Unbekanntes Phuket: Koh Siray

koh siray geheimtipp auf phuket

Die Insel Koh Siray (oder auch Koh Sirey, Koh Sirae)  ist eigentlich nicht wirklich als Insel erkennbar, da nur durch eine sehr kurze Brücke von Phuket getrennt. Sie liegt nordöstlich von Phuket Town, hinter dem Hafen- und Werft-Viertel der Stadt. Die Anfahrt erfolgt durch eine Gegend, die so offensichtlich wenig mit dem Tourismus zu tun hat, dass man sich die Frage stellt, ob man sich wirklich auf der meist besuchten Insel des Landes befindet. Abends öffnen hier jede Menge zwielichter Seemannskneipen und nachts sollte man diesen Teil Phukets, als Ausländer, besser meiden.

fischerboote im hafen von phuket

werft in phuket

Ko Sirae ist nicht wirklich gross, aber auch bisher kaum erschlossen. Es gibt das fantastische 5*Sterne Hotel Westin Siray Bay*, das Seezigeunerdorf, einige weitere kleinere Siedlungen, eine Schule, einen Tempel und einige der protzigsten „Paläste“ auf Phuket.

Ausserdem befindet sich auf Ko Sirae das fantastische Sozialprojekt Phuket Sunshine Village, das nach dem Tsunami ins Leben gerufen wurde und heute über 100 Kindern aus Problemfamilien ein neues zu Hause und Tagesbetreuung bietet.

Das Seezigeunerdorf von Ko Sirae

Um das Dorf der Seagypsies zu finden folgt man ganz einfach den Schildern nach Laem Tukkae, so nennt sich der Küstenabschnitt, an dem sich das Dorf befindet. Von der Hauptstrasse rechts abbiegend, direkt an dem grossen, weissen Palast(ich muss auf jeden Fall noch mal hin und ein Foto machen) vorbei immer der Strasse nach, stösst man zunächst auf das Museum der Seezigeuner und dann auf einen Parkplatz am Strand.

dorf der seezigeuner phuket koh sirae

fischfallen seezigeuner phuket

Das Museum wurde der Form der traditionellen Fischfallen nachempfunden und hat sogar einen nationalen Designpreis erhalten. Leider wurde es nie eröffnet und ist nun wohl dem Verfall überlassen.

strand an koh siray phuket

speedboote am strand von koh siray phuket

Der Strand ist ein schöner Sandstrand, ohne Liegestühle und Touristen, aber nicht ganz sauber. Das Meer auf der Ostküste ist recht flach und oft durch Boote aufgewühlt und damit nicht ganz so einladend, wie die Strände der Westküste.

Das Restaurant ist (leider) nur bedingt zu empfehlen!

Das Restaurant direkt am Strand mit seinen Bambushütten ist eigentlich ein toller Platz und das Essen ist auch wirklich gut. Bis vor einigen Jahren kam ich hier sehr regelmässig mit meiner Frau zum Essen hin. Bis mir von einer Woche zur anderen auf einmal eine neue Speisekarte gebracht wurde, die nicht nur komplett auf Englisch war, sondern auch noch doppelt so hohe Preise hatte. Auf Nachfrage und kleine Diskussion zahlten wir dann zwar den üblichen Preis, auf der Speisekarte für Thais, aber seitdem meiden wir das Restaurant. Besonders meine Frau, die ja Thai ist, hat sich wahnsinnig darüber aufgeregt, dass sie so offensichtlich übervorteilt wurde.

Da der Ort aber wirklich sehr schön ist und es nun schon wieder einige Jahre her ist werde ich es wohl demnächst doch noch einmal versuchen und berichten, wie sich die Preispolitik entwickelt hat.

Versteckter Tempel mit liegendem Buddha und traumhafter Aussicht

Auf Koh Sirae befindet sich auf einer Anhöhe auch ein kaum besuchter Tempel, der Wat Koh Sirae. Für mich einer meiner liebsten Orte auf Phuket. Die Aussicht von hier oben ist traumhaft, der Ort ist ruhig und friedlich und es weht immer ein leichter Wind. Ein idealer Platz um zu entspannen oder gar zum meditieren.

Um zum Tempel zu gelangen folgt man der Strasse Richtung Laem Tukkae biegt aber vorher rechter Hand in die kleine Tempelanlage durch ein Tor ein. Da die Auffahrt zum Haupttempel mittlerweile für Fahrzeuge gesperrt ist muss man hier parken. Der Aufstieg führt an den Mönchs Unterkünften vorbei und dauert etwa 5 Minuten.

Im unteren Teil stösst man auf Urnengräber und einige kleinere Buddhastatuen. Über eine Treppe geht es hoch zum eigentlichen Tempelhaus.

 

aufgang zum wat koh siray phuketwat koh siray thailand drache

Beim Betreten fordert der alte Tempelwächter, der fast immer Muay Thai in seinem kleinen Fernseher anschaut, meist recht forsch zum entrichten einer kleinen Spende auf. 20 Baht pro Person sind angemessen und erlauben die Nutzung von Blumen, Kerzen und Räucherstäbchen als Opfergaben. Im Inneren des Tempels gibt es ein recht grossen liegenden Buddha in Gold, über den ich sehr erstaunt war, als ich das erste Mal hier hoch kam. Denn der wird in keinem Reiseführer über Phuket erwähnt.

grosser liegender buddha koh siray phuket

opfergaben am tempel in phuket thailand

räucherstäbchen thailand

spenden im tempel phuket

Meinem Sohn gefällt es immer wieder in Tempel zu gehen. Er mag es Räucherstäbchen anzuzünden, sich vor dem Buddha zu verbeugen und wie man sieht hat er auch nichts gegen eine kleine Spende einzuwenden.

blick vom wat koh siray auf die phi phi inseln

Blick Richtung Osten im Hintergrund sind hier sehr gut die beiden Phi Phi Inseln zu sehen. Links, die grössere Phi Phi Don. Rechts, die gezackte Phi Phi Le. Taucher kennen auch die beiden ganz kleinen Felsen rechts davon: Koh Bida Nok und Koh Bida Nai, sowie die Insel ganz rechts im Bild: Koh Dok Mai.

blick auf phuket town und hafen von koh siray

Blick über den Hafen von Phuket. Hier legen z.B. die Fähren nach Phi Phi und Koh Yao ab.blick über phuket vom wat koh siray
Blick Richtung Norden hier sind einige Insel der Phang Nga Bucht zu sehen. Im unteren Bild eine kleine Bucht in Koh Sirae.blick auf koh sirae phuket

Anfahrt nach Koh Sirae

Um nach Koh Sirae zu kommen bietet sich ein eigenes Fahrzeug oder ein Fahrer für einen Tag an (bei Interesse kurze Email an sebastian ät phuketastic.com). Die Insel liegt nordöstlich von Phuket Town hinter Hafen, dem Rassada Pier. Sobald man die Brücke überquert hat ist man schon auf Ko Sirae. Vorbei an den Schildern, die auf Affen hinweisen, die hier in den Mangroven wohnen und v.a. vom mitgebrachten oder vor Ort gekauften Futter leben.

Vor allem am späten Nachmittag ab etwa 17.00 Uhr ist dies ein lohnender Stopp um die Affen zu sehen und zu füttern. Kindern gefällt das besonders gut.

affen in phuket

affen in phuket koh sirae

affen füttern phuket koh siray

affen in mangroven phuket

Auf der folgenden Karte mit einigen Ausflugszielen Punkt3.


Ausflugsziele auf Phuket abseits der Massen auf einer größeren Karte anzeigen

Koh Sirae ist ein schönes Ziel für einen kleinen Halbtages-Ausflug abseits der Strände, das sich für eine kleine Entdeckungstour eignet. Für mich persönlich eine der Gegenden auf Phuket, die für das andere Phuket stehen. Das Phuket von dem kaum jemand weis. Das Phuket das mir am liebsten ist.

Warst DU schon auf Koh Sirae?

 

Mit einer Motoryacht die Inselwelt Phukets erkunden

phuket baden inseltour

„Yeaahh!!“

Mein Sohn schreit vor Freude, als er sich das Wasser aus dem Gesicht geschüttelt hat und will sofort nochmal springen. Den Wunsch erfülle ich ihm gern und helfe ihm die Leiter auf das Motorboot hinauf zu klettern.

Der Badestopp an Koh Maithon ist Teil unseres Tagesausflugs mit der MY Anurak, einer 11m langen Motoryacht, deren Besitzer gute Freunde sind. Das Boot wird normalerweise für Yachtcharter und kleine private Tauchgruppen eingesetzt. Da es heute nicht gebucht war hatte ich das Glück auch einmal mitfahren zu dürfen und konnte mich ein klein wenig, wie ein VIP fühlen;-)

Mit der Motoryacht dem Regen davon fahren

Am Morgen sah es noch danach aus, als würde unser Ausflug ins Wasser fallen. Dicke Regenwolken und immer wieder Schauer waren nicht gerade was wir uns für eine Bootstour vorgestellt hatten.

Als wir am Chalong Pier ankamen war das Wetter ganz klar geteilter Meinung: Regen im Süden, Sonnenschein im Norden. Wie das eben häufig in der Regenzeit so ist. Klare Anweisung also an den Kapitän. Fahre einfach dorthin wo die Sonne scheint!

motorboot mieten phuket

vier mast segelyacht charter phuket

Wir fuhren also Richtung Nord-Osten aus der Chalong Bucht heraus und um das Cape Panwa herum und stiessen auf eine wunderschöne, etwa 40m lange, 4-mastrige Segelyacht, die wir uns natürlich genauer anschauten. Der Besitzer wollte wohl unerkannt bleiben, denn das Boot hatte weder Namen noch Landesflagge.

motoryacht mieten phuket charter

Weiter ging die Fahrt mit etwa 25 Knoten über die erstaunlich glatte See, die Regenwolken immer schön im Rücken. Für den Brotzeitstopp hielten wir vor der kleinen Insel Koh Tapao Noi. Auf der Insel befindet sich eine kleine Messstation, die die Pegelstände misst und Gezeitentabellen für die Region Phuket erstellt. Ausser den Mitarbeitern, der Station ist die Insel unbewohnt. Von hier aus gibt es wunderbare Blicke auf diverse kleine und grössere Insel in der Phang Nga Bucht, wie Koh Yao Yai und Yao Noi.

Koh Tapao Noi unbekannte Insel Phuket

koh tapao noi insel geheimtipp phuket

Nachdem wir die erste Runde „typisch thailändische Brotzeit“, Pfeffersalami und Chorizo mit Oliven und Baguette, verputzt hatten, waren auf einmal auch die Regenwolken verschwunden.

Auf der Suche nach Delfinen und Badespass an Koh Maithon

Koh Maithon liegt 6 Seemeilen von Phuket entfernt und ist eine private Insel, auf der es ein sehr exklusives Resort gibt, das Maiton Island Resort, mit Preisen ab 10.000 Baht pro Nacht.

Rund um die Insel gibt es einige schöne Sandstrände, das Wasser ist klar und die kleinen Korallenbänke laden zum Schnorcheln ein. Ausserdem sind Delfine in der Umgebung von Koh Maithon keine Seltenheit.

Während unserem Ausflug haben wir zwar keine gesehen, aber während meiner Zeit als Tauchlehrer waren Delfine in dieser Region häufige Begleiter am Boot. Auch der Kapitän meinte, dass in den letzten Monaten bei fast jeder Tour Delfine gesichtet wurden.

Auch ohne Delfine hatten wir viel Spass.

Der Kapitän machte das Boot an einer der Bojen fest und wir legten einen Badestopp ein. Für meinen knapp 3 jährigen Sohn ein tolles Erlebnis. Vom Motorboot ins Meer zu springen und mitten in Schwärmen von Fischen zu schwimmen machten ihm riesig viel Spass. Er wollte gar nicht mehr aus dem Wasser.

baden in thailand inseln phuket

badeurlaub thailand phuket mit kindern

Ein letzter Stopp an Koh Lon

Nachdem ich erfolgreich Überzeugungsarbeit geleistet hatte und auch der Kleinste wieder an Bord war machten wir uns auf den Rückweg. In der Chalong Bucht bereits in Sichtweite vom Chalong Pier legten wir einen letzten Stopp an Koh Lon ein, bevor es endgültig dunkel wurde.

Diese Insel ist ebenfalls unbewohnt, aber es gibt recht preisgünstige Übernachtungsmöglichkeiten, z.B. in den Baan Mai Cottages*. Die Strände sind auch hier sehr schön und wirklich nur mit dem Boot erreichbar. Allerdings ist das Wasser nicht besonders tief, so dass unsere Yacht nicht näher als einen Kilometer ans Ufer fahren konnte.

koh lon phuket

Fantastische Art um die traumhafte Inselwelt rund um Phuket zu geniessen

Die Gegend rund um Phuket ist ein Paradies für Bootsfans, egal ob Segler oder Motoryacht. Die Phang Nga Bucht mit ihren unzähligen Inseln, wie die Phi Phi Islands, Koh Lon, Koh Maithon und Coral Island, alle sind ganz einfach mit einem Boot zu erreichen.

Viele dieser Touren werden im Rahmen von organisierten Touren angeboten. Doch ein privater Yachtcharter ist etwas ganz anderes. Denn dabei besteht die Möglichkeit den Ausflug individuell zu gestalten. Der Zeitplan wird angepasst und somit bleibt nicht nur mehr Zeit beim Badestopp, sondern man kann auch gezielt die Touristenmassen in beliebten Buchten, wie der Maya Bay umgehen.

Ich jedenfalls habe auch wieder Blut geleckt und möchte so schnell wie möglich wieder mit dem Boot rausfahren;-)

Falls du dich für Motorboote zum chartern interessierst findest du hier einen Überblick über diverse Boote, die wir vermitteln können.

Die Seezigeuner von Ko Sirae

seezigeuner dorf phuket

Phukets Seezigeuner in Rawai und auf Ko Sirae

Auf Phuket gibt es drei Siedlungen von Seezigeunern: In Rawai, in Sapan Hin und auf Ko Sirae. Außerhalb von Phuket gibt es diverse andere Orte und Inseln, auf denen Seezigeuner leben, so auf Ko Phi Phi, Ko Lanta und an der Küste zwischen Takua Pa und Ranong. Ein weiteres Dorf befindet sich auf den Surin-Inseln, das ich noch aus meinen Zeiten als Tauchguide kenne, aber seit 2007 nicht mehr besucht habe. Auf diesem Blog gibt es einen etwas aktuelleren Bericht.

Die Siedlung der Chao Le

Das Dorf liegt nördlich von Phuket Town auf der Halbinsel Ko Sirae. Diese ist kaum erschlossen und lohnt sich für einen kleinen Abstecher, auch in Verbindung mit einem Besuch des Phuket Sunshine Village. Ko Sirae ist ab Phuket Town ausgeschildert, einfach den Schildern Richtung Rassada Pier/Ko Siray folgen. Über eine kleine Brücke erreicht man die Insel. Dann den Schildern Richtung Laem Tukkae folgen.


Seezigeuner Dorf – Koh Sirae Phuket auf einer größeren Karte anzeigen

Die Siedlung liegt entlang des Strandes und hat eine nicht asphaltierte Hauptstrasse in der Mitte des Dorfes. Links und rechts von dieser Hauptsstrasse befinden sich die Häuser, die meist einfache Holzgebäude mit Wellblechwänden und Dächern sind.

dorf der urak lawoi moken phukethaus der seezigeuner

Die Einwohner gehen ihrer täglichen Arbeit nach, reparieren Reusen, flicken Netze oder dösen einfach im Schatten vor sich hin. Hier ticken die Uhren noch anders.

seezigeuner phuket thailand

seezigeuner arbeitet phuket thailand

Der Dorfvorsteher Manik gibt einen Einblick in die Geschichte der Seezigeuner

Bei unserem Besuch des Dorfes stießen wir durch Zufall auf den Puyai Baan, den Dorfchef, der gerade kleine Schiffsmodell baute. Wir kamen ins Gespräch(auf Thai, denn er spricht kein Englisch) und er gab einen  wunderbaren Einblick in die Lebensweise der Seezigeuner:

dorfchef der urak lawoi

Moken, Urak Lawoi, Chao Le

Die in Thailand ansässigen Seezigeuner sind unterschiedliche Minderheiten. Von den Thai werden sie Chao Nam genannt(Wasservolk) auf Südthai Chao Le (Le ist südthai für Thalee, was mehr Meer bedeutet). Sie selbst wollen aber nicht so genannt werden, sondern lieber mit ihrem Stammesnamen.

Je nach Region leben in Thailand verschiedene Stämme. Auf Surin und den burmesischen Insel des Mergui Archipel sind es die Moken, auf Phuket, Koh Lanta und im Tarutao Nationalpark sind es v.a. die Urak Lawoi.

Die Moken und Urak Lawoi unterschieden sich in ihrer Sprache und Lebensform.

Während die Moken nomadisch auf ihren Booten lebten und erst durch die Regierungen gezwungen wurden sesshaft zu werden, hatten die Urak Lawoi schon immer feste Buchten.

Mehrwöchige Fischtouren der Urak Lawoi

Die Urak Lawoi Männer brachen mit ihren Booten zu mehrwöchigen Touren auf. Dabei lebten 4-6 Männer gemeinsam auf den kleinen Booten und ruderten bis hinauf zum Mergui Archipel. Eine Entfernung von knapp 300km einfach!

boot der urak lawoi seezigeuner

Auch heute noch leben die Urak Lawoi hauptsächlich vom Fischfang, fahren aber nicht mehr so weit. Sie nutzen dabei auch Tauchausrüstung, meist mit Luftversorgung von der Oberfläche, um Krabben und Langusten zu fangen, oder zu harpunieren.

Früher wurden die Luft noch von Hand in die Tiefe gepumpt, was nicht selten tödlich endete. Heute benutzen sie Kompressoren auf den Booten. Dennoch bleibt diese Art des Fischfangs gefährlich. Im Dorf sind einige Taucher zu sehen, die von den Folgen der Dekompressionskrankheit Lähmungen haben.

Der Dorfchef erzählte mir, dass die Taucher auf bis zu 50m Tiefe tauchten und bis zu einer Stunde unter Wasser blieben. Vor einigen Jahren erhielten sie dann eine Tauchausbildung von einem amerikanischen Tauchlehrer. Seitdem sind die Tauchunfälle drastisch zurückgegangen.

Eine uralte Kultur, die vom Aussterben bedroht ist

Manik, der Dorfchef, versucht die Lebensweise seiner Vorfahren zu erhalten und diese an seine Kinder und Enkel weiter zu geben. Aber nicht mehr alle Kinder im Dorf sprechen die alte Sprache. Die jüngeren gehen aus dem Dorf weg, um woanders Arbeit zu suchen. Mit seinen Modellen der traditionellen Boote, die er komplett von Hand baut, verdient er sich etwas Geld dazu und gibt den Besuchern seines Dorfes ein Stück der alten Zeit mit in die weite Welt.

Ich habe hier einen faszinierenden Einblick in die Kultur dieses uralten Stammes erhalten und habe mir fest vorgenommen wieder zu kommen und noch mehr über die Urak Lawoi zu lernen.

Eine Tagestour mit dem Moped nach Koh Yao Yai

koh yao yai strand einsam

Koh Yao Yai ist eine kleine, noch sehr wenig entwickelte Nachbarinsel von Phuket, die ich immer wieder gerne besuche. Hier ein kleiner Bericht einer Tour, die ich Mitte 2010 mit Freunden unternommen habe. Mein allererster Besuch auf der Insel war für die Hochzeit eines Kollegen der Tauchschule im Sommer 2005. Damals schlief ich in einer Hängematte unter dem Holzhaus eines befreundeten Bootsjungen, zog über die Insel und war für drei Tage der einzige Ausländer auf der gesamten Insel. 2010 sahen wir immerhin 2 weitere Farang, die gerade zu ihrer Bungalow-Anlage chauffiert wurden. (Einige Jahre später sind es dann doch schon ein paar mehr Urlauber, aber noch immer ist der Tourismus dort in den Kinderschuhen)

Alle wichtigen Informationen rund um Koh Yao Yai findest du hier!

Los geht´s am Hafen in Phuket Town

Koh Yao Yai ist, wie beschrieben sowohl von Phuket, als auch von Krabi und Phang Nga aus erreichbar. Auf Phuket gibt es zwei Häfen, von denen Koh Yao angefahren wird. Wir fuhren vom Chiawanich Pier in Phuket Town ab.

phuket koh yao yai fähre hafenphuket koh yao yai fähre

Von dort fahren 3x täglich Fähren, auf denen auch Mopeds und zumindest nachmittags auch Autos transportiert werden.

Da wir kaum Informationen zur Abfahrtszeit(2010 gab es fast keine Infos im Internet zu Yao Yai) gefunden hatten fuhren wir auf gut Glück zum Hafen.

Als wir um kurz vor 09.30 Uhr ankamen hatten wir die erste Fähre verpasst und mussten auf die nächste Fähre um 11.00 Uhr warten. Dabei stellten wir auch fest, dass die letzte Fähre zurück bereits um 15.00 Uhr von Koh Yao starten sollte.

Damit blieben uns nur 3 Stunden zum Erkunden.

Die Überfahrt vorbei an kleinen Trauminseln

Sobald die Fähre beladen ist kann es losgehen. Die Fahrt führt zunächst an den typischen Fischerbooten vorbei, auf denen die Besatzung auf engstem Raum wochenlang harte Arbeit verrichtet.

Die Fahrt führt an einigen kleineren Inseln und Felsen vorbei. Darunter auch die Inseln Koh Kai Nai und Koh Kai Nook, die beiden Eierinseln, die die Form von Spiegeleiern haben. Beide sind mit ihrem schönen Sandstrand und klarem Wasser beliebte Ziele der Schnorchelausflugsboote und entsprechend überlaufen.

Das Ziel ist der Loh Jak Pier im Südwesten von Koh Yao. Am Pier angekommen warten einige Taxifahrer, die Übernachtungsgäste zu den wenigen Bungalow-Anlagen bringen. Am Ufer gibt es ein kleines Gebäude mit Minimarkt und einem Mopedverleih.

koh yao yai moped verleih

Die Insel erkunden – Der Süden

Da uns nur 3 Stunden Zeit blieben, bevor die Fähre zurückfuhr beschlossen wir eine kleine Runde im südlichen Teil der Insel zu drehen und an  einen der Strände zu fahren.

Vom Pier aus folgten wir der asphaltierten Strasse in den ersten Ort. Dort bogen wir auf eine Schotterpiste Richtung Süden ab. Nach einigem auf und ab stiessen wir auf die grosse Bucht, die im Süden von Koh Yao Yai liegt. (siehe Karte)


Koh Yao Yai auf einer größeren Karte anzeigen

Hier liegt ein kleines Fischerdorf, dass v.a. von der Verarbeitung und dem Verkauf von getrocknetem Fisch und Tintenfisch lebt. Die Fische werden hier im grossen Stil einfach in der Sonne getrocknet.

koh yao yai fischtrocknung

koh yao yai fischerdorf

Von hier fahren wir weiter auf die Westseite und stossen dort auf das Elixir Resort, das als einziges Resort an einem herrlichen Sandstrand liegt. Die Bungalows kosten von 3500 Baht aufwärts sind also nichts für sehr preisbewusste Reisende. Aber wer ab  100 € am Tag ausgeben möchte, der findet hier nicht nur eine sehr schöne Anlage, sondern auch einen wunderschönen Strand und totale Ruhe und Abgeschiedenheit.

elixir resort koh yao yai

koh yao yai strand elixir resort

Essen – Kleine Garküche mit Mitkoch-Service

Als wir Hunger bekommen beschliessen wir in einer kleinen Garküche einzukehren. Dort gibt es laut Anschrift sogar Pizza und Burger, in der Praxis haben sie aber nichts dergleichen vorrätig. Eindeutig ein Marketing-Trick…

garküche essen auf koh yao yai

kochen auf koh yao yai

Da die Inhaberin für unseren Ansturm von 7 Personen nicht ausgestattet ist muss sie kurz zum Einkaufen von den nahen Markt fahren. Unsere Mädels übernehmen in der Zwischenzeit den Herd und kochen schon einmal vor. Thailand wie ich es liebe. Einfach unkompliziert.

Während wir dort sitzen, kochen und dann auch essen können wir das gemächliche Leben der Dorfbewohner beobachten. Hier sind wir als Farangs noch echte Raritäten und werden von allen mit grossen Augen bestaunt.

Eindrücke vom Leben auf der Insel

Nach der kurzen Stärkung drehen wir noch eine Runde über die Insel und bekommen einen kleinen  Eindruck vom Leben auf dieser Insel. Es geht vorbei an der Schule, dem Muay Thai Stadium, einigen Moscheen und durch Kautschuk-Plantagen.

thai box stadium koh yao yai

Auf dieser muslimisch geprägten Insel, nur eine Bootsstunde von Phuket entfernt scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Die Insel gibt einen Eindruck davon, wie andere Inseln im Süden von Thailand vor dem Eintreffen der Touristenmassen gewesen sein müssen.

Leider heisst es nach einem viel zu kurzen aber sehr schönen Tag auf Koh Yao Yai dann auch schon wieder zurück zum Hafen und nach Phuket.

koh yao yai fähre hafen

Auf jeden Fall wieder zurück kommen

Mein erster kurzer Aufenthalt und dieser zweite Tagesausflug haben mir auf jeden Fall Lust auf mehr gemacht. Koh Yao Yai ist ein idealer Ort um einige ruhige Tage zu verbringen und wirklich auszuspannen. Mit einem Moped ausgestattet lässt sich die Insel erkunden und bisher habe ich nur den Süden gesehen. Bei einem nächsten Trip muss ich mir auf jeden Fall noch den Norden ansehen. Am besten von einem der schönen Resorts im Norden aus.

Alle wichtigen Informationen rund um Koh Yao Yai findest du hier!