thailand visum urlaub neue regelung

Alle Infos zum Thailand Visum für den Urlaub

thailand visum urlaub neue regelung

Nachdem sich die Nachrichten zu den (teilweise) neuen Regeln des Thailand Visum in den letzten Wochen etwas überschlagen haben ist es an der Zeit die geltenden Regeln einmal genau darzustellen.

Vorne weg muss gesagt werden:

Für Urlauber, die 2-3 Wochen am Stück in Thailand verbringen hat sich absolut nichts verändert. Auch Urlaubsreisen, die über die 30 Tage dauern können weiterhin problemlos durchgeführt werden.

Was sich geändert hat ist die Situation für Ausländer, die sich Langzeit im Land aufhalten möchten aber kein gültiges Visum haben.

Was ist bei der Einreise nach Thailand zu beachten?

Für alle Reisen nach Thailand wird ein Reisepass benötigt, der noch mind. 6 Monate gültig ist. Reisende, die deutsche Staatsbürger sind erhalten bei Einreise eine Visafreien Aufenthaltsgenehmigung von 30 Tagen. D.h. es muss für kurze Urlaubsreisen vorab kein Visum beantragt werden.

Für Österreicher und Schweizer gibt es seltsamerweise nur bei Einreise über den Luftweg 30 Tage. Bei einer  Einreise über den Landweg gibt es nur 15 Tage!

An dieser Regel hat sich auch durch den jüngsten Ereignisse nichts geändert.

Für Reisen, die länger als 30 Tage dauern und/oder Reiserouten, die auch in asiatische Nachbarländer führen MUSS (spätestens ab dem 12. August) ein Touristenvisum beantragt werden.

Dieses gibt es in folgenden Varianten:

1 Einreise (Single), 60 Tage Gültigkeit = 30,- Euro

2 Einreisen (Double), 180 Tage Gültigkeit = 60,- Euro

3 Einreisen (Triple), 180 Tage Gültigkeit = 90,- Euro

Dabei gilt zu beachten, dass bei der 2-fach und 3-fach Einreise jede Einreise jeweils max. weitere 60 Tage erlaubt. Die letzte Einreise muss auf jeden Fall vor Ablauf der 180 Tage erfolgen und erlaubt dann einen weiteren Aufenthalt in Thailand von 60 Tagen.

Nach Ablauf von 60 Tagen kann das Visum auch jeweils um 30 Tage bei einer thailändischen Immigration Behörde innerhalb von Thailand verlängert werden. Kosten 1.900 Baht.

NEU: Nachweis von Reiseunterlagen auch bei Touristen Visum nötig

Diese Regelung galt auch schon früher. Allerdings wird an den Grenzen jetzt verstärkt kontrolliert ob es sich bei den Inhabern von Touristenvisa auch tatsächlich um Touristen handelt.

D.h. es wird der Nachweis von Unterlagen verlangt, die zeigen, dass man tatsächlich als Tourist im Land unterwegs ist. Anerkannt werden z.B. Flugtickets, Bahntickets, Reservierungen für Hotels/Guesthäuser, gebuchte Touren etc.

Wer dies nicht nachweisen kann und den Reisepass voller Stempel von vorherigen Touristenvisas und Ein-/Ausreisestempeln hat, der wird mit großer Wahrscheinlichkeit abgewiesen.

Hintergrund ist die große Zahl von Ausländern, die jahrelang im Land leben (und arbeiten) ohne das dafür notwendige Visum zu haben.

Aus dem gleichen Grund sind die jahrelang praktizierten Visa Runs mit dem 30 Tage Stempel nicht mehr möglich. Grundsätzlich war diese 30 Tage Regelung ohnehin nie für Langzeitaufenthalte vorgesehen, aber die lasche Handhabung an den Grenzen wurde einfach ausgenutzt. Das ist jetzt vorbei!

Was tun bei Urlaubsreisen unter 30 Tage mit kurzer Ausreise in ein Nachbarland?

Durch den Wegfall der sog. Visarunmöglichkeit besteht nun grundsätzlich auch ein Problem für Urlauber, die z.B. 3 Wochen in Thailand bleiben und zwischendurch für einige Tage nach Singapur, Malaysia etc. reisen möchten.

Lt offiziellen Aussagen soll dies auch weiterhin ohne entsprechendes Touristenvisum möglich sein. Voraussetzung ist aber auch hierbei wieder der entsprechende Nachweis von Unterlagen, wie Flugtickets, Hotelbuchungen etc., die die zeitliche Begrenzung und die touristische Natur des Aufenthalts in Thailand belegen.

Wer einen Abstecher in ein Nachbarland plant und kein Risiko eingehen möchte(oder die entsprechenden Unterlagen nicht vorweisen kann/will)  sollte diesen also besser an den Anfang oder das Ende des Urlaubs stellen.

Zusammenfassung der Visum Situation für Urlaubsreisende nach Thailand

Grundsätzlich hat sich die Situation des Thailand Visum für den größten Teil der Reisenden nicht geändert. Lediglich wer längere Reisen plant sollte auf jeden Fall darauf achten einige Unterlagen dabei zu haben, die die Reiseroute, geplante Aktivitäten, Hotels, Rückflug etc. belegen. Wer dies hat wird sicherlich keinerlei Schwierigkeiten bekommen.

Anders sieht die Situation für Langzeitaufenthalte in Thailand aus, die über Urlaubsreisen hinaus gehen oder gar eine Arbeitsaufnahme vorsehen. Mehr dazu gibt es im nächsten Beitrag.

18 Kommentare
  1. Rolf
    Rolf sagte:

    Hallo Sebastian

    und wie siehst Du es denn fuer Dich in Zukunft? Betr. Visa Freundliche Gruesse aus Khao Thalu

    Rolf

  2. Sebastian
    Sebastian sagte:

    Hallo Rolf,
    für mich ist das kein Problem. Zum einen habe ich eine Arbeitsgenehmigung und darüber ein Jahresvisum. Und zum anderen kann ich jederzeit ein Non O Visum beantragen oder eine Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung bekommen, da ich legal mit einer Thai verheiratet bin und unser Sohn beide Staatsangehörigkeiten hat.

    Aber ich schreibe gerade am 2. Teil des Beitrags in dem es dann um den Langzeitaufenthalt gehen wird.

    Viele Grüße,
    Sebastian

  3. Susi
    Susi sagte:

    Ich bin irgendwie total verunsichert. Es gibt ja viele wie mich die bei längeren trips durch asien nicht gross im voraus planen. Aktuell fliege ich ende oktober und 2 monate später wieder zurück, habe aber nur ein ticket wien-bangkok-wien. Vor habe ich nach ein paar tagen bangkok in eines der nachbarländer und herumreisen. kurz vor dem rückflug nach europa wieder ein paar tage bangkok.
    Heisst das für leute wie mich ich muss zumindest die erste station nach thailand belegen können? Brauch ich jetzt auch ein touristenvisa, in meinem fall für 2 einreisen?
    Für meinen nächsten trip durch asien suche ich mir aber auf jeden fall eine andere „base“ wie zb kuala lumpur

  4. Sebastian
    Sebastian sagte:

    In Deinem Fall brauchst Du kein Touristenvisum!
    Wenn Du ankommst erhältst Du bei Einreise am Flughafen in Bangkok 30 Tage Aufenthaltsgenehmigung für Thailand. Da Du ja vermutlich nicht den ganzen Pass voller Thailand Stempel hast wird es da auch keine Fragen geben. Dann reist Du ganz einfach durch Südostasien und wenn Du ein paar Wochen später wieder nach Thailand einreist und nach Deinen Plänen gefragt werden solltest dann zeigst Du einfach die Bestätigung für den Rückflug. Da Du aus Wien anreist der Hinweis. Falls Du Österreicherin bist musst Du beachten, dass Du bei Einreise über eine Landgrenze z.B. mit dem Bus aus Malaysia, Laos oder Kambodscha nur 15 Tage Aufenthalt bekommst. D.h. Du solltest nicht länger als 14 Tage vor Abflug nach Thailand einreisen.
    Hoffe das hilft!

  5. Susi
    Susi sagte:

    Sebastian, danke:-)
    Ich reise so 2-3 tage vor dem rückflug ein, also dann kein problem.

  6. Florian
    Florian sagte:

    Meinst Du man braucht jetzt bei Einreise am Flughafen ein Ausreiseticket innerhalb von 30 Tagen? Wir wollten von Jakarta einfliegen und dann über Land wieder raus Richtung Vietnam und evt. nach 3 Monaten nochmal reinschneien, auf dem Weg nach Malaysia. Fühle mich ja wie ein Verbrecher, wenn ich nur dran denke 2 Mal nach Thailand einzureisen…

    Ich bin gespannt auf den zweiten Teil, v.a. ED-Visa. Wir hatten eigtl. in etwa 2 Jahren vor, mal länger in Thailand zu bleiben. Bis dahin schauts wohl eh wieder ganz anders aus, oder?

  7. Sebastian
    Sebastian sagte:

    Also bislang wurde ja bei Einreise das Ausreiseticket nicht kontrolliert. Obwohl das eigentlich Vorschrift war. Ich kann mir gut vorstellen, dass es jetzt kontrolliert wird.

    Solange Du eine Reiseroute nachweisen kannst solltest Du in jedem Fall ok sein. Ich weiss, dass das in Deinem Fall wirklich schwierig ist, da Du ja nur am umherreisen bist und das auch noch spontan. Aber, schau mal ob Du irgendwelche Unterlagen mitnehmen kannst.

    Die 2. Einreise 3 Monate spaeter ist sicher auch kein Problem, da ja wirklich einiges an Zeit dazwischen liegt. Damit bist nicht die Zielgruppe der Aktionen. Es geht ja mehr um die Back to Back Einreisen.

    ED Visa koennte zukuenftig schwierig werden. Es gibt bereits unbestaetigte Meldungen, dass es da in Kuerze auch Einscraenkungen geben wird.

  8. Florian
    Florian sagte:

    Vielen Dank für Deine Einschätzung. Ich denke ich werde einfach in einem 30 Tage Zeitraum nach Einreise den VIP Bus von Bangkok nach Siem Reap oder Vientiane buchen, das geht ja online und wurde in der Vergangenheit akzeptiert.

    Echt schade, Thailand war eines der sorgenfreisten Länder in ganz Asien, was das Visum anging. Ich verstehe zwar, daß sie gegen illegale Arbeiter durchgreifen, aber für Weltenbummler wird das Land des Lächelns jetzt erstmal ungemütlich.

  9. Sabine
    Sabine sagte:

    Hallo Rolf!! Ich hoffe, ich darf mich mit meiner Frage auch an dich wenden! Wir fliegen am 4.12 von Wien nach Hanoi und werden innerhalb von 30 Tagen dann nach Thailand reisen. Geplant ist dann eine Zeit lang in Thailand zu bleiben und irgendwann spontan nach Kuala Lumpur und Singapur – 1 Woche ca – zu fliegen. Wir wollen aber dann auch wieder zurück nach Thailand und dort unseren Urlaub bis ca. Mitte März ausklingen lassen. Ich denke daran, die Variante im Oktober zu beantragen 2 Einreisen (Double), 180 Tage Gültigkeit = 60,- Euro – Ganz liebe Grüße aus Wien und danke für einen Tip!! Sabine

  10. Franzi
    Franzi sagte:

    Hallo Sebastian!

    Ich bin jetzt seit fast 2 Jahren mit meinem thailändischen Freund zusammen und konnte wie so viele andere auch mein Visum per Visa run oder Beantragung eines neuen Touristenvisums verlängern. zwischenzeitlich war ich auch immer mal wieder in Deutschland un USA. Jetzt seit den ganzen Änderungen habe ich natürlich ein Problem. Ich arbeite nicht illegal in Thailand ich bin aber auch kein Pauschaltourist, ich komme natürlich hier her um meinen Freund zu sehen. Ende August läuft mein derzeitiges Touristenvisum ab und ich werde für ein oder zwei Monate nach Deutschland zurück gehen, allerdings habe ich Angst dass dann mein 6 Monatsvisum in Thailand verweigert wird…. Würde es reichen wenn ich angebe bei meinem Freund zu leben in den 6 Monaten? Ich kann alle Daten von Ihm angeben…. Ich finde das ist ein Punkt der bisher irgendwie übersehen wurde. Ich bin nicht die einzige die eine Beziehung führt in Thailand und heiraten nur um ein Visum zu bekommen kommt für mich nicht in Frage, das sollte man meiner Meinung nach tun wenn man sich auch sicher ist mit deinem Partner wirklich zusammen leben zu wollen. Kann mir hier irgendjemand weiterhelfen?

  11. Herbert Clusen
    Herbert Clusen sagte:

    Wir geben jedes Jahr mehrer Zehntausend Euro in Thailand aus. Handeln weder mit Drogen oder sind sonst irgendwie kriminell. Diese Unverschaemhaeit ist der Dank fuer alle Jahre Treue trotz Sars, Tsunami, Vogelgrippe, Unruhen, Ueberschwemmung. Ich hab sowas von die Nase voll. Das Haus wird verkauft und ich geb mein Geld kuenftig dort aus, wo wir willkommen sind. Mache 8 Monate lang 250 und mehr Stunden im Monat, um ein paar Monate dort zu ueberwintern. Der Visarun war schon eine Zumutung, aber jetzt reicht mir diese Aroganz. Mir, meiner Frau und vielen Kollegen. Bye bye, LOS. Ihr kommt auch noch von eurem hohen Ross runter.

  12. Theresa
    Theresa sagte:

    Hi! Also noch mal um sicherzugehen (ich check das noch nich so ganz, sämlt. offiziellen websites sagen auch immer was unterschiedliches…):
    Hab ich jetzt als Deutsche also auch bei Einreise nach Thailand ÜBER LAND (zB von Laos) 30 Tage ohne, dass ich ein Vium brauche? (anstatt der ursprünglichen 15 Tage?) (Fliege von Deutschland nach Hanoi und will dann über Land nach Laos bzw Thailand).

    Danke für Tipps!
    Theresa

  13. Roland
    Roland sagte:

    Ihr tut ja so, als ob ihr Phuket erfunden habt. Auch der Sebastian. Was sind 10 Jahre Phuket schon. Ich kenne Phuket schon, als Patong ein kleines Fischerdorf war und den Bauern (Unterschrift 3 Kreuze) Ihr Land von den Grossinvestoren für nen Appel und ein Ei abgeluchst wurde. Es gab noch keine Strasse von Karon nach Patong. Also haltet mal den Ball ein bischen flach, was ihr für super Kenner seid. Im übrigen spreche ich seit 25 Jahren Thai (in Wort und Schrift) LG

  14. Ralf
    Ralf sagte:

    Hallo Sebastian,

    bin jetzt irgendwie etwas verunsichert.
    Ich komme Mitte Dezember in Thailand an und will dort ca. sechs Wochen bleiben bevor es wieder zurück nach deutschland geht.

    Da ich mir noch nicht sicher bin ob ich zwischendurch mal kurz nach Singapur will, weiß ich nicht welches Visum ich mir holen soll.

    Meinst du es ist ratsam hier in deutschland bereits ein 60 Tage Visa double entry zu besorgen und falls ich es nicht benötige und in Thailand bleibe habe ich halt zu viel bezahlt.

    Da ich auch noch nicht weiß ob ich mich zu der Zeit, falls ich komplett in Thailand bleiben sollte, in der Nähe eines Immigration Office befinde um dort mein Visum zu verlängern ist es wohl besser wenn ich mir bereits hier in Deutschland ein 60 Tage Visa hole.

    Oder was meinst du dazu?

  15. Tio
    Tio sagte:

    Habe heute deine Website entdeckt und fand sehr interessant, was ich bisher gelesen habe. Danke vor allem für den Einblick in die politische Lage. Ich lebe seit 4 Jahren mehr oder weniger in Malaysia. Dachte ein kleiner Tapetenwechsel könnte nun nicht schaden, und hab mich aufgemacht nach Pai, in Nordthailand.

    Ich bin leider mit den Visabestimmungen etwas „überfordert“, vielleicht kannst du mir da weiterhelfen.

    Rätsel über Rätsel… Ich habe in Penang (Malaysia) beim Thai Konsulat ein Visum für 3 Monate beantragt, das vom 15. September bis 14. Dezember gültig ist, laut des eingeklebten, ganzseitigen Dokuments in meinem Reisepass. Gleichzeitig gibt es einen Stempel von der Immigration in Sadao, der da lautet: 17 SEPT 2014 (Einreise) Admitted until 15 NOV 2014.

    Was soll mir das nun sagen? Bedeutet das, ich muss das Land vor dem 15. November verlassen, und kann danach noch einmal bis zum 14. Dezember bleiben? In Penang wurde mir gesagt, ich müsste nicht ausreisen…

    P.S. habe bereits einen Flug nach Deutschland gebucht, am 10. Dezember, Rückflug nach Bangkok Ende Januar, möchte dann gerne nochmal 3 Monate in Thailand bleiben. Ist das nun überhaupt noch möglich?

    Herzlichen Dank im voraus
    Tio

  16. Erwin K
    Erwin K sagte:

    hallo zusammen! ich war im Juni und jetzt im Oktober in Thailand. jedesmal wurde ich gefragt, ob ich eine Arbeitserlaubnis habe, weil ich ja offensichtlich zum Arbeiten komme, wenn ich so oft ein und ausreise. ich soll es doch endlich zugeben usw. einmal wurden auch meine Daten kontrolliert. und dann wurde ich auch noch gefragt, ob mir die Frauen von Thailand so gut gefallen und ob ich nicht eine heiraten möchte. eine Kollegin wäre auf der Suche….kurz gesagt, wenn man viele Thailand Stempel im Pass hat ist man als Arbeit- und / oder …ihr wisst schon …eben auch abgestempelt. Fazit: ich fühle mich nicht wohl dabei und werde auf andere Länder ausweichen. es gibt ja noch Bali, Malaysi, Myanmar, Vietnam, Indien, Philippinen usw usf. LG, Erwin

  17. Sebastian
    Sebastian sagte:

    Ich muss sagen, dass ich damit kaum Probleme bei der Einreise hatte. Selbst als ich noch im Vertrieb unterwegs war und 2-3x im Monat aus Thailand ein-und ausgereist bin wurde ich glaube ich nur 1x darauf angesprochen. In Vietnam, Malaysia Philippinen oder auch in Japan und China wurde ich dagegen regelmäßig rausgezogen, befragt und teilweise auch das Gepäck durchsucht.

    Kontrollen an der Grenze gibt es in jedem Land. Auch in Deutschland werden Nicht EU Ausländer befragt. Ist also nicht speziell für Thailand.

  18. Sebastian
    Sebastian sagte:

    Hi Tio,

    was zählt ist der Stempel im Pass. Wenn da 15.November steht ist das der letzte Tag an dem Du noch im Land bleiben darfst. Allerdings kannst Du einmalig das Visum bei jeder Immigration in Thailand um 30 Tage verlängern. Kosten 1900 Baht.

    Der 2. Aufenthalt sollte eigentlich kein Thema sein.

    Übrigens, habe ich durch Deine Frage inspiriert ein kleines Video aufgenommen, das die Frage ebenfalls beantwortet.

    https://phuketastic.com//2014/10/wann-ausreisen-infos-thailand-visum-frag-sebastian-3/

    Viele Grüße aus Phuket,
    Sebastian

Kommentare sind deaktiviert.