Phrae das Tor zu Lanna - Tipps und Infos

Phrae das Tor zu Nordthailand – Tipps und Infos

Phrae das Tor zu Lanna - Tipps und Infos

Phrae ist noch ein wirklicher Geheimtipp für alle die den Norden Thailands bereisen möchten.

Noch verirren sich kaum Touristen in das 200 km südöstlich von Chiang Mai gelegene charmante, verschlafene Städtchen. Die meisten Reisenden nehmen das in einer Ebene gelegene und von vier Seiten von Bergen umringte Städtchen nur als Zwischenstation auf ihrer Reise zu besser bekannten Reisezielen.

Phrae das Tor zu Nordthailand – Tipps und Infos

Phrae wurde 1371 B.E. gegründet, ist eine der historisch bedeutendsten Städte in Nordthailand und wird häufig als “Das Tor zu Lanna” bezeichnet. Was kaum jemand weiss ist, dass Phrae bis vor etwa 100 Jahren nicht zum Königreich von Thailand gehörte, sondern einen eigenständigen Herrscher hatte.

Im späten 19ten und frühen 20ten Jahrhundert war Phrae die Hochburg der Teakindustrie und dies spiegelt sich im Straßenbild der Stadt wieder. Überall stösst man auf imposante alte aber auch auf neu erbaute Teakholzgebäude.

Wie kommst du nach Phrae

Am besten ist es nach Phrae mit einem der zahlreichen Busse anzureisen. Der Busbahnhof ist günstig mitten in der Stadt gelegen und sowohl Busse aus den naheliegenden Staedten als auch von Bangkok fahren Phrae an.

Alternativ kann man von vielen nahe gelegenen Städten mit Minibussen anreisen.

Wer lieber mit dem Zug fährt muss bis nach Den Chai fahren und dort mit einem Songthew ( pick –up) weiter bis nach Phrae fahren. Diese fahren Phrae von ca. 6 Uhr morgens bis 6 Uhr abends an.

Auch die Anreise mit dem Flugzug ist mit Nokair möglich.

Fortbewegungsmittel in Phrae:

Fahrrad:

Man kann sich bei der Gemeindeverwaltung (tây-sà-baan – เทศบาล ) kostenlos ein Fahrrad ausleihen. Diese ist täglich von 7:00-17:00 Uhr geöffnet.

Einige der Hotels stellen die Fahrräder auch bereit.

Rickshaw:

Was andererorts nur noch Touristenattraktion ist gehört hier zum alltäglichen Verkehrsmittel und so sollte man die Chance wahrnehmen mit einer Rickshaw zu fahren. Am leichtesten zu finden sind diese in der Nähe des Marktes oder am Busbahnhof.

Motorbike Verleih:

Möchte man die Gegend um Phrae erkunden, empfiehlt es sich ein Motorrad auszuleihen. Ein Laden in der Yantarakitkosol Road ( in der Nähe der Piriyalai Schule) hat sich auf das verleihen von Motorrädern spezialisiert und bietet guten Service an.

Was ist in der Stadt sehenswert

Um die Stadt zu erkunden und ihren Charme kennenzulernen ist es am besten man leiht sich kostenlos ein Fahrrad bei der Gemeindeverwaltung aus.

gouverneurs palast phrae

Von der Gemeindeverwaltung aus kann man bequem das ehemalige Haus des Governeurs (Khum Chao Luang) errreichen. Der 1892 im Kolonialstil erbaute Teakholzpalast ist ein außerordentliches zweistöckiges Gebäude, das in zartem grün angestrichen und mit Schnitzereien reich verziert ist.

Im oberen Stockwerk befindet sich ein kleines Museum, das Haushaltsgegenstände und Möbel ausstellt (Eintritt frei). Im Keller des Gebäudes befanden sich früher das Gefängnis des Governeurs in dem Sklaven in einem dunklen, fensterlosen Verlies gefangen gehalten wurden.

Etwas weiter ist das Vongburihaus, (บ้านวงศ์บุรี) ein hinreissendes pinkfarbenes Holzhaus das 1897 von Phya Buriath, dem ehemaligen Feudalherren von Phrae erbaut wurde. Auch dies beherbergt ein kleines Museum. Der Eintritt hier kostet 30 Baht.

vongburi haus phrae

Um die Ecke kann man noch Wat Pongsunan besuchen. Er beherbergt eine der schönsten Buddhastatuen Thailands, die 573 Jahre alt ist. Der eigentliche Temple wurde erst in den 1920er Jahren erbaut. Im Aussenbereich des Tempels findet man einen liegenden Buddha.

Etwas vom alten Stadtteil entfernt aber unbedingt sehenwert ist Chom Sawan Tempel (วัดจอมสวรรค์), der während der Regierungszeit von König Rama V erbaut wurde. Es dauerte ganze 5 Jahre diesen Tempel fertigzustellen und wird als der schönste Bau in der Lanna region betrachtet.

Wat Chom Sawan Phrae

Hotelempfehlungen in Phrae

Ich empfehle das Bua khaw hotel (โรงแรม ภูเขา) das in einer Seitengasse der Rajadamnoen Road gelegen ist. Es ist aus Teakholz erbaut und hat sehr schöne und saubere Zimmer. Durch seine zentrale Lage kann man die Sehenswürdigkeiten einfach erreichen. Ein Einzelzimmer mit Warmwasser, Klimaanlage, Fernseher und Kühlschrank kostet 350 Baht.

Wer es etwas gehobener möchte, dem empfehle ich das Poomthaigarden Hotel in der Sasibutr Road , das von einer wunderschönen Gartenanlage umgeben ist und in dem auch ein Swimmingpool zu finden ist. Dieses Hotel liegt etwa einen Kilometer von der Stadtmitte entfernt, bietet jedoch Transportmöglichkeiten für deren Gäste an. Hier kann man auch eine Rikshawfahrt organisieren.

Weitere Hotels in Phrae findest du hier!

Ausflugsziele außerhalb der Stadt Phrae

Wer die Umgebung Phraes erkunden möchte sollte sich ein kleines Motorrad leihen, um zum Beispiel Ausflugsziele wie Cho Hae Tempel, Phae Mueang Phee ( Steinformationen),Coralhill, die Erawanhöhle ( wo man Kajaks ausleihen kann) oder einen der vielen Wasserfälle oder Nationalparks zu besichtigen.

mor hom hemden fertigung in phrae

Sehenswert ist außerdem die Fertigung der berühmten “Mor Hom” Hemden im Stadtteil Thung Hong.

Es ist schon ein Erlebnis an sich durch die engen Gassen oder entlang der historischen Stadtmauer zu fahren, die Gegend anzuschauen, die Teakholzhäuser zu bestaunen oder in einem der liebevoll eingerichteten Cafés zu sitzen und die Ruhe zu genießen. Denn in Phrae scheinen die Uhren noch etwas langsamer zu laufen als in vielen der touristischen Städte, die die meisten Reisenden besuchen. Dies spiegelt sich auch im Umgang der Einheimischen mit Besuchern wider. Selten findet man noch solch aufgeschlossene, hilfsbereite und gastfreundliche Menschen wie man sie in Phrae findet und wer ein Stück authentisches Nordthailand erleben möchte sollte einen Besuch in Phrae keinesfalls versäumen.

Dies ist ein Gastbeitrag von Rike Betz von phraetravel.wordpress.com. Auf ihrer Seite gibt sie Tipps und Empfehlungen rund um die Provinz Phrae, um Reisende auf diese wunderschöne aber wenig besuchte Region Thailands aufmerksam zu machen.