Phuket und das erste Mal

Viele Leser, die das erste Mal nach Phuket kommen, stellen fast immer die gleichen Fragen: Das ist unser erstes Mal auf Phuket, habt Ihr eine Empfehlung für uns?

Natürlich haben wir Empfehlungen, nur da jeder anders ist und anders empfindet, gibt es natürlich etliche Antworten. Auch haben wir immer dabei die Sorge, was, wenn Euch unsere Empfehlung so gar nicht gefällt, was wenn Ihr uns dann für einen schlechten ersten Besuch auf Phuket verantwortlich macht? Ihr kennt sicher alle den Spruch:“Es gibt keine zweite Chance, für den ersten Eindruck„.

Unsere jahrelange Erfahrung und die damit verbundene Angst, die gleichen Fragen falsch zu beantworten, haben wir zum Anlass genommen eine Liste von Antworten zu erstellen. Diese mögen nicht unsere (oder Eure) Favoriten sein, aber die Orte, die die Leute gerne sehen und die Dinge, die die Menschen am meisten auf Phuket tun sind eingeflossen.

Einige Phuket Profis werden bei den Tipps die Augen rollen, aber bitte denkt daran, dies ist ein „Anfänger Leitfaden für Phuket“ und wir alle hatten unser erstes Mal auf Phuket.

Strände & Orte

Die meisten Fragen, nach Empfehlungen, beziehen sich auf die Strände Phukets. Viele fragen nach Stränden, die nicht überlaufen sind. Dazu muss ich jetzt mal was generelles sagen, richtiges Mallorca Feeling und Strände auf denen man sich fühlt wie in einer Dose Sardinen, gibt es auf Phuket nicht. Sicherlich ist ein Strand wie der Patong Beach voller und belebter als der Surin Beach, aber das ist ja normal. Eine Auslastung die sich die Wage hält ist fast unmöglich.

Phuket hat 36 Strände, die mehr oder weniger bekannt und mehr oder weniger voll sind, das bezieht sich natürlich nur auf die High Season (Mitte Oktober bis Mitte Mai).

Wer Phuket in der Nebensaison (Green Season) Mitte Mai bis Mitte Oktober besucht, wird einige Strände sogar tagelang Menschenleer vorfinden, trotz der Außentemperatur um 30 Grad.

Patong Beach

patong-beach_1

Bangla Road, ist wohl das erste was jedem zu Patong einfällt, aber Patong zeichnet sich durch weitaus mehr aus, als nur dieser Partystraße. Patong Beach, ein 3,5 km langer Strand, der an der gesamten westlichen Seite des Ortes Patong entlangführt, ist das Hauptferienziel der Insel. Die malerische Küstenstraße in Richtung Norden ist der beste Weg einen der traumhaften Sonnenuntergänge zu erleben, oder auch um nach Kamala zu gelangen. Es gibt auch eine Reihe von ausgezeichneten Restaurants, unzählige Geschäfte, zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten und verschiedene Aktivitäten in der Umgebung zu genießen.

Karon Beach

karon-beach

Karon verfügt über den drittlängsten Strand auf der Insel Phuket und liegt an der Westküste, zwischen Patong im Norden und Kata (mit der sie eine gemeinsame Gemeinde teilt) im Süden. Karon Beach ist das zweit beliebteste Urlaubsziel auf Phuket. Karon teilt sich in drei Bereiche, zum einen Karon Center eine lebhafte kleine Stadt in dem Besucher eine gute Auswahl an Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Nachtleben geboten wird, sowie einen schönen Buddhistischen Tempel ( Wat Karon ) der wöchentlich 2 mal einen Wochenmarkt auf seinem Gelände beherbergt. Die Karon Beach Straße ist ideal für einen Abendspaziergang und auf der gegenüberliegenden Seite säumen sich einige große Resorts, Restaurants und Geschäfte und wird nur durch den populären Karon Bazar unterbrochen. Der dritte Bereich von Karon ist die Luang Poh Chuan Road, am südlichen Ende des Strandes, die ausgezeichnete Restaurants beherbergt und reichlich Bars, damit dem „heißen“ Nachtleben nichts im Wege steht.

Kata Beach

kata-beach

Der Strand ist lang und lebhaft und ist besonders beliebt bei Surfern und Tauchschülern, da es ein schönes Riff zwischen dem Strand und Pu Island zu erkunden gibt. Das Nachtleben hier macht Spaß, ist aber nicht zu rau. Es gibt mehrere gute Restaurants, Geschäfte, Aussichtspunkte und Freizeitaktivitäten zur Auswahl. Kata bietet Spaß für die ganze Familie und es ist ein besonders beliebtes Ziel für junge Paare die mit Kindern Reisen. Rund um Kata Beach ist die Palette der Attraktionen ziemlich gut sortiert und gilt deswegen als Allrounder der Urlaubsziele auf Phuket.

Surin Beach

Surin Beach

Gesegnet mit der beeindruckenden Schönheit der Natur ist Surin Beach eine sehr exklusive Gegend. Aus diesem Grund ist es sehr beliebt bei Prominenten und viele der großen Häuser sind im Privatbesitz von Multi-Millionären. Es ist aber nicht so exklusiv um sich weltoffen zu zeigen und Gäste und Urlauber willkommen zu heißen. Die kleine Stadt ist die Heimat einiger Boutiquen und High-End-Läden und es gibt einige tolle Beach-Clubs. Surin Beach ist etwas beschränkt was Aktivitäten angeht, ist es besser geeignet für diejenigen die der hektischen Welt entfliehen wollen um zu entspannen.

Mehr Informationen gibt es in unserem Beitrag „Wohin auf Phuket“ Welches ist der richtige Ort oder Strand für mich? In dem Beitrag gibt es auch viele Hotelempfehlungen für jeden Geldbeutel.

Sehenswürdigkeiten

Am zweithäufigsten erreichen uns Fragen wie, habt Ihr Empfehlungen was man auf Phuket sehen muss. Auch da gibt es zahlreiche Antworten, die nicht immer leicht zu beantworten sind.

Eine kleine Geschichte dazu:

Ich bekam eine Mail mit dem Sinngemäßen Inhalt, wir kommen nach Phuket und interessieren uns sehr für die Kultur und die Menschen auf Phuket und möchten einiges sehen und erleben. Wir haben aber kein Interesse an langen Touren mit hunderten Menschen, auch möchten wir nicht tausende Stufen zu irgendeinem Höhlentempel hochsteigen oder stundenlang bei der Hitze durch die Stadt laufen um auf irgendeinem Straßenmarkt zu landen. Auch mögen wir kein Thailändisches Essen, weil es uns zu scharf ist und die Hygiene ja nicht so ernst genommen wird. Wir wollen ja wieder gesund nach Deutschland zurückkommen 🙂

Also habe ich versucht höflich nachzufragen ob sie sich denn schon einige Orte ausgesucht haben, welche Ihr interesse geweckt hätten. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Sie möchten den Königspalast sehen und auf jeden Fall das Wat Po! Ich antwortete also, dass der Königspalast und das Wat Po nicht auf Phuket sind, sondern in Bangkok, was aber 1000Km von Phuket entfernt ist. Die Antwort war wieder sehr erstaunlich. Ach das sind ja nur 10 Stunden fahrt, das würde Ihnen nichts ausmachen und sie möchten die Tour buchen…. Das ging dann noch fast 30 Mails so weiter und letztendlich kam dann die Einsicht, dass sie sich noch etwas mehr über Phuket informieren müssen.

Also das nur als kleines Beispiel, dass es auch für uns nicht immer leicht ist, es jedem recht zu machen und jeden Wunsch zu erfüllen. Für manche Anfragen gibt es einfach keine 100% Antwort.

1. Der Big Buddha

Der Big Buddha, offiziell: Phra Puttamingmongkol Akenakkiri Buddha, sitzt im Süden Phukets auf einer der höchsten Erhebungen, dem Khao Nakkerd. Von dort oben bietet sich ein fantastischer Rund­um Blick auf die Bucht von Chalong, Kata Beach, Phuket Town, Wat Chalong, Cape Panwa, und auf die Racha Inseln, südlich von Phuket. Der Buddha selbst ist 25m breit und 45m hoch und komplett mit weißem Marmor verkleidet. Um die Statue selbst gibt es noch mehrere kleinere Statuen.

Mittlerweile ist es auch möglich den Bereich unter der Buddhastatue zu besichtigen. Interessant ist es zu sehen, dass die tragenden Säulen von den Thais besonders verehrt werden und viele Menschen kommen, um dort Opfergaben zu hinterlassen. Im Eingangsbereich des Big Buddha, vom Parkplatz kommend, ist eine kleine Ausstellung, die Hintergründe zum Bau liefert. Ausserdem gibt es hier sehr viele Möglichkeiten, um für den weiteren Bau zu spenden. Dabei sind die Thais recht einfallsreich.

  • Öffnungszeiten: Täglich von 00.00 bis 23.59Uhr
  • Anfahrt: Die Zufahrt zum Big Buddha ist von Chalong aus. Vom Kreisverkehr in Chalong Richtung Wat Chalong liegt die Zufahrt linker Hand und ist gut ausgeschildert.Danach immer der Strasse nach auf den Berg.
  • Mit dem Taxi: Jeder Taxifahrer auf der Insel kennt den Weg zum Big Buddha.
    — Tipp — Besuche den Big Buddha im Rahmen einer privaten Tagestour
  • Tipp: Einer der schönsten Orte sowohl für Sonnenaufgang, als auch Sonnenuntergang!

Mehr Informationen über den Big Buddha gibt es in unserem Beitrag „Phuket Pflichtziele Teil 1“

2. Wat Chalong

Der wichtigste Tempel auf Phuket ist der Wat Chalong. Hier werden besonders zwei Mönche verehrt, die während der Zeit des Aufstands der Zinnarbeiter lebten und wirkten. Luang Pho Chuang und Luang Pho Chaemp.
Besonders dem letzteren werden magische Kräfte zugesprochen und viele Thais kommen um ihn, gegen eine Opfergabe, um Hilfe zu bitten. Meist wird als Versprechen bei Erfüllung des Wunsches das Abbrennen einer Böllerkette abgegeben, 1000 Kracher, 2000 oder auch 10.000 je nach Größe des Wunsches.

Dass die Bitten gar nicht so selten erhört werden zeigt sich an den sehr häufig, in einem speziellen Ofen vor dem Tempel, abgebrannten Böllerketten. Dies ist ein lautstarkes Spektakel. Der Tempel selbst kann bis kurz unter die Spitze besichtigt werden und bietet einen schönen Blick auf die Umgebung. Neben dem grossen Haupttempel gibt es weitere Nebengebäude. Sehr schön ist die alte Holzsala, in deren, klimatisiertem Inneren, es Wachsabbilder von verehrten Mönchen gibt. Ein sehr friedlicher Ort, der gerne zum meditieren genutzt wird.

  • Öffnungszeiten: Täglich von etwa 07.00 bis 17.00 Uhr
  • Anfahrt: Vom Kreisverkehr in Chalong kommend nach etwa 4km auf der rechten Seite. Vom Central Festival aus nach etwa 6km auf der linken Seite.
  • Mit dem Taxi: Jeder Taxifahrer kennt den Weg zum Tempel.
    — Tipp — Besuche den Wat Chalong im Rahmen einer privaten Tagestour
  • Tipp: Nicht verpassen sollte man den Aufstieg aufs Dach des grossen Chedi.

Mehr Informationen über den Wat Chalong gibt es in unserem Beitrag „Phuket Pflichtziele Teil 2“

4. Karon View Point (Kata View Point)

Einer der bekanntesten Ausblicke auf Phuket ist der Kata View Point obwohl er eigentlich Karon View Point heißt, oder auch 3-Buchten Blick. Zwischen Kata und Nai Harn gelegen bietet sich ein fantastischer Ausblick auf die Strände von Kata Noi, Kata Yai und Karon, in dieser Reihenfolge. Im Bild ist auch die kleine Insel Ko Pu zu sehen.
Ein kleines Stück weiter Richtung Kata gibt es auf der linken Seite mehrere Reggae Bars mit schönem Ausblick, besonders auch zum Sonnenuntergang.

Ich bevorzuge hier die erste, wenn man vom View Point kommt, die After View Beach Bar. Um genau zu sein war ich immer nur in dieser Bar, da das Personal freundlich ist, mich immer wieder erkennt, es gelegentliche gute Konzerte gibt und die Cocktails gut schmecken. Was will ich mehr.
Ach ja, der Ausblick ist ebenfalls super.

  • Öffnungszeiten: Täglich 24/7 oder auch wann immer man will. Das Restaurant schliesst um 23.00 Uhr.
  • Anfahrt: Von Kata kommend, Richtung Kata Noi, dann links den steilen Hügel hinauf und immer der Straße nach. Von Chalong, Rawai, Nai Harn kommend, gibt es in der Saiyuan eine Kreuzung an der es nach Nai Harn, Chalong und Kata geht. Dieser Straße Richtung Kata folgend stößt man nach einiger Bergfahrt linkerhand den Viewpoint.
  • Mit dem Taxi: Jeder Taxifahrer kennt den Weg zum Kata View Point.
    — Tipp — In unmittelbarer Nähe befindet sich Kok Chang Elefant Trekking – einer der wenigen empfehlenswerten Anbieter auf der Insel!
  • Tipp: Dieser Aussichtspunkt lässt sich sehr gut mit einem Besuch am Laem Promthep verbinden.

Mehr Informationen über den Karon View Point gibt es in unserem Beitrag „Karon View Point (Kata View Point)“

Unseren Top 10 Beitrag zu den Sehenswürdigkeiten und Pflichtzielen auf Phuket, findet Ihr hier.

Frage Nr. 3

Essen,Wasser trinken und Eiswürfel.

In gesamt Thailand ist dem Trinkwasser Chlor zugesetzt, was einen wirklich furchtbaren Geschmack hat. Somit ist das Wasser aus dem Wasserhahn nicht zum trinken geeignet. Zum Zähneputzen kann man es aber bedenkelos nutzen.

Eiswürfel (Stangeneis) werden aus reinem Trinkwasser gefertigt. Gut zu erkennen an Ihrer Runden Form mit dem Loch in der Mitte. Aber auch hier gilt, zu viel Eis kann auf den Magen schlagen, gerade wenn es extrem heiß draußen ist und der Körper aufgeheizt ist. Lieber erst ein Getränk ohne Eis trinken und wenn der Körper wieder aklimatisiert ist, kann er auch gut die eiskalten Getränke verkraften.

Wer gerne scharf isst, ist in Thailand genau richtig und auch hier gibt es eine Warnung. Langsam rantasten, denn hier in Thailand kommt noch alles andere dazu. Warmes Wetter, das andere Klima und und und. Das kann so sehr auf den Magen und Kreislauf schlagen, dass man sich schnell bei Arzt oder im Krankenhaus wiederfindet. Und wer möchte schon so seinen Urlaub beginnen.

Unseren Beitrag mit den 10 besten Tipps für den ersten Phuket Urlaub, findet Ihr hier.

Frage Nr. 4

Mückenschutz in Thailand.

Wer anfällig für Stiche ist, braucht definitiv einen Mückenschutz. Mittlerweile gibt es auch in Deutschland Produkte die auch in Asien gut funktionieren, wie z.B. „Anti Brumm Forte“ ein DEET haltiges Produkt (30% DEET) was wirklich gut schützt. Etwas höher dosiert ist „Care Plus Anti-Insect DEET“ was einen Anteil von 50% DEET enthält.

DEET ist sehr umstritten, aber noch immer das Beste Mittel gegen Mückenstiche. Die Produkte sollten aber vor Gebrauch unbedingt in der Armbeuge getestet werden, denn die alergischen Reaktionen können heftig sein.

In Deutschland gekaufte Produkte sind vom DEET Gehalt nicht so extrem wie die, die es in Thailand gibt. Hier erhält man welche die nach Benutzung, die Mücken im Umkreis von einem Meter sterben lassen. DEET wurde für die US-Streitkräfte im Vietnamkrieg entwickelt.

Unseren Beitrag „Frag Sebastian“ zum Thema Mückenschutz und Malaria.

Frage Nr. 5

Impfschutz für Thailand.

Als erstes, eine Impfung ist wie eine Versicherung. Man ist beruhigt wenn man sie hat, aber auch froh wenn man sie nie braucht.

Wir empfehlen die normalen Impfungen:

  • Tetanus
  • Poliomyelitis/Kinderlähmung
  • Diphtherie
  • Hepatitis A
  • Hepatitis B (Risikogruppen ja)
  • Keuchhusten

Gegen das Dengue Fieber hilft nur der Mückenschutz, denn eine Impfung gibt es für Europäer und Touristen nicht.

Unseren Beitrag mit den 10 besten Tipps für den ersten Phuket Urlaub, findet Ihr hier.

Frage Nr. 6

Auto / Roller mieten und nach dem nötigen Führerschein.

Ganz wichtig, in Thailand ist der Europäische Führerschein NICHT gültig. Ebenso ist der internationale Führerschein (Abkommen von 1968), den man auf jedem Bürgeramt in Deutschland bekommt, NICHT gültig in Thailand.

Der einzige in Deutschland erhältliche Internationale Führerschein, der in Thailand gültig ist, ist der nach dem Abkommen vom 24. April 1926. Diesen bekommt Ihr nur auf der Führerscheinstelle und NICHT auf dem Bürgeramt.

Dieser ist auch nur im Zusammenhang mit Eurem normalen Europäischen Führerschein gültig, dass heißt Ihr müsst beide mit in den Urlaub nehmen.

Unseren Beitrag Deutscher Internationaler Führerschein in Thailand . Stand Februar 2019, findet Ihr hier.

Frage Nr. 7

E-Zigaretten, Verdampfer und Co.

Genießen Sie Ihren Thailand-Urlaub, aber lassen Sie die elektronischen Zigaretten bitte zu Hause. Sie sind hier illegal.

Einfuhr: Verboten

Gebrauch: Verboten

Ebenfalls bestätigt das Auswärtige Amt (Stand April 2019) diesen Sicherheitshinweis ebenfalls :

Die Einfuhr von sog. Verdampfern, z.B. E-Zigaretten (auch IQOS), E-Barakus, und Zubehör nach Thailand ist verboten und kann mit einer Gefängnisstrafe bis zu 5 Jahren bestraft werden.

Quelle: Auswärtiges Amt

Viele Menschen versuchen zu argumentieren, aber ist doch nur…. wir können Euch sagen es gibt nichts zu argumentieren, denn das Gesetz ist in diesem Punkt ganz eindeutig. Nicht nur die Geldstrafen, oder gar eine Gefängnisstrafe sollte Euch davon abhalten dieses Gesetz zu brechen, denn wenn Ihr Glück habt und nur eine Geldstrafe bekommt, werdet Ihr trotzdem des Landes verwiesen und kommt auf die schwarze Liste. Das heißt im Klartext, nie wieder Thailand, denn Ihr werdet bei dem Versuch der Einreise, wieder nach hause geschickt.

Unseren Beitrag Infos zu E-Zigaretten und Shisha in Thailand, findet Ihr hier.