Das Dilemma um den deutschen internationalen Führerschein.

internationaler-fuehrerschein-in-thailand-eine-loesung-Bild-314

Wir halten dieses Thema für wirklich wichtig, denn bei der Beantragung in Deutschland wird man nicht auf die rechtliche, aktuelle, Situation hingewiesen.

Die wichtigste rechtliche Information (für alle Urlauber und Expats) ist, dass der deutsche internationale Führerschein in Thailand weder gültig noch anerkannt ist. Von den Auto.- und Rollervermietern werden die Führerscheine akzeptiert, nur was wenn man einen Unfall hat? Nach Thairecht ist es fahren ohne Führerschein und man hat ein Problem, denn die Versicherer können sich Querstellen und die Regullierung des Schadens oder Schadensersatzansprüche ablehnen.

Aktuell gibt es 2 internationale Führerscheine, die man in Deutschland beantragen kann.

  1. Der Führerschein den man normalerweise bekommt ist der, laut internationalem Abkommen von 1968, welches nicht von beiden Ländern ratifiziert ist und somit in Thailand nicht gültig ist. Diesen bekommt man für 15€ auf jedem Bürgeramt sofort ausgestellt. Voraussetzung ist der Scheckkarten-Führerschein.
  2. Der Internationaler Führerschein gemäß Abkommen von 1926, welcher in Deutschland wenig bekannt ist, aber man noch immer das Recht auf Ausstellung hat. Leider ist dieser internationale Führerschein nicht auch den Bürgerämtern zu bekommen. Man muss sich direkt an die Führerscheinstelle wenden und dort bekommt man ihn auch nur auf ausdrücklichen Wunsch und Nachdruck.

Unser ausdrücklicher Dank geht an Jacques Maué von Thailandsun.com der dieses Thema gerade sehr gut recherchiert hat und publik macht.

Was wir nur unterstützen können, denn ich bin der Meinung, dass die deutsche Behörde mit der Ausstellung des internationalen Führerscheins und dem verzicht auf den Hinweis zur Gültigkeit in Thailand eine Straftat (Fahren ohne gültigen Führerschein) im Ausland unterstützt und seine Bürger ins offene Messer laufen lässt. Abgesehen davon, dass im internationalen Führerschein nach dem Abkommen von 1926 Thailand als Land angegeben (aufgeführt) ist wo der Führerschein Gültigkeit hat, was falsch ist.

Thailandsun Facebook-Artikel 1

https://www.facebook.com/siamislands/posts/1821392947919487

Thailandsun Facebook-Artikel 2

https://www.facebook.com/siamislands/posts/1824555864269862

Thailandsun gesamter Artikel

https://www.thailandsun.com/thailandsun-aktuell/reisenews-thailand/internationaler-fuehrerschein-ungueltig-191.php

https://www.thailandsun.com/upload/news/verwirrspiel-um-den-internationalen-fuehrerschein-geht-weiter-Bild-308.jpg

Auswärtiges Amt:

Führerscheine
Deutsche Führerscheine und in Deutschland ausgestellte internationale Führerscheine werden in Thailand offiziell nicht anerkannt. Zum Führen von Kraftfahrzeugen ist grundsätzlich eine thailändische Fahrerlaubnis erforderlich. In der bisher bekannten Praxis genügt allerdings selbst renommierten Fahrzeugvermietungen der deutsche Führerschein.
Die Umschreibung einer deutschen in eine thailändische Fahrerlaubnis kann auch für kurzfristige Aufenthalte in Thailand beantragt werden. Verbindliche Informationen zur Antragstellung können beim Department of Land Transport erfragt werden.

Thailändische Botschaft in Berlin:

Antwort der Thailändische Botschaft Berlin: Auf eine Frage der Pattayafans, ob man als Tourist in Thailand Auto fahren darf, haben sie folgende Antwort erhalten:
Eine Anerkennung in Deutschland ausgestellter internationaler Führerscheine erfolgt in Thailand offiziell nicht. Thailand ist nicht Vertragspartei des Internationalen Abkommens über Kraftfahrzeugverkehr vom 24. April 1926. Das Übereinkommen über den Straßenverkehr vom 08.11.1968 hat Thailand zwar unterzeichnet, jedoch nicht ratifiziert, so dass es ebenfalls keine Anwendung findet.
Darauf hat das thailändische Außenministerium in einer Stellungnahme gegenüber der Botschaft vom 29.01.2016 auch noch einmal ausdrücklich hingewiesen.

Deutsche Botschaft Bangkok:

Antwort auf meine Anfrage.

Sehr geehrter Herr Lebuda,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Entgegen der bisherigen Auffassung wurde der Botschaft Bangkok ebenfalls schriftlich durch thailändische Behörden bestätigt, dass Thailand nicht Vertragspartei des Internationalen Abkommens für den Kraftfahrzeugverkehr von Paris vom 24.04.1926 sei.

Wir werden dies erneut prüfen, die aus deutscher Sicht gegebene Anwendbarkeit fordern und sind dazu mit den zuständigen Behörden in Thailand als auch Deutschland bereits in Kontakt. Die Klärung wird voraussichtlich einige Zeit in Anspruch nehmen. Ggfs. werden unsere Reise- und Sicherheitshinweise dann umgehend erneut angepasst. Vielleicht wird das der Fall sein, bis Sie Ihre nächste Reise nach Thailand antreten.

Wir weisen darauf hin, dass Informationen unter „Allgemeine Reiseinformationen“ in den Reise- und Sicherheitshinweisen wie z.B. zur Anerkennung deutscher Führerscheine im Ausland (wie auch Einreise- und Zollbestimmungen fremder Staaten) stets nach unserem besten Wissen veröffentlicht werden, aber stets unverbindlich und nicht maßgeblich sind. Für eine verbindliche Auskunft zur Umschreibung von Führerscheinen wenden Sie sich bitte an das Department of Land Transport.

Es bleibt also abzuwarten wie es weitergeht. Ich jedenfalls werde im März probieren den deutschen Führerschein umschreiben zu lassen und werde das auch dokumentieren und veröffentlichen.