Deutscher Internationaler Führerschein in Thailand . Stand Februar 2019

aktuell 2019

Das Dilemma um den deutschen internationalen Führerschein ist gelöst.

In den letzten Monaten hat sich einiges getan und endlich gibt es eine Lösung, auch wenn es nicht die Beste ist.

Wir halten dieses Thema für wirklich wichtig, denn bei der Beantragung in Deutschland wird man nicht auf die rechtliche, aktuelle, Situation hingewiesen.

Also, in Deutschland bekommt man 2 Versionen des internationalen Führerscheins. Eigentlich sogar 3 Versionen, aber die Dritte Version ist für Thailand nicht wichtig.

Version 1, die es auf jedem Bürgeramt gibt: Der internationale Führerschein nach dem Abkommen vom 08. Nov. 1968, Kosten 15€ (nicht gültig in Thailand)

Version 2, die es nur mit Nachdruck auf der Führerscheinstelle gibt: Der internationale Führerschein nach dem Abkommen vom 24. April 1926, Kosten 15€ (gültig in Thailand) Siehe Bild am Anfang des Beitrags.

Die wichtigste rechtliche Information (für alle Urlauber und Expats) ist, dass „NUR“ der deutsche internationale Führerschein nach dem Abkommen vom 24. April 1926 in Thailand gültig und seit dem 12.09.2018 nun offiziell anerkannt und ratifiziert ist. Von den Auto.- und Rollervermietern werden beide Versionen des Internationalen Führerscheins akzeptiert. Von der Polizei in Thailand nicht mehr. Zumindest in den größeren Städten und auf allen Inseln, wie Koh Samui, Phuket usw.

Wichtig ist die letzte Seite des internationalen Führerscheins, dort müsst Ihr unbedingt darauf achten, dass die richtigen Stempel an der richtigen Stelle sitzen.

A= PKW
B= LKW
C= Motorrad

aktuell 2019

Und ganz wichtig, dieser internationale Führerschein ist nur im Zusammenhang mit Eurem Europäischen Führerschein gültig. Das heißt Ihr müsst beide mit in den Urlaub nehmen.

Das Auswärtige Amt hat nochmals seine Informationen zu diesem Thema aktualisiert.

Auswärtiges Amt „Allgemeine Reiseinformationen

Führerschein Zum Führen von Kraftfahrzeugen ist entweder der Internationale Führerschein nach dem Internationalen Abkommen über Kraftfahrzeugverkehr vom 24. April 1926, der nur in Verbindung mit dem nationalen deutschen Führerschein gültig ist, oder eine thailändische Fahrerlaubnis erforderlich. Deutsche nationale Führerscheine allein werden in Thailand offiziell nicht anerkannt. Für Aufenthalte von über drei Monaten ist grundsätzlich eine thailändische Fahrerlaubnis erforderlich. Die Umschreibung einer deutschen in eine thailändische Fahrerlaubnis kann in Thailand beantragt werden. Verbindliche Informationen zur Antragstellung können beim Department of Land Transport erfragt werden.

Das Bild am Anfang dieses Beitrags zeigt die gültige Version

Länder

Wichtig ist noch zu erwähnen, dass der internationale Führerschein nach dem Abkommen vom 24. April 1926, ab dem Tag der Ausstellung, nur 1 Jahr gültig ist.

Ich habe mir am 13.09.2018 das ganze nochmals von der Rechtsabteilung des Auswärtigen Amtes in Berlin bestätigen lassen. Wir hoffen, Euch damit etwas mehr Sicherheit für Euren nächsten Thailand Urlaub gegeben zu haben und freuen uns Euch hier auf Phuket begrüßen zu dürfen.