Richtig versichert in den – Thailand – Urlaub! So findest Du die beste Reiseversicherung für Deine Reise!

Ohne ausreichenden Versicherungsschutz in den Thailand Urlaub zu starten ist absolut fahrlässig. Doch leider ist die Auswahl an Versicherungen, Tarifen und Optionen vollkommen unüberschaubar. Nicht jede Versicherung macht Sinn und nicht jede Versicherung ist für Dich geeignet. Durch die Auswahl der richtigen Versicherung für die Reise bist Du nicht nur bestens geschützt, sondern kannst auch noch bares Geld sparen.

Um Dir die Wahl der richtigen Reiseversicherung für die Thailand Reise oder den Phuket Urlaub so einfach wie möglich zu machen hast du mit dem folgenden Versicherungsvergleichsrechner hast Du die Möglichkeit die verschiedensten Jahresreiseversicherungen miteinander zu vergleichen und die beste Versicherung für Deine Bedürnisse zu finden.

Du findest bekannte Reiseversicherer wie die HanseMerkur Reiseversicherung, ERV, Allianz Global Assistance, Würzburger und Union Reiseversicherung im transparenten Preis- und Leistungscheck.

Informiere Dich jetzt zu den wichtigsten Versicherungen für die Reise, wie:

  • Reiserücktrittsversicherung
  • Reiseabbruchversicherung
  • Auslandskrankenversicherung

oder auch über die“ Rundumschutz-Pakete mit und ohne Selbstbehalt“.

Jetzt die wichtigsten Reiseversicherungen miteinander vergleichen!

Wichtige Informationen zu Reiseversicherungen

Solltest Du noch Fragen zum Thema Reiseversicherung haben, dann habe ich im Folgenden einige der wichtigsten Informationen zusammengestellt:

1. Wer braucht eine Reiseversicherung?

Jeder der eine Reise unternimmt sollte zumindest einen Basisversicherungsschutz haben, um evtl entstehende Kosten durch Krankheit oder Unfall im Ausland oder auch den Ausfall einer Reise nicht selbst übernehmen zu müssen.

2. Welche Reiseversicherungen brauche ich?

Grundsätzlich sollte jeder Reisende zumindest eine Auslandskrankenversicherung bzw Reisekrankenversicherung haben. Diese sind nicht teuer und schützen dennoch vor den, teilweise, sehr hohen Kosten einer Behandlung im Ausland.

Solltest Du einen Unfall im Ausland haben oder krank werden, dann möchtest Du sicherlich die bestmögliche Behandlung erhalten. Diese ist in Thailand meist nur in privaten Krankenhäusern gegeben. Und private Krankenhäuser haben ihren Preis. Unabhängig von der Wahl des Krankenhauses bist Du in Thailand, und auch sonst im Ausland, Privatpatient und bezahst somit die Kosten der Behandlung aus eigener Tasche.

Mit einer Auslandskrankenversicherung werden diese Kosten von der Krankenversicherung übernommen.

Ob Du zudem eine Reiserücktrittsversicherung oder Reiseabbruchversicherung brauchst ist Dir überlassen. Im Gegensatz zu einer Krankenversicherung ist diese nicht essentiell, kann aber ebenso vor hohen Kosten eines Reiseausfalls schützen.

Stell Dir vor, dass Du eine geplante Reise nicht antreten kannst, weil Du oder ein Familienmitglied erkrankt. Mit Reiserücktrittsversicherung werden alle bereits gebuchten und bezahlten Leistungen von der Versicherung übernommen und Du erhältst diese zurückerstattet.

Ohne Versicherung verfällt die gebuchte Reise ohne die Möglichkeit an Dein Geld zu kommen.

3. Auf was muss ich beim Abschluss einer Reisekrankenversicherung achten?

Auslandskrankenversicherungen unterscheiden sich in vielen Punkten. Die wichtigsten Fragen, die es zu klären gilt sind:

  • Werden bestimmte Fun- und Extremsportarten ausgeschlossen?Z.B. gibt es bei vielen Versicherungen einen Ausschluss für das Gerätetauchen. Evtl. musst Du zusätzlich eine Tauchunfallversicherung abschließen, wenn Du tauchen gehen möchtest.
  • Selbstbeteiligung ja oder nein und wie hoch?Versicherungen mit Selbstbeteiligung sind deutlich günstiger, allerdings bezahlst Du dann Behandlungskosten bis zu einem bestimmten Betrag selbst. Je höher die Selbstbeteiligung desto günstiger die Versicherung.
    Auslandskrankenversicherungen mit Selbstbeteiligung sind ein bisschen wie eine Worst-Case-Versicherung. Du hoffst, dass Dir nichts passiert und kalkulierst mit ein, dass Du kleinere Summen selbst übernehmen wirst. Dafür bist Du aber immer Falle einer schweren Erkrankung dennoch (und zu einem günstigeren Preis) voll versichert.Solltest Du ein hohes Sicherheitsbedürfnis haben, dann wirst Du Dich mit einer Versicherung ohne Selbstbeteiligung wohl besser fühlen.
  • Sind Arbeitsunfälle (Work&Travel) abgedeckt?Wenn Du vorhast im Ausland zu arbeiten, also z.B. Freiwilligenarbeit, Fruitpicking in Australien, oder auch als Tauchlehrer, dann solltest Du abklären, ob dies von Deiner Versicherung mit eingeschlossen ist.
  • Gibt es einen Krankenrücktransport?Übernimmt die Versicherung im Notfall die Kosten für Deinen Rücktransport in die Heimat? Wenn ja zu welchen Konditionen. Ich weiß, darüber möchte man lieber nicht nachdenken, aber es ist besser im Falle eines Falles zu wissen, dass  man wieder in die Heimat gebracht würde.
  • Kann die Versicherung flexibel verlängert oder verkürzt werden?Ein wichtiger Punkt, wenn Du eine längere Reise planst und unterwegs feststellen solltest, dass Du doch noch nicht nach Hause möchtest. Viele Versicherungen sind nur wenige Wochen am Stück gültig. Eine Versicherung, die Dir die flexible Verlängerung anbietet ist bei Langzeitreisen durchaus sinnvoll.
  • Werden größere Summen vorab übernommen?
    Ein ganz wichtiger Punkt! Manche Versicherungen bezahlen die Behandlungskosten im Voraus, d.h. Du brauchst Dich im Behandlungsfall um nichts kümmern. Das Krankenhaus im Ausland rechnet direkt mit Deiner Versicherung ab. Andere Versicherungen erstatten Dir von Dir gezahlten Leistungen nach Vorlage der Rechnung. Dh. Du musst die Behandlungskosten im Ausland erst einmal selbst bezahlen, also z.B. mit Kreditkarte.

Bei der Wahl der richtigen Versicherung für die Reise solltest Du nichts dem Zufall überlassen und eine Auslandsversicherung wählen, die zu Dir und Deinen Bedürnissen passt. Nutze den Versicherungsvergleichsrechner auf unserer Seite und finde die perfekte Versicherung für Dich!