Alle Visa Informationen für Thailand

Das Thema Visum für Thailand sorgt immer wieder für Verwirrung bei allen. Welche Einreisebestimmungen gibt es oder sind gerade aktuell, wie lange ist welches Visum gültig oder was wird bei der Beantragung eines Visums für Thailand gefordert. Wir werden mal versuchen etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Als Informationsquelle diente bei diesem Beitrag die thailändische Botschaft in Bangkok und Berlin, Thailaendisch.de und die thailändischen Konsulate München und Frankfurt.

Urlaub in Thailand Aufenthalt bis 30 Tage

Wenn du zum ersten Mal nach Thailand fliegst oder nur für 2 – 4 Wochen Urlaub in Thailand machst, dann brauchst du dich nicht um ein Visum kümmern. Als Inhaber eines Reisepasses aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz bekommst du einen sogenannten Exempt Stamp, das heißt, dass du kein Visum benötigst. Du bekommst einfach einen Stempel in deinen Reisepass, der dir einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen in Thailand erlaubt.

Diesen bekommst du an den Schaltern zur Passkontrolle (Immigration) bei der Einreise am Flughafen.

Alle Visa Informationen für Thailand

Sowohl bei der Einreise ohne Visum, als auch bei den anderen Visa-Arten musst du bei jeder Einreise eine sogenannte Arrival und Departure Card ausfüllen und sie bei der Grenzkontrolle (Immigration) vorzeigen. Die Departure Card erhältst du zurück und benötigst sie erst wieder bei der Ausreise.

Hinweis: Wenn Du mit deinem thailändischen Ehemann oder Ehefrau einreist, dann benötigt auch dein Ehepartner eine Arrival und Departure Card. Diese Information beruht auf privaten Erfahrungswerten.

Die Arrival und Departure Card wird ab dem 1.10.2017 durch eine neue Karte ersetzt.

TM.6-CARD-NEW

Ganz wichtig ist, dass Euer Reisepass anjedem Tag Eueres Urlaubs oder Aufenthalts noch 6 Monate gültig ist, gerade wenn Ihr vielleicht über eine Verlängerung nachdenkt.
Hintergrund:

Wenn Ihr in Thailand eine Verlängerung beantragen wollt und Euer Reisepass z.B. in der Zeit der Verlängerung um 30 Tage nicht an jedem Tag 6 Monate gültig ist bekommt Ihr keine Verlängerung. Früher wurde einfach das Visa so verkürzt, damit die 6 Montae nicht unterschritten werden, dass ist aber heute nicht mehr so. Auch am Ausreisetag muss der Reisepass 6 Monate gültig sein. Eine Verlängerung um 30, 60 oder 90 Tage heißt die volle Zeit und nicht 28, 56 oder 87 Tage. Ausreisen könnt Ihr natürlich jederzeit, auch wenn Ihr eure Verlängerungszeit nicht voll ausnutzt.

Touristenvisum für Thailand

Ist es geplant länger als 30 Tage oder länger als 60 Tage in Thailand zu bleiben oder du möchtest öfter nach Thailand einreisen, dann empfehle ich dir ein Touristenvisum zu beantragen. Mit dem Touristenvisum kannst du einem versehentlichen Overstay vorbeugen und den damit teils empfindlichen Strafen entgehen bzw. vorbeugen.

Touristenvisum

Das Touristenvisum gibt es in 2 verschiedenen Ausführungen:

1 Einreise mit 60 Tagen Aufenthalt (Visum ist 90 Tage gültig) = Preis: 30 €

mehrfache Einreise (Multiple Entry) mit Aufenthalten von jeweils 60 Tagen (Visum ist 180 Tage gültig) =  Preis: 150 €

Dieses Visum musst du vorab in Deutschland oder in einem Land außerhalb Thailands bei der thailändischen Botschaft beantragen. In Deutschland ist dies bei der Botschaft in Berlin sowie in den 5 Konsulaten in Hamburg, Essen, Frankfurt, Stuttgart und München möglich. Per Post jedoch nur in Berlin oder Frankfurt. Die anderen stellen nur ein Visum aus, wenn du dort persönlich im Konsulat vorbeischaust.

Hinweis: Der Gültigkeitszeitraum, auch als „enter before“ auf dem Visum angegeben, zeigt dir bis wann du in Thailand eingereist sein musst. Solltest du nach diesem Datum in Thailand einreisen, ist das Visum nicht mehr gültig und verfällt.

Achtung: Das Touristenvisum mit mehrmaliger Einreise kann nur noch in Deutschland beantragt werden und nicht in den Nachbarländern von Thailand.

Notwendige Unterlagen bei der Beantragung eines Visums 30 Tage Touristenvisum

  • Visumantrag mit Adresse einer Unterkunft
  • Reisepass (bei einer Einreise muss er am Tag der Einreise noch 6 Monate gültig sein, bei mehreren Einreisen mindestens noch 18 Monate)
  • Kopie der ersten Seite des Reisepasses (dort wo dein Bild, Geburtsdatum etc. abgebildet ist)
  • Ein Passfoto
  • Flugticket (Hin- und Rückreise bzw. Weiterreise)
  • Gebühr in Bar

TOURIST VISA M: (60-Tage-Aufenthalt pro Einreise, Gültigkeit 6 Monate, mehrfache Einreise)

  • vollständig ausgefüllter Visaantrag: die genaue Adresse von mind. einer Unterkunft (genaue Angabe von Hausnummer, Straße, PLZ und Ort) sowie ein Bürge bzw. eine Kontaktperson in Deutschland müssen unbedingt angegeben werden)
  • Reisepass im Original
  • Kopie der ersten Seite des Reisepasses
  • 1 biometrisches Passfoto (aufgenommen in den letzten 6 Monaten)
  • Kopie der Flugbestätigung (Hinflug +Rück- oder Weiterflug, Bus- oder Zugticket in das Nachbarland, Hotelbuchung im Nachbarland oder Visum für das Nachbarland)
  • Arbeitsbescheinigung des Arbeitgebers/ Immatrikulationsbescheinigung/ finanzielle Bürgschaftserklärung + Ausweiskopie einer dritten Person (wenn der Antragsteller nicht beschäftigt ist)
  • Hotelbuchung von mind. einem Aufenthaltsort
  • Vermögensnachweis: Kontoauszug mit einem Mindestbetrag von 5000,00 €
  • 150,00 € Visagebühr
  • bei ausländischen Reisepässen (nichtdeutsche Antragsteller) zusätzlich: Kopie der Meldebestätigung (Einwohnermeldeamt)/ Kopie des Aufenthaltstitels
  • für Kinder im Alter von bis zu 15 Jahren muss zusätzlich eine Kopie der Geburtsurkunde sowie eine Kopie der Reisepässe der Eltern eingereicht werden

Non-Immigrant Visum für Thailand

Die dritte Möglichkeit für eine Einreise nach Thailand ist das Non-Immigrant Visum. Dieses kannst du jedoch nur unter bestimmten Voraussetzungen beantragen. Die drei bekanntesten Arten fassen wir hier einmal für dich zusammen:

  • Non-Immigrant ED – dieses Visum gilt für Schüler und Studenten mit einem Aufenthalt bis zu 1 Jahr. Mit diesem Visum musst du dich allerdings alle 90 Tage bei der Immigration melden, um es zu verlängern – aber ohne ausreisen zu müssen.
  • Non-Immigrant B – dieses Visum ist für Leute, die ein Business/Geschäft in Thailand eröffnen oder einer Arbeit nachgehen möchten. Es hat eine Gültigkeit bis zu 1 Jahr und es sind mehrere Ausreisen möglich.

Für das Non-Immigrant B Visum benötigst du zusätzlich ein Einladungsschreiben einer thailändischen Firma mit Tätigkeit, Zeitraum und Gewerberegister, sowie eine Kostenübernahmeerklärung einer deutschen Firma mit Angaben zur Aufenthaltsdauer.

  • Non-Immigrant O – Die Beantragung dieses Visums ist nur für Rentner oder ab einem Alter von 50 Jahren möglich oder wenn du mit einer/einem Thai verheiratet bist. Leute über 50 Jahre müssen ein bestimmtes monatliches Einkommen von 1200 € haben oder einen Vermögensnachweis von 5000 € erbringen. Das Visum ist bis zu 1 Jahr gültig, wobei du nur 90 Tage am Stück in Thailand bleiben kannst. Danach musst du aus- und wieder einreisen.
  • einmalige Einreise, bis zu 90 Tage Aufenthalt (Typ S)
  • mehrfache Einreise, bis zu 90 Tage Aufenthalt pro Einreise,
    Gültigkeit 1 Jahr (Typ M)
  • Longstay, bis zu 365 Tage Aufenthalt, Gültigkeit 1 Jahr (Typ A)

Die Kosten für dieses Visum liegen bei 60 € für eine einmalige Einreise und 150 € für mehrere Einreisen.

Die Visumgültigkeit beschreibt den Zeitraum, in dem die Einreise gestattet ist. Das Visum des Typs M ist ab der Ausstellung 3 Monate gültig. Die Berechnung der Aufenthaltsdauer beginnt am Tag der Ankunft.

Besonderheiten bei Longstay

Das Longstay Jahresvisum ist ausschließlich Rentnern vorbehalten. Es lässt sich innerhalb der Bundesrepublik Deutschland nur bei der thailändischen Botschaft in Berlin oder dem thailändischen Generalkonsulat in Frankfurt am Main beantragen. Inhaber dieser Visakategorie sind verpflichtet, sich in Thailand alle 90 Tage beim Immigrationsbüro zu melden. Planen sie eine Aus- und Wiedereinreise während ihres Aufenthaltes, ist ein Re-Entry-Permit zu beantragen. Dieses stellt ebenfalls das Immigrationsbüro aus. Fehlt eine solche Erlaubnis, ist davon auszugehen, dass die Grenzbeamten die Rückkehr nach Thailand verwehren.

Voraussetzungen beim Visumantrag

Welche Bedingungen beim Visaantrag auf ein Rentnervisum Thailand gelten, hängt von der Länge des geplanten Aufenthaltes ab.

Erforderliche Unterlagen für Rentnervisa Typ S und M

  • vollständig ausgefülltes Antragsformular (mindestens eine Unterkunft ist mit genauer Adresse, d. h. Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, anzugeben)
  • Reisepass im Original und Kopie der Bildseite mit einer Mindestgültigkeit am Tag der Ankunft in Thailand von mindestens 6 Monaten bei einmaliger Einreise und mindestens 18 Monaten bei 2- oder mehrmaliger Einreise
  • 1 farbiges Passbild
  • Kopie der Flugbestätigung
  • Kopie des Rentenbescheids (monatliche Rente von mind. 1.200 Euro)
  • falls der o. g. Betrag nicht erfüllt wird: Vermögensnachweise von mindestens 5.000 Euro in Form von Kontoauszügen der letzten 3 Monate (in Kopie)

Erforderliche Unterlagen für Longstay O-Visa Typ A

  • vollständig ausgefülltes Antragsformular in 3-facher Ausführung (mindestens eine Unterkunft ist mit genauer Adresse, d. h. Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, anzugeben)
  • Reisepass im Original mit einer Gültigkeit von mindestens 18 Monaten bei Einreise und 3 Kopien der Bildseite des Passes
  • 3 identische farbige Passbilder
  • Kopie der Flugbestätigung
  • 3 Kopien des Rentenbescheid (monatliche Rene von mind. 1.500 Euro)
  • wenn der o. g. Betrag nicht erfüllt wird, sind zusätzliche Vermögensnachweise von mindestens 20.000 Euro in Form von Kontoauszügen der letzten 3 Monate (in Kopie) zu erbringen
  • aktuelles Gesundheitszeugnis vom Hausarzt (Original und 2 Kopien)
  • aktuelles polizeiliches Führungszeugnis (Original und 2 Kopien)
  • Lebenslauf des Antragstellers in englischer Sprache (Original und 2 Kopien)

Für das Longstay Rentnervisum ist ein Mindestalter von 50 Jahren vorgeschrieben.

Die Königlich Thailändische Botschaft in Berlin

Das Königlich Thailändische Generalkonsulat Frankfurt am Main

Das Königlich Thailändischen Honorargeneralkonsulat München

Du möchtest dein Visum verlängern

Mit einer Einreise ohne Visum oder einem Touristenvisum ist es möglich, dass du weitere 30 Tage Aufenthaltsgenehmigung bekommen kannst. Das bedeutet, mit der Einreise ohne Visum kannst du dann 60 Tage in Thailand bleiben und mit einem Touristenvisum ganze 90 Tage am Stück.

Das Touristenvisum mit Mehrfacheinreise (Multiple Entry) kann ebenfalls um weitere 30 Tage pro Einreise gegen die Gebühr von 1900 Baht verlängert werden.

Diese Verlängerung zu bekommen ist denkbar einfach und in einem der vielen Immigration Offices im Land wie z.B. in Bangkok, Phuket, Koh Samui, Chiang Mai und allen anderen Immigration Offices zu beantragen.

Benötigte Unterlagen:

  • Deinen Reisepass (noch min. 6 Monate gültig an jedem Tag der Verlängerung)
  • Eine Kopie der ersten Seite deines Reisepasses
  • Eine Kopie deiner Departure Card (wird dir bei Einreise ausgehändigt und hat einen Stempel mit deinem Ausreisedatum)
  • Eine Kopie deines Touristenvisums (natürlich nur, wenn du eins hast)
  • Ein Passfoto
  • Ein ausgefülltes Antragsformular TM (liegt im Immigration Office aus) Download
  • Die Adresse deiner Unterkunft für das Formular
  • 1900 Baht in bar als Gebühr
2 Kommentare
  1. Tobias
    Tobias says:

    Hi, danke für DIE Infos… Meine Frage, beim multiple entry wird doch auch eine Geldsumme am Konto benötigt (5000€) hab ich gelesen – jedenfalls für Österreich?

    Und wie sieht mit einem Marriage Visa aus? Hast du da auch Infos? Gerne auch per Mail…

    Lg
    Tobias

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.