung und einen Feuerlöscher haben. Du musst auch eine Haftpflichtversicherung von nicht weniger als eine Million Baht haben. Der Abstand zwischen Multikopter (Drohne) und Menschen, Gebäuden, Autos usw. darf nicht weniger als 50 Meter sein.

Wenn Du einen Unfall haben solltest, egal ob mit oder ohne Menschenschäden, musst Du unverzüglich die Behörden informieren.

Multikopter (Drohnen) der Kategorie 2 müssen lizenziert und versichert werden und unterliegen dem gleichen Regelwerk wie Multikopter (Drohnen) der Kategorie 1, die schwerer als zwei Kilo sind.

Die Strafen für illegale Flüge mit Multikoptern (Drohnen) in Thailand und Piloten die sich nicht an die neuen Vorschriften halten, werden mit einer Gefängnisstrafe von bis zu 1 Jahr oder 40.000 Baht bestraft.

Quelle:
Richard Barrow
Royal Gazette vom 27. August 2015

Maximales Gewicht der Drohne für private Flüge: unter 2 Kilogramm
Bedingungen für kommerzielle Drohnen-Flüge: Lizenz vom Department of Civil Aviation notwendig; zusätzlich ist eine Versicherung verlangt.
Maximale Flughöhe: 90 Meter
Frequenzbestimmungen für FPV: 2,4 GHz und 5,8 GHz
Hilfreiche Links:

Thai-Tech


Deutsche Botschaft Bangkok

Embassy of the Federal Republic of Germany
9 South Sathorn Road

Bangkok 10120

Tel: +66-2-287-9000
Fax: +66-2-287-1776 (Kanzlei)

Webseite

THE CIVIL AVIATION AUTHORITY OF THAILAND
333/105 Lak Si Plaza,
Khmapheng Phet 6 Rd., Talat Bang Khen, Lak Si
Bangkok 10210
isd@caat.or.th

Tel: +66 (0)2-568-8831063
Fax: +66 (0) 205-8831

Webseite