30.1 C
Phuket
Samstag, Januar 28, 2023
StartAllgemeinPhuket Vegetarian Festival - Alle Infos für 2021

Phuket Vegetarian Festival – Alle Infos für 2021

Erschienen

In wenigen Tagen ist es wieder soweit und das Vegetarian Festival startet.

Für die chinesisch-stämmige Bevölkerung Phukets ist es, neben dem Por Tor Festival, das wichtigste spirituelle Ereignis des Jahres. Das Festival findet jährlich im 9. Monat des chinesischen Mondkalendars statt.

Dieses Jahr (2021) vom 05. – 14. Oktober

Das Phuket Vegetarian Festival ist eine farbenfrohe Veranstaltung, die vom 05. Oktober bis zum 14. Oktober 2021 stattfindet und den Glauben der chinesischen Gemeinschaft an die Abstinenz von Fleisch und verschiedenen Stimulanzien während des neunten Mondmonats des chinesischen Kalenders feiert. Das Festival ist berühmt für seine extremen Feiern.

Den genauen Zeitplan für das Festival findet ihr weiter unten.

Im Mittelpunkt der Feierlichkeiten stehen die chinesischen Tempel in Phuket Town, Kathu und Tha Ruea, sowie die zahlreichen Straßenumzüge, die an den Tempeln starten und enden. Rund um die Tempel sind Stände mit vegetarischem Essen aufgebaut und es gibt einiges an Rahmenprogramm.

Im folgenden gebe ich einen Überblick über die Hintergründe des Vegetarian Festivals, die Highlights und ganz am Ende des Beitrags findest Du alle Termine für das diesjährige Festival, inkl. Übersichtskarte aller Tempel.

Die Straßenprozessionen – Bizarre Piercings und Selbstverstümmelungen

Die Highlights für die meisten Besucher sind die Straßenumzüge, die an den meisten Tagen des Festivals stattfinden. Im Mittelpunkt dieser Umzüge stehen die Mah Song, sie sind die Auserwählten, die während der Feierlichkeiten die göttlichen Geister in sich tragen und durch ihre Körper grosses Leid auf sich ziehen, um damit Glück und Gesundheit für die Gemeinschaft bringen.

Um dies zu tun, durchbohren sie ihre Wangen mit dicken Metallstäben, Fahrrädern, Messern, Tankstutzen, Nadeln, Büffelhörnern und allem was sich sonst noch finden lässt.

Andere sägen sich mit riesigen Sägen in die Zunge, hacken sich mit scharfen Beilen in den Rücken, laufen über glühende Kohlen oder klettern auf Leitern aus Schwertern.

Vegetarian festival piercing
Vegetarian Festival

All dies geschieht in Trance und ohne Betäubung.

Die Mah Song sind, laut dem Glauben, von den Göttern Auserwählte, die bereits Wochen vor dem Festival mit der Vorbereitung beginnen. Sie fasten, verzichten auf Alkohol und Sex. Die Verehrung der Bevölkerung für die Mah Song ist deutlich zu spüren, wenn sie durch die Straßen ziehen.

Überall werden kleine Altare vor Häusern aufgebaut und die Menschen verneigen sich, um von der Gebetsfahne der Mah Song am Kopf berührt zu werden und etwas vom guten Geist abzubekommen. Aber die Straßenprozessionen sind nicht nur für die Zurschaustellung der gepiercten Mah Song.

Während der Prozessionen werden die 9 Götter, die für das Festival auf der Erde weilen, durch die Straßen getragen. Weiß gekleidete, verrmummte Helfer und Gläubige tragen die Götter und Opergaben auf Holzgestellen durch die Strassen. Dazwischen fahren Autos mit Opfergaben und Musik. Schulklassen nehmen an den Prozessionen teil und überall laufen Menschen herum.

Wie auf einem Kriegsschauplatz – Der Umzug am letzten Abend

Während des gesamten Festivals wird viel geböllert. Ständig werden irgendwo Böllerketten abgebrannt oder auch Kracher direkt auf die Teilnehmer der Strassenumzüge geworfen. Doch was am letzten Abend stattfindet, das ist kaum zu beschreiben.

Am letzten Abend gibt es einen letzten Strassenumzug, bei dem Mah Songs und viele, viele Helfer Opfergaben von allen teilnehmenden Tempel auf die grosse Freifläche von Sapan Hin bringen. Dort werden die Opfergaben zu einem grossen Scheiterhaufen ausserhalb des dortigen Tempels aufgebaut. Während der gesamten Prozession ist der Weg vom alten Zentrum Phuket Towns bis hinaus nach Sapan Hin voll gepackt mit Menschen in weiss.

Die Zubringerstraßen sind verstopft mit Mopeds und Autos. Je näher man an Sapan Hin kommt, desto dichter das Gedränge. Beide Straßenseiten und auch der begrünte Mittelstreifen sind voll mit Menschen. Die Prozessionen laufen durch ein Spalier von Menschen. Und diese schmeißen mit Böllern vor und auf die vorbeilaufenden Träger und Mah Songs.

Von aussen werden Böllerketten an Stäben über die Straße gehalten, so dass diese direkt über und an den Gesichtern und Körpern explodieren. Und dabei laufen viele mit nacktem Oberkörper und teilweise ohne Schuhe durch diese Böller-Hölle.

Aber auch für normale, unbeteiligte Zuschauer ist das ganze nicht ungefährlich. Überall fliegen Böller aus allen Richtungen. Viele, gerade jüngere Thais machen sich einen Spaß daraus gezielt auf Farangs zu werfen. Bei meiner ersten Teilnahme an diesem Spektakel machte ich den riesigen Fehler mit Flip Flops hinzugehen und hohlte mir riesige Brandblasen an den Füßen.

Die Luft ist voll von Rauch und teilweise kaum zu atmen. Wer keine Ohrstöpsel mitgebracht hat, dem Pfeifen die Ohren auch noch 3 Tage später.

Ruhiger geht es dann wieder auf der grossen Fläche von Sapan Hin zu, wo die Opfergaben aufgehäuft werden. Nachdem die Opfer niedergelegt wurden laufen die Mah Songs über glühende Kohlen. Gegen Mitternacht sind von allen teilnehmenden Tempel Opfergaben eingetroffen und es gibt eine gemeinsame Andacht mit tausenden von in weiss gekleideten Gläubigen.

Im Anschluss daran wird der große Haufen mit Opfergaben angezündet und verbrannt. Mit dieser letzten Zeremonie werden die auf die Erde eingeladenen Götter verabschiedet.

Die Geschichte des Vegetarian Festivals auf Phuket

Als zu Beginn des 19. Jahrhunderts der Abbau und Handel von Zinn blühte kamen viele chinesische Arbeiter nach Phuket. Eines der Zentren des Zinnbergbaus war in Kathu. Dort hatte sich eine grössere Gemeinschaft von Chinesen gebildet.

Im Jahr 1825 kam eine chinesische Schauspieltruppe nach Kathu, um für die dortigen Arbeiter zu spielen. Während ihres Aufenthalts erkrankte die gesamte Gruppe an einem tropischen Fieber. Um sich zu heilen begannen sie zu Ehren zweier ihrer Götter, Kiew Ong Tai Teh und Yok Ong Sone Teh, eine vegetarische Diät.

Als die gesamte Truppe nach kurzer Zeit geheilt war wollten die Dorfbewohner von Kathu wissen, wie sie dies getan hätten. Die chinesischen Schauspieler erklärten ihnen ihre Mischung aus vegetarischer Diät und spiritueller Zeremonie zu Ehren der Götter.

Die lokale Bevölkerung übernahm diesen Brauch und startete somit die Tradition des Vegetarian Festivals auf Phuket.

Einige Jahre später reiste einer der Dorfbewohner nach Südchina, um dort Hiao Ho-le (spirituellen Rauch bzw. Räucherstäbchen) and Lian Tui (spirituelle Namensplakette), die beide den Status von Gottheiten haben nach Kathu einzuladen. Seine Ankunft am 7. Tag des Vegetarier Fests veranlasste die Gläubigen ihn am Hafen zu empfangen und so zog eine grosse Prozession von Kathu zum Bang Niao Pier. Dies war der Beginn der Strassenumzüge, wie wir sie heute kennen.

Wissenswert:

Das Festival wird übrigens in ganz Südost-Asien als Nine Emperor God Festival zur gleichen Zeit, für 9 Tage ab dem Vollmondtag des 9. chinesischen Monats begangen. Dabei wird den neun göttlichen Söhnen des Gottvaters Zhou Yu Dou Fu Yuan Jun und der Gottmutter Dou Mu Yuan Jun gehuldigt. Diese werden auf die Erde eingeladen, um ihnen zu huldigen.

Die 10 Regeln für Teilnehmer

1. Körperliche Sauberkeit während des Festivals

2. Reine (kein Fleisch und Tierprodukte) Küchengeräte, Messer und Töpfe. Diese dürfen nicht mit unreinen vermischt werden

3. Weiße Kleidung für die gesamte Dauer des Festivals

4. Körperliche und geistige Zurückhaltung

5. Verbot Fleisch und Tierprodukte zu essen. Auch bestimmte Pflanzen, wie Zwiebeln und Knoblauch sind tabu

6. Kein Sex

7. Kein Alkohol oder andere Rauschmittel

8. Teilnahmeverbot für Trauernde

9. Teilnahmeverbot für Schwangere

10. Teilnahmeverbot für Frauen während der Menstruation

Zeitplan – 5. bis 15. Oktober 2021

Beginn des Festivals 2021 ist am Dienstag, 5. Oktober, am späten Nachmittag, wenn an allen teilnehmenden Schreinen die „Laternenmasten“ aufgestellt werden. Die Kaisergötter sollen um Mitternacht die Stangen in die Schreine hinabsteigen.

In den nächsten Tagen passiert nicht allzu viel, aber die chinesischen Schreine sind wirklich jeden Abend oder zu jeder Zeit während des Festivals interessant zu besuchen. Die erste große Straßenprozession findet am 7. Oktober statt – Früher gab es an diesem Tag keine Prozession, aber vor einigen Jahren ist der kleine „Naka“-Schrein als Newcomer in das Festival eingetreten und wird als erster eine Prozession haben. Alle Hauptstraßenprozessionen führen durch die Altstadt von Phuket, alle beginnen früh (gegen 7 Uhr morgens oder früher), alle enden entweder in Sapan Hin (südliches Ende der Stadt) oder zurück an ihren Heimatschreinen, wenn der Schrein in oder in der Nähe ist Phuket-Stadt. Es gibt auch kleinere lokale Prozessionen in einigen Gegenden von Phuket wie Kata, Chalong, Surin.

Dienstag, 5. Oktober

An allen chinesischen Schreinen, irgendwann zwischen 16 und 18 Uhr – Aufrichten des Go Teng- Stabs. Die Veranstaltungen in den Schreinen dauern den ganzen Abend. Um Mitternacht werden die Laternen an der Stange aufgehängt, was den Beginn des Festivals bedeutet. Es wird auch jede Menge Feuerwerkskörper und Feuerwerk geben.

Mittwoch 6. Oktober

Am ersten ganzen Tag des Festivals gibt es keine großen Veranstaltungen – die erste Straßenprozession ist am 7. Oktober vom Naka-Schrein, aber die Leute können jeden Schrein jederzeit besuchen, und die Jae Essen findet man auf der ganzen Insel, aber hauptsächlich um die Schreine herum und besonders in Phuket Town. Das Festival hat viele Aspekte und das Essen ist ein Teil davon.

Donnerstag, 7. Oktober

Straßenprozession nach Phuket Town vom Naka-Schrein, der sich neben dem Wochenendmarkt etwas außerhalb von Phuket Town befindet. Dieser Schrein ist ein Neuling auf dem Festival und führt erst seit wenigen Jahren Prozessionen durch.

Freitag, 8. Oktober

Straßenprozession ab 7 Uhr zum Sapam-Schrein- dieser Schrein liegt einige Kilometer nördlich von Phuket Town (ca. 10 km Fußweg vom Schrein nach Sapan Hin). Um Piercings an einem Schrein zu sehen, müssen Sie vor 7 Uhr morgens dort sein. Versuchen Sie es um 6 Uhr morgens. Am Abend, gegen 19 Uhr (am besten früher da), gibt es eine weitere Prozession für die Geburts- und Todesgötter (Lam Tao und Pak Tao) um das Dorf Kathu herum.

Samstag, 9. Oktober

Die große Straßenprozession ist vom Sam Kong Schrein. Die Prozession geht vom Schrein im Norden der Stadt (nicht weit vom großen Tesco Lotus Store), vorbei am Bangkok-Phuket Hospital und durch die Altstadt von Phuket-Stadt.

Sonntag, 10. Oktober

Die Straßenprozession ist vom Tha Ruea Schrein im ThalangGebiet von Phuket im Zentrum der Insel – dies war vor ein paar hundert Jahren die Hauptstadt von Phuket und es gibt mehrere historische Tempel in der Gegend und das jährliche Heroines Festival, das ein wichtiges Datum in der Geschichte von Phuket feiert. Die Geschichte der Heldinnen geht dem Vegetarischen Festival mehrere Jahrzehnte voraus.

Montag, 11. Oktober

Morgens (7 Uhr morgens) eine riesige Straßenprozession in Phuket Town zum Bang Neww Schrein, das sich im Süden der Stadt an der Phuket Road befindet, einer der größten und wichtigsten Schreine, die am Festival teilnehmen. Erwarten Sie an diesem Tag sehr große Menschenmengen in der Stadt. Es gibt auch eine kleinere Prozession, die um 7 Uhr morgens vom Cherng Talay-Schrein beginnt und im Bezirk Thalang in der Gegend von Cherng Talay stattfindet.

Auch an diesem Tag … Fire Walking an mehreren Orten, darunter Sapam-Schrein, Sapan Hin (Teilnehmer vom Jui Tui-Schrein), Baan Tha Reua-Schrein und Sui Boon Tong-Schrein (gleich westlich des Marktes und nicht weit vom Jui Tui-Schrein in Phuket Town). Der Feuerspaziergang beginnt gegen 20 Uhr.

Dienstag, 12. Oktober

Straßenprozession beginnt am Jui Tui-Schrein, dem wahrscheinlich größten Schrein in Phuket-Stadt – westlich des Hauptmarktes. Ich habe mir die Prozession ein paar Mal angesehen – es war sehr voll, aber ich habe viele Fotos gemacht! Es ist schwer, frühmorgens in den Schrein zu kommen, besser einen Platz außerhalb oder entlang der Prozessionsroute zu finden – die Route ist immer leicht zu finden – folgen Sie einfach den Menschen und den kleinen Schreinen, die die Leute vor ihren Häusern aufgestellt haben – das heißt die Prozession kommt hierher! Die Gegend um Jui Tui und entlang der Straße vom Markt ist während des gesamten Festivals immer voll und gesäumt von Essensständen.

Später am Tag stehen an verschiedenen Schreinen viele Veranstaltungen auf dem Programm, darunter das Klettern mit Klingenleitern bei den Sam Kong- und Bang Newow-Schreinen und die „Nagelbrückenüberquerung“ beim Sapam-Schrein.

Mittwoch, 13. Oktober

Straßenprozession vom Kathu-Schrein nach Phuket Town. Es ist ein langer Spaziergang, etwa 10 km vom Kathu-Schrein bis in die Stadt, um die Altstadt herum und endet in Sapan Hin.

Donnerstag, 14. Oktober

Der letzte volle Tag des vegetarischen Festivals. Es gibt frühmorgens eine Straßenprozession zum Sui Boon Tong-Schrein in der Stadt, an der ich zum ersten Mal 2016 teilnahm, und es ist eine ziemlich große, dann Veranstaltungen wie das Feuerlaufen am Kathu-Schrein am Nachmittag – das Feuerlaufen zieht sehr große Menschenmengen an. Kommen Sie vielleicht mit einer Trittleiter, um Fotos über alle Köpfe hinweg zu schießen!

Am Abend/Nacht des letzten Tages (14. Oktober) gibt es eine RIESIGE Prozession um Phuket Town, bei der die Menschen Statuen der Götter nach Sapan Hin tragen. Millionen von Böllern und Feuerwerkskörpern. Es ist absolut verrückt. Es ratsam ist, lange Hosen, ein Hemd mit langen Ärmeln und etwas mehr als Flip-Flops zu tragen, sonst bekommt man verbrannte Füße! Sie müssen auch ein Tuch oder eine Gesichtsmaske über Ihrem Gesicht tragen, um nicht zu viel Rauch einzuatmen! Und Ohrstöpsel wären eine gute Idee. Es ist wie ein Kriegsgebiet.

Früher am Abend in der letzten Nacht findet die Zeremonie „Bridge Crossing for Purification“ an den Schreinen statt.

Die Zahlen beziehen sich auf die Nummer des Tempels auf der Karte weiter unten. Die Karte, wie auch die Übersicht über die Ereignisse stammt vom englischen Phuket Blog, phuket101.net.

Wichtige Tipps für das Phuket Vegetarian Festival

Dresscode

Die Teilnehmer, tragen weisse Kleidung, die es vor und während des Festivals überall (Supermärkte, Stände) zu kaufen gibt. Wer möchte kann ebenfalls weiss tragen, um in die Menge einzutauchen.

Beste Zeit und Ort für die Piercings

Piercings und gepiercte Teilnehmer gibt es nur bei den morgendlichen Prozessionen zu sehen. Am besten ist es weit vor 7 Uhr da zu sein. 06-06.30 Uhr. Ich selbst war am Bang Niaow und Jui Tui Schrein, direkt im Tempel und habe beim Stechen der Piercings zugesehen.

Bei den Umzügen ist es egal, wo man sich aufhält, da diese durch die Strassen ziehen. Einfach der Menge der Leute folgen und auf die kleinen Altare vor den Häusern achten. Dort kommen die Umzüge sicher durch.

Mundschutz und Ohrstöpsel

Ein Mundschutz ist nicht unbedingt notwendig, kann aber für empfindliche Menschen sinnvoll sein, denn der Gestank der 100.000 von Böller ist sehr intensiv. Gerade bei den Abendprozessionen wird unglaublich viel geböllert, so dass einem schon einmal die Luft wegbleiben kann.

Ohrstöpsel gibt es in jeder Apotheke und sind wirklich sinnvoll gegen den Lärm der Böller.

Feste Schuhe und lange Hose

Ähnlich wie oben, ist beides nicht unbedingt notwendig, aber wer sich schützen möchte ist mit festen Schuhen und langer Hose gut beraten. Ich weiss das aus eigener schmerzhafter Erfahrung.

Vegetarisches Essen

Das Vegetarian Festival ist nicht unbedingt ein kulinarisches Erlebnis. Zwar gibt es überall Essstände aber leider besteht das Essen fast ausschliesslich aus Nudeln und frittiertem allerlei. Gemüse wird relativ wenig serviert.

In weiten Teilen von Phuket Town sind aber nicht-vegetarische Restaurants geschlossen, so dass es schwierig ist etwas anderes zu bekommen. An den touristischen Stränden von Phuket geht das Leben aber seinen gewohnten Gang.

Anfahrt zu den Tempeln

Wer mit dem Taxi fährt der hat es eigentlich einfach. Namen des Tempels nennen und los gehts. Allerdings kennen nicht alle Taxifahrer die Schreine in der Stadt. Falls Bedarf für einen zuverlässigen Taxifahrer, der sich auskennt, besteht, einfach kurze Nachricht an mich. Ich kann gerne weiterhelfen und vermitteln.

Von den meisten Orten auf Phuket gibt es auch öffentliche Busse nach Phuket Town. Von dort kommt man relativ leicht weiter zu den Tempeln.

Für Selbstfahrer sollte die Karte weiter oben hilfreich sein.